Pinterest-Anleitung: Begriffe, Funktionen, Fragen und Antworten

2017-10-20
Seokratie
Seokratie GmbH
Main address: Blutenburgstr. 18 D-80636 München, Deutschland ,
Tel:089 - 219098411 , E-mail: mail[@]seokratie.de
29. Sep 2017 Social Media Schreibe einen Kommentar

Du willst Dich in den Pinterest-Dschungel wagen? In dieser Pinterest-Anleitung erfährst Du, wie Pinterest funktioniert, lernst die wichtigsten Begriffe kennen und erhältst Antworten auf Fragen rund um Pinterest.

Pinterest App Smartphone

Du hast eine konkrete Frage oder ein Problem? Springe direkt zum relevanten Abschnitt:

Was ist Pinterest?
Was ist der Unterschied zwischen Instagram und Pinterest?
Die wichtigsten Begriffe
Wie funktioniert Pinterest?
Wie wird ein Board erstellt?
Wie wird ein Pin gespeichert?
Was ist der Pin-it-Button?
Wie wird ein Pin gelöscht?
Wie kann Themen gefolgt werden?
Wer nutzt Pinterest?
Pinterest Nutzung weltweit
Pinterest Nutzung in Deutschland
Pinterest Nutzung von Unternehmen
Wie sicher ist Pinterest?
Gibt es Alternativen zu Pinterest?

Was ist Pinterest?

Pinterest ist eine Bilderplattform: Die Nutzer können nach Bildern suchen und relevante Inhalte merken. Die gemerkten Bilder lassen sich auf Pinnwänden zu verschiedenen Themenbereichen sortieren.

Die Bilder sind sogenannte Pins, die auf verschiedene Webseiten verlinken. Die Bilder werden von den Nutzern von beliebigen Webseiten hinzugefügt. Werden die Bilder von anderen Nutzern gemerkt, werden sie somit wiederum weiterverbreitet.

Dafür werden visuelle Lesezeichen genutzt – diese funktionieren ähnlich wie Lesezeichen im Browser, nämlich über den Link zum gewünschten Inhalt, sehen aber viel schöner aus. Beim Anlegen wird eine Art Vorschau erstellt: Meist wird hierzu ein Bild ausgewählt. Die Inhalte auf Pinterest sind daher hauptsächlich Bilder, die auf externe Webseiten verlinken.

Auf Pinterest geht es darum, interessante Dinge festzuhalten und zu sortieren – wie auf einer Pinnwand. Tatsächlich sieht Pinterest selbst sich viel mehr als „persönliches Tool“ oder als Suchmaschine für Bilder. Wie bei einer Suchmaschine können die Pins beziehungsweise Bilder nach Schlagwörtern durchsucht werden, um relevante Inhalte zu finden und zu speichern.

Pinterest ist ein Hybrid aus Suchmaschine für Bilder und persönlichem Tool zum Sammeln von Ideen und Inspirationen.

Pinterest ist ein Hybrid aus Suchmaschine für Bilder und persönlichem Tool zum Sammeln von Ideen und Inspirationen.

Was ist der Unterschied zwischen Instagram und Pinterest?

Der Unterschied zwischen Instagram und Pinterest sind die Inhalte. Auf Instagram werden eigene Bilder geteilt, auf Pinterest werden dagegen Inhalte aus dem Netz kuratiert. Auch aus Marketingsicht weisen die beiden Plattformen deutliche Unterschiede auf: Instagram wird für das Branding genutzt, Pinterest als Traffic-Quelle.

Pinterest = Pin + Interest

Der Name Pinterest setzt sich zusammen aus Pin (dt. Stecknadel; stecken, anheften) und Interest (dt. Interesse; interessieren). Im englischen lässt sich dieses Wortspiel vielseitig nutzen: „Pin your Interest“ oder „How pinteresting!“.

Die wichtigsten Begriffe

Pin

Ein Pin bezeichnet einen gemerkten Inhalt, zum Beispiel ein Bild. Jeder Pin ist mit der Webseite verknüpft, von der der Inhalt gemerkt wurde. Ein Pin ist also eine Art visuelles Lesezeichen. Der Großteil dieser visuellen Lesezeichen sind Bilder.

Zu jedem Pin eine Beschreibung hinzufügen.

Pinnwand (engl. Board)

Auf einer Pinnwand werden die Pins nach Themen sortiert gespeichert. Um einen Pin zu merken, muss immer eine Pinnwand ausgewählt werden.

Um ein Pinterest-Profil übersichtlich zu gestalten, müssen die Pinnwände mit einem prägnanten Titel benannt und mit einer aussagekräftigen Beschreibung versehen werden, um die Einsortierung der einzelnen Pins zu vereinfachen.

Pinnen

Etwas zu pinnen bedeutet, sich einen Inhalt zu merken.

(Ursprünglicher) Pin und Repin

Wird ein Pin neu angelegt, ist es ein (Ursprünglicher) Pin. Wird ein Pin gemerkt, den jemand anderes auf Pinterest hinzugefügt hat, dann ist das ein Repin.

Die Anzahl an Repins gibt an, wie oft die eigenen Pins gemerkt wurden. (Bei Unternehmensaccounts lässt sich dies in Pinterest Analytics einsehen.)

Anmerkung: Pinterest selbst spricht in deutschsprachigen Accounts von gemerkten Pins, anstatt von Repins. Der Begriff Repin ist jedoch in der Pinterest-Community stark verbreitet.

Geheime, geteilte und öffentliche Pinnwände

Eine geheime Pinnwand ist nur für den Nutzer selbst sichtbar und erscheint nicht auf dem öffentlichen Profil. An einer öffentlichen Pinnwand kann jeder mitwirken, der möchte. Die Einstellungen dazu finden sich unter Board bearbeiten.

Eine Pinnwand kann außerdem mit einzelnen Personen geteilt werden – dies ist auch für geheime Boards möglich. Dazu wird über die Teilen-Funktion das gewünschte Profil ausgewählt oder eine E-Mail-Adresse angegeben.

Wird keine dieser Einstellungen gewählt, ist das Board öffentlich einsehbar, kann aber nur vom Ersteller bearbeitet werden.

RichPins

Rich Pins besitzen zusätzliche Informationen. Diese Informationen werden über strukturierte Daten auf der Webseite hinterlegt. Es gibt verschiedene Arten von RichPins: Artikel Pin, Rezept Pin, App Pin, Buyable Pin, Produkt Pin.

Sind die erforderlichen Daten auf der Webseite hinterlegt, müssen RichPins einmalig für die Webseite aktiviert werden.

Pin-it-Button

Der Pin-it-Button ist eine Browser-Erweiterung, mit der Inhalte, wie einzelne Bilder, direkt auf einer Webseite ausgewählt werden können, um sie auf Pinterest zu speichern.

Startfeed / Startseite / Stream

Der Startfeed oder Stream ist die Startseite beim Öffnen von Pinterest. Der Startfeed zeigt eine Zusammenstellung von Pins, die dem Nutzer gefallen könnten. Darin enthalten sind einerseits Pins von gefolgten Nutzern und Boards, aber auch Pins von fremden Profilen, die inhaltlich den Interessen des Nutzers entsprechen könnten.

Wie funktioniert Pinterest?

Pinterest funktioniert über das Speichern von Pins, die dadurch weiterverbreitet werden. Zuerst werden die verfügbaren Bilder einer Webseite abgerufen. Aus diesen Bilder kann der Nutzer dann ein Bild auswählen, aus dem ein Pin erstellt wird. Sobald ein Bild auf Pinterest gespeichert wurde, können es sich andere Nutzer ebenfalls merken.

Es ist möglich, Inhalte direkt auf Pinterest hochzuladen und mit einem Link zu versehen. Das bedeutet der Inhalt muss nicht in dieser Form auf der Webseite vorhanden sein – jedoch steht das nicht im Vordergrund.

Wie wird ein Board erstellt?

Es gibt zwei Möglichkeiten, um ein Board zu erstellen: Das eigene Profil aufrufen und über das Plus-Zeichen eine Pinnwand anlegen. Es ist auch möglich, direkt beim Speichern eines Pins eine neue Pinnwand zu erstellen – dazu auf „Pin merken“ klicken und bei der Auswahl der Pinnwand, auf der der Pin gespeichert werden soll, die Option Neue Pinnwand erstellen auswählen.

Wie wird ein Pin gespeichert?

Merke einen Pin, indem Du den Pin aufrufst und dann auf Merken klickst oder in der Übersicht den Pin auswählst und dann auf das Pin-Icon klickst. Wähle im nächsten Schritt eine Pinnwand aus, auf der der Pin gespeichert werden soll.

Die auf Pinterest verfügbaren Inhalte wurden bereits von anderen Nutzern auf Pinterest hinzugefügt. Das Speichern eines Pins innerhalb von Pinterest ist daher ein Repin. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, neue Inhalte auf Pinterest hinzuzufügen.

Wie wird etwas von einer Website gepinnt?

Um etwas von einer Webseite zu speichern, das Pinterest Profil aufrufen und über das Plus-Symbol Von einer Webseite speichern auswählen. Dann die URL der Webseite eingeben, von der etwas gespeichert werden soll. Nachdem der Link eingefügt wurde, zeigt Pinterest die verfügbaren Inhalte an, die auf Pinterest gespeichert werden können. Jetzt kann der gewünschte Inhalt ausgewählt, mit einer Beschreibung versehen und auf dem gewünschten Board abgespeichert werden.

Auf dem Smartphone reicht es aus, einen Link in die Zwischenablage zu kopieren. Sobald die Pinterest-App geöffnet wird, fragt Pinterest, ob etwas von diesem Link gespeichert werden soll.

Wie wird ein eigenes Bild hochgeladen?

Um ein eigenes Bild hochzuladen, das Pinterest Profil aufrufen und über das Plus-Symbol Foto speichern auswählen. Im nächsten Schritt unter Merken den Speicherort des Bildes auswählen und das gewünschte Bild hochladen. In der App lässt sich alternativ über das Kamerasymbol die Kamera starten, um ein Foto zu machen.

Auch direkt hochgeladene Bilder sollten mit einem Link versehen werden.

Wie können andere Medien gespeichert werden?

Andere Medien als Bilder können derzeit nur von Werbetreibenden auf Pinterest hochgeladen werden. Es ist jedoch möglich, andere Medien von ausgewählten Webseiten auf Pinterest zu pinnen.

YouTube Videos können genauso wie Bilder über die URL gespeichert werden: Dazu im Profil das Plus-Symbol anklicken, Über Webseite speichern anwählen und den Link des Videos eingeben. Dann zeigt Pinterest alle verfügbaren Inhalte – das kleine rote Play-Symbol zeigt an, dass es sich um ein Video handelt. Hat ein Pin das rote Play-Symbol, kann das Video direkt auf Pinterest abgespielt werden.

Bisher lassen sich nur Videos von YouTube, Vimeo und TED direkt auf Pinterest ansehen. Videos von anderen Webseiten können nicht direkt auf Pinterest wiedergegeben werden. Diese Plattformen zeigen unter ihren Inhalten auch den Teilen-Button für Pinterest an, mit dem die Videos direkt gepinnt werden können.

Musik von SoundCloud kann ebenfalls über die URL auf Pinterest gepinnt werden: Dazu den Link zum Track von SoundCloud nutzen oder über den Teilen-Button Pinterest auswählen. Ein kleines graues Symbol in der linken unteren Ecke zeigt an, dass das Stück direkt auf Pinterest abgespielt werden kann.

Was ist der Pin-it-Button?

Der Pin-it-Button ist einer Browsererweiterung, die das Speichern von Inhalten während der Browsernutzung erleichtert. Um einen Inhalt einer Webseite zu speichern, muss Pinterest nicht direkt aufgerufen werden, sondern es wird über den Pinterest-Button direkt das gewünschte Element der Webseite ausgewählt. Neben den Medien der aufgerufenen Webseiten wird ein kleines Icon oder der Merken-Button angezeigt, dadurch kann direkt der gewünschte Inhalt ausgewählt und gemerkt werden.

Der Pin-it-Button ist für alle gängigen Browser verfügbar.

Wie wird ein Pin gelöscht?

Um einen Pin zu löschen, auf das Bearbeiten-Symbol (ein Stift) klicken und dann unten links Löschen auswählen.

Wie kann Themen gefolgt werden?

Bei der ersten Anmeldung auf Pinterest muss ein Nutzer Themengebiete auswählen, die ihn interessieren. Anhand dieser Interessen stellt Pinterest den ersten Startfeed zusammen. Später werden die Inhalte des Startfeeds anhand der gepinnten Inhalte des Nutzers – und dadurch anhand der genaueren Informationen zu den Interessen – verfeinert. Alle Themen können auch später direkt aufgerufen werden: Die Themenkategorien finden sich in der mobilen App beim Aufrufen der Suchzeile und in der Desktop-Version durch das auswählen des Kompass-Symbols neben der Suchzeile.

Pinterest kann wie ein Moodboard genutzt werden, um Inspirationen zu bestimmten Themen zu sammeln.

Pinterest kann wie ein Moodboard genutzt werden, um Inspirationen zu bestimmten Themen zu sammeln.

Wer nutzt Pinterest?

Entgegen der Annahme, dass Pinterest nur von Frauen mit einer Vorliebe für Bastelprojekte und Kochen genutzt wird, ist die Zielgruppe deutlich breiter. Da die Inhalte auf Pinterest von den Nutzern selbst hinzugefügt wurden, zeigt sich allein an der Bandbreite der Inhalte, dass die Nutzer vielfältige Interessen haben.

Pinterest Nutzung weltweit

Die Nutzung von Pinterest steigt seit Jahren rasant an. Vor wenigen Tagen hat Pinterest 200 Millionen aktive Nutzer gefeiert. Genaue Zahlen zu den einzelnen Ländern hat Pinterest bisher jedoch nicht veröffentlicht, wohl aber, dass 50 % der Nutzer aus den USA kommen – der Rest, also 100 Mio. aktive Nutzer, dementsprechend aus anderen Ländern. Zudem kommen 75 % der Neuanmeldungen von Nutzern außerhalb der USA. Das bedeutet, dass Pinterest in anderen Ländern deutlich stärker wächst.

Pinterest Nutzung in Deutschland

Die aktiven Nutzer in Deutschland sollen sich 2016 verdreifacht haben. Genaue Zahlen zur Nutzung in Deutschland hat Pinterest bisher jedoch nicht veröffentlicht. Statista gibt die Anzahl der Pinterest Nutzer mit ca. 2,6 Mio. an.

Laut Umfragen von Statista zur Nutzung von Social-Media-Netzwerken in Deutschland nutzen 18 % der Befragten Pinterest: 5 % aktive Nutzer, 13 % passive Nutzer. Bei den 18-29-Jährigen liegt der Anteil bei 25 % Pinterest. Interessant ist der große Anteil der passiven Nutzer – dies mag auf den ersten Blick negativ erscheinen, zeigt jedoch, dass viele Nutzer Pinterest als Ideen- und Inspirationsquelle und weniger zur Selbstdarstellung oder Kommunikation nutzen. Für Unternehmen kann diese Situation vorteilhaft sein, um ihre Inhalte an interessierte Personen zu verbreiten und dabei nicht mit persönlichen Inhalten oder anderen Nutzungsintentionen zu konkurrieren.

Ein Überblick zu den aktuellen Zahlen von Pinterest findet sich bei Statista.

Warum ist bei Pinterest vieles auf Englisch?

Knapp die Hälfte der Pinterest-Nutzer kommen aus den USA und haben auch ein Großteil der Inhalte zu Pinterest hinzugefügt. Daher ist die vorherrschende Sprache Englisch. Zudem verbreiten sich die Inhalte auf Pinterest umso besser, je beliebter sie sind – englischsprachige Inhalte sind für die meisten Pinterest Nutzer verständlich und haben dadurch bessere Chancen, sich zu verbreiten. Pinterest fördert außerdem den Ideenaustausch, indem nicht nur Inhalte abonnierter Profile, sondern auch Inhalte fremder Profile im Stream angezeigt werden – durch die vielen Nutzer, die Pinterest auf Englisch nutzen, steigt auch hier die Wahrscheinlichkeit, dass englischsprachige Inhalte angezeigt werden.

Pinterest Nutzung von Unternehmen

Von denjenigen, die auf Social-Media-Plattformen vertreten sind, nutzen 30 % der Unternehmen weltweit Pinterest, so Statista.

Warum sollten Unternehmen Pinterest nutzen?

Der größte Unterschied von Pinterest zu anderen Social-Media-Netzwerken ist, dass die Inhalte im Vordergrund stehen, und nicht die Kommunikation oder Selbstdarstellung von Personen oder Profilen – dies bietet Unternehmen vielfältige Möglichkeiten, um den Kunden eigene Inhalte und Produkte näherzubringen.

Pinterest kann verkaufsfördernd eingesetzt werden: Für Unternehmen bietet Pinterest gute Möglichkeiten, um Traffic zur eigenen Webseiten zu generieren. Auch die kreativen Möglichkeiten durch Pinterest können Unternehmen helfen, ihre Produkte oder Angebote in einem neuen Kontext zu präsentieren, vielseitige Verwendungsmöglichkeiten aufzuzeigen, Kundenprojekte zu nutzen und weiterführende Informationen und Ideen zu bieten.

Erste Studien aus den USA haben gezeigt, dass der durchschnittliche Pinterest-Nutzer mehr Geld pro Einkauf beim Online-Shopping ausgibt als ein Facebook-Nutzer und dass Pinterest auch beeinflusst, was offline im realen Einkaufswagen landet.

Willst Du Pinterest für Dein Unternehmen nutzen? Dann erfahre mehr über die typischen Fehler und lerne, wie Du sie vermeidest. Außerdem kannst Du unsere Tipps für Dein Pinterest Marketing nutzen.

Wie sicher ist Pinterest?

Das größte Problem von Pinterest sind die Bildrechte. Durch das Pinnen eines Bildes wird eine Kopie erstellt, für die eine Einwilligung des Inhabers benötigt wird. Außerdem werden in den meisten Fällen eventuelle Bildangaben und Quellen des Bildes nicht in die Beschreibung übernommen.

Es gilt, beim Merken von Bildern von Webseiten vorsichtig zu sein! Am besten sollten nur Bilder von der eigenen Webseite oder Webseiten, bei denen die Einwilligung der Inhaber sicher ist, gepinnt werden. Eine ausführliche Erklärung des rechtlichen Hintergrunds und des Risikos auf Pinterest findet sich bei Dr. Schwenke.

Gibt es Alternativen zu Pinterest?

Es gibt Tools, die ebenfalls digitale Pinnwände mit visuellen Lesezeichen zu Inhalten aus dem Web erstellen. Insbesondere, um interessante Textinhalte wie Blogartikel, Zitate oder Textpassagen zu merken, gibt es praktische Alternativen.

Keeeb

Keeeb ist das Gegenstück zu Pinterest für Textinhalte und Webseiten. Es wird ebenfalls über den Link ein visuelles Lesezeichen kreiert, jedoch werden nicht einzelne Bilder gespeichert, sondern eine Vorschau von der Webseite erstellt. Dazu können einzelne Textpassagen hervorgehoben und mit dem Link zur Quelle abgespeichert werden.

Nuji

Nuji ist wie Pinterest speziell für Produkte. Mode, Accessoires und Einrichtungsgegenstände aus diversen Shops können durchsucht und gespeichert werden. Produkte aus Shops gibt es auch auf Pinterest – auf Nuji können sie ohne kreative Ablenkung durchforstet werden. Im Prinzip ist Nuji eine Affiliate-Seite mit Pinterest-Charakter.

Pinterest war lange mit dem Vorurteil behaftet, hauptsächlich von Frauen genutzt zu werden, weshalb Alternativen mit Namen wie MANteresting oder Dudepins entstanden sind – da jedoch mittlerweile Pinterest auch von Männern genutzt wird (2016 waren bereits 40 % der aktiven Nutzer Männer), scheinen diese Alternativen ihre Relevanz verloren zu haben. Es gibt noch weitere Alternativen zu Pinterest; viele davon heben sich nicht wirklich von Pinterest ab und bieten kaum andere Funktionen.

Du glaubst, Pinterest ist schon voller Frauen-Klischees? Na dann schau lieber gar nicht erst auf Manteresting.

Du glaubst, Pinterest sei voller Frauen-Klischees? Na dann schau lieber gar nicht erst auf Manteresting.

Dein Wissensdurst ist immer noch nicht gestillt? Dann stell gerne Deine Frage in den Kommentaren oder besuche mein Seminar bei 121Watt und werde selbst zum Pinterest-Profi!

Bilder: Bild 1: © iStock.com/ hocus-focus, Bild 2: © iStock.com/ zakokor, Bild 3: © iStock.com/ trinetuzun, Bild 4: © iStock.com/ scyther5, Bild 5: © iStock.com/ olgakr;

Merken

Merken

Merken

E-Book: Der Weg zum erfolgreichen Online Shop
Seokratie E-Book
  • Das 47-seitige E-Book mit 72 konkreten Tipps für Deinen Online Shop
  • Einmal wöchentlich exklusiver Content für das Marketing Deines Shops
  • Unser Newsletter (1-2x pro Woche)
Jetzt kostenlos downloaden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willst Du fit in SEO werden?

Abonniere unseren Newsletter und bleibe in Sachen SEO, Inbound- & Online-Marketing auf dem Laufenden.

Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.