Fachlich kompetent
Ă„uĂźerst flexibel
Absolut zuverlässig
SEO

Podcast-SEO fĂĽr Inhalte im Audioformat

2019-12-12
Seokratie
Seokratie GmbH
Main address: Blutenburgstr. 18 D-80636 München, Deutschland ,
Tel:089 - 219098411 , E-mail: mail[@]seokratie.de
von Nora Taubert 12. Dez 2019 Schreibe einen Kommentar

Podcasts, Hörbücher und Hörspiele sind zurzeit dank Audible, Blinkist und Co. sehr beliebt. Seit Mai 2019 hebt Google Podcasts in der Suche sogar gesondert hervor. Heute zeige ich Dir, wie Du Podcasts für die Suchmaschinenoptimierung einsetzt und wie Du mit Audio-SEO Deine Reichweite vergrößerst.


Podcast SEO fĂĽr Audio-Formate

Podcast Basics

Was ist ein Podcast überhaupt, ist ein Podcast überhaupt etwas für mich und das kleine Einmaleins der Podcast-Erstellung – starten wir mit den Basics.

Was ist ein Podcast?

Unter Podcast versteht man eine Serie zusammengehöriger Audio-Inhalte, die Nutzer „on demand“ dann anhören können, wenn sie wollen. Die einzelnen Folgen oder Episoden passen inhaltlich zum übergeordneten Podcast-Thema und erscheinen meist regelmäßig. Hier ein Beispiel:

  • Podcast: „Der Politik-Podcast – Deutschlandfunk“
  • Podcast-Folge: „Folge 119 – Meinungsfreiheit, Diskursgrenzen, Political Correctness.“

Lohnen sich Podcasts fĂĽr mich?

Sind Podcasts ein lohnendes Format? Immerhin ging es in den letzten Jahren mit ihnen auf und ab, schon öfter wurden sie totgesagt.
Nun, Googles erklärtes Ziel ist es, die Podcast-Landschaft mit der eigenen Podcast-App möglichst vielen Menschen zu eröffnen und die Menge an gehörten Podcasts zu verdoppeln. Außerdem sollen Podcasts dauerhaft genau wie Videos als Antworten auf normale Suchanfragen ohne „Podcast“ angezeigt werden.

Eine Voraussetzung dafür ist, dass Google den Inhalt von Audioformaten versteht. Tatsächlich wird Google stetig besser im transkribieren. Auch bei automatisch generierten Video-Untertiteln funktioniert das ganz gut.

Letztendlich ist das eine konsequente Fortsetzung der Google-Entwicklung, Nutzern verschiedene Formate zu Ihrer Suchanfrage anzubieten. Ich bekomme jetzt schon passende Videos zum Aktieninvestment zur Suchanfrage „In Aktien investieren“ angezeigt, ohne speziell nach Videos zu suchen. Podcasts sind der nächste Schritt. Und auch die Google Updates wie BERT zielen darauf ab, Suchanfragen immer besser sowie im Kontext zu verstehen und das passende Ergebnis auszuspielen. Auch Podcasts.

Wir können also ganz klar davon ausgehen, dass Podcasts in der Google-Suche wichtiger werden und Du sie für Dein Online Marketing gut einsetzen kannst!

Die Bedeutung von Online-Audios nimmt zudem insgesamt zu:

  1. Laut „Online-Audio-Monitor 2019“ nutzen zwei von drei Deutschen Online-Audio-Angebote, und zwar zunehmend im Auto und über Smart Speaker.
  2. Gleichzeitig nutzen wir Audios immer regelmäßiger. Besonders dynamisch ist das Wachstum bei On-demand-Angeboten, also bei Hörbüchern, Podcasts und Radiosendungen.

Du hast noch keinen Podcast? Wenn Du Experte in einem Thema bist, dazu regelmäßig etwas Spannendes zu sagen hast und qualitativ hochwertige Audios herstellen kannst, dann ist der Einstieg in Podcasts für dich interessant. Meine Kollegin Neele hat dazu ein Video gemacht. Schau es Dir an, es dauert nur 2 Minuten:

Klares Thema und Struktur festsetzen

Bevor Du mit einem neuen Podcast startest oder eine neue Audio-Folge aufnimmst, solltest Du ein klares Thema abstecken und gut dazu recherchieren.

Selbst wenn bekannte Podcasts nach lockerem Drauflosplaudern klingen: Hinter erfolgreichen Formaten stecken ein klarer Rahmen und eine Strategie. Das ist bei Podcasts auch nicht anders als etwa bei einem Blog oder einem Videocast.

Am Anfang stehen deshalb immer:

  • die Themenfindung
  • die Recherche
  • die zeitliche und inhaltliche Struktur (Skript)

Zum Thema und zur Struktur:

Gehen wir davon aus, jemand handwerkt leidenschaftlich gerne und möchte andere mitreißen, indem er Ihnen zeigt, dass das eigentlich gar nicht schwer ist.

Das grundsätzliche Themengebiet wäre dann „Anleitungen und Tipps rund ums Hobby-Handwerken“ mit folgender beispielhafter Struktur:

Wöchentlich neue zehnminütige Folge:

  1. Thema und Ziel + Jingle (1 Minute)
  2. AusrĂĽstung und Vorbereitung fĂĽr das Handwerksthema (1-2 Minute)
  3. Arbeitsschritte (5 Minuten)
  4. Zusammenfassung, ein Profitipp, ein häufiger Fehler + Vorschau nächste Woche (1-2 Minuten)

Und jetzt zur Recherche: Hier ist nicht nur die journalistische Hintergrundrecherche gemeint, sondern fĂĽr SEO natĂĽrlich auch die Recherche geeigneter Keywords.

Keywordrecherche von Anfang an

Zu Deinem Thema solltest Du unbedingt eine Keywordrecherche durchfĂĽhren, um relevante Suchbegriffe zu finden. Die Keywordrecherche hilft Dir aber auch dabei, relevante Fragen, Unterpunkte und verwandte Themen zu identifizieren. Nutze die Recherche am besten als Grundlage fĂĽr einen Redaktionsplan mit den Podcast-Folgen und den Top-Keywords dazu.

Recherchiere die Keywords zu den Themen ohne „Audio“ und „Podcast“ – denn das ist ja nur das Format. Worum es geht, musst Du so in einem Satz zusammenfassen können, dass es jeder versteht.

Eine erste Recherche mit der automatischen Google-Vervollständigung zeigt bereits, was Hobby Handwerker interessieren könnte:

Automatische Google Vervollständigung

Die automatische Google Vervollständigung für hobby handwerker bietet mit kurs, ausstattung und ideen gute Themenaspekte

Recherchierst  Du darüber hinaus z.B. über Hypersuggest zu „handwerken“, findest  Du spannende Themenideen für Podcast-Folgen:

Hypersuggest Keywordrecherche

Hypersuggest zeigt, dass handwerken lernen, handwerken mit Kindern, handwerken fĂĽr Frauen und handwerken mit Holz interessant sind.

NatĂĽrlich sind noch tiefergehende Recherchen und auch konkrete Suchvolumen hilfreich, aber zur detaillierten Keywordrecherche gibt es eigene Blogposts.

Zurück zum Handwerker-Podcast. Beim Namen versuchen viele Podcaster, eine witzige Brand zu etablieren – leider hilft das nicht bei generischen Rankings und auch nicht dabei, neuen Nutzern einen schnellen Eindruck vom Inhalt zu vermitteln. Keywords sind auch hier sinnvoll: „Handwerken lernen! Podcast-Kurs für Hobby-Handwerker“ würde Nutzern gut vermitteln, was sie erwartet. Und die Planung für die ersten Handwerkspodcast-Episoden könnte entsprechend der obigen Kurzrecherche so aussehen:

  • Folge 1: Die richtige Ausstattung fĂĽr Hobby-Handwerker
  • Folge 2: So lernst Du Handwerken
  • Folge 3: Handwerken mit Holz
  • Folge 4: Handwerk-Tricks fĂĽr Frauen

Voila – schon stehen die Eckpfeiler! Nachdem die Grundlagen geklärt sind, zeige ich nun, wie Du Deine Website mit Podcasts optimierst.

Website mit Podcasts optimieren

SEO für Audio-Inhalte ist – abgesehen von ein paar technischen Kniffen – gar nicht so viel anders als SEO für andere Inhalte.

Landingpages fĂĽr den Podcast und fĂĽr seine Folgen

Zunächst brauchst Du eine eigene Landingpage, also URL, unter welcher Du auf Deiner Domain den Podcast anbietest, z.B. www.meine-domain.de/name-meines-podcasts/.

Aber nicht nur die ĂĽbergeordnete Seite, sondern auch die einzelnen Podcast-Folgen kannst Du sehr gut fĂĽr die Suchmaschinenoptimierung nutzen. Stelle jede Folge ausfĂĽhrlich auf einer eigenen Landingpage vor, z.B. unter www.meine-domain.de/name-meines-podcasts/podcast-folge1/.

Mobile-friendly

In erster Linie sollten die Podcast-Seite sowie jede Folgen-Seite so aufgebaut sein, dass  die Nutzer mit dem Smartphone schnell alle wichtigen Infos finden. Je relevanter eine Information ist, desto weiter oben auf der Seite sollte sie stehen. Außerdem solltest Du auf eine schnelle Ladezeit Deiner Seiten achten.

Auf der Podcast-Landingpage von AktienMaster sind die wichtigsten Infos Smartphone freundlich im Above-The-Fold-Bereich, also ohne scrollen lesbar: Du erfährst direkt, dass es um Aktientrends und den Aktienmarkt geht.

Landingpage Podcast wichtigste Infos

Landingpage des Podcasts von AktienMaster: Die wichtigsten Infos wie Name und Inhalt sind sofort sichtbar.

Thema mit Keywords beschreiben

Optimiere die Seite dann auf das Podcast-Thema, indem Du es zumindest knapp, besser aber möglichst ausführlich beschreibst und die Seite übersichtlich strukturierst. Etwa mit Zwischenüberschriften, Listen und Aufzählungen.

Nutze Deine Keywords im Titel, in Überschriften und im Text auf der Landingpage und verwende die Begriffe „Podcast“ und „Audio“. Beschreibe außerdem den Podcast und sein Genre mit passenden Begriffen wie Anleitung, How-To, Ratgeber, Test, Kaufberatung, Tipps und baue auch Trigger ein, wie „Jetzt kostenlos streamen“.

Madame Moneypenny möchte mit Ihrem Podcast beispielsweise Frauen dazu ermuntern, sich mit Finanzen zu beschäftigen. Der Text auf ihrer Podcast-Seite spiegelt das wider:

Text auf Podcastl-Landingpage mit Keywords

Madame Moneypenny beschreibt auf der Landingpage ihres Podcasts ausführlich dessen Inhalt mit Begriffen aus Ihrem Themengebiet wie finanzielle Unabhängigkeit, Frauen und Podcast.

 

Für eine Podcast-Folge hat Madame Moneypenny den aussagekräftigen Titel „Drei Mythen über Aktien und Börse“ gewählt und mit „Aktien“ und „Börse“ schon starke Begriffe gefunden. Auf der Landingpage der Folge beschreibt sie deren Inhalt ganz genau:

Suchmaschinenfreundliche Beschreibung einer Podcastfolge

Eine gute Beschreibung des Inhalts, wie bei dieser Podcast -Folge, ist wichtiger Bestandteil von Podcast-SEO.

Dazu listet die Podcasterin in übersichtlichen Stichpunkten die Schwerpunkte der Folge auf, und verwendet immer Keywords und relevante Begriffe zu ihrem Thema, wie „Aktien“, „investieren“, „Risiko“:

Auflistung in Beschreibung einer Podcast Folge

Eine Struktur wie die nummerierte Aufzählung helfen Suchmaschinen und Nutzern beim Verständnis des Seiteninhalts und des Podcasts.

Folgen verlinken

Verlinke die einzelnen Podcast-Folgen auf Deiner Podcast-Seite oder bette die Audiodateien von einem Hoster ein. Beschreibe dabei idealerweise kurz, worum es in der Folge geht, wie bei AktienMaster:

eingebettete Podcast-Folge

Die Podcast-Folge ist auf der Landingpage gut sichtbar eingebettet und kann direkt gestartet werden.

Links setzen bedeutet aber auch, dass Du weitere externe Quellen oder Seiten Deiner Domain verlinken kannst. So kannst Du beispielsweise auf der Landingpage einer Podcast-Folge weitere Folgen  anteasern oder Links auf Deine Quellen setzen.

Plattformen verlinken

Letztendlich solltest Du noch die Plattformen verlinken, welche Deinen Podcast bereitstellen – so wie Madame Moneypenny das tut:

Podcast Landingpage mit Portalen des Podcasts

Apple Podcasts, Spotify, Podbean: Madame Moneypenny fĂĽhrt den Nutzer von Ihrer Website weiter zu den Podcast-Portalen.

Gute Snippets

Natürlich ist es wichtig, wie sich Dein Podcast in den Google-Suchergebnissen präsentiert! Nutze für Meta-Title und Meta-Description Deines Snippets relevante Keywords sowie das Wort Podcast.

Auch die Description sollte die Keywords enthalten und zum Hören anregen. Dafür kannst Du Klickreize einbauen. Hier ein Beispiel für ein gutes Podcast-Snippet mit Keywords:

Snippet eines Podcasts bei Google

Snippets des Finanzwesir-Podcasts bei Google, mit der Einordnung als Podcast, dem Keyword Aktiv investieren und zusätzlichen Triggern wie sinnvoll und Rendite.

Tipp: Die Länge Deines Snippets kannst Du z.B. mit dem Snippettool von Thorben Leuschner prüfen. So vermeidest Du, dass es zu lang ist und von Google abgeschnitten wird.

Strukturierte Daten

Mit strukturierten Daten kannst Du die Inhalte auf Deiner Website nach dem Standard von Schema.org. klassifizieren und beschreiben. Crawler können die Inhalte und Zusammenhänge dadurch schneller richtig verstehen.

Davon kannst Du nur profitieren. Eine ausführliche Anleitung findest Du in Luisas Blogpost „Strukturierte Daten und SEO“.

FĂĽr die Auszeichnung von Podcasts eignen sich die allgemeinen Eigenschaften von

Ich zeige es Dir am Beispiel einer Podcast-Folge von BR Radiowissen

Strukturierte Daten bei Podcasts

Ein Blick in https://search.google.com/structured-data/testing-tool/ zeigt die Auszeichnung der Podcastfolge als AudioObject nach schema.org

Der Googlebot kann so direkt relevante Infos im Code entdecken und den Seiteninhalt richtig einordnen.

Inhaltsverzeichnis und Transkript

Ein Inhaltsverzeichnis und idealerweise ein Transkript des Inhalts helfen den Landingpages von Podast-Folgen sehr dabei, für Longtail-Suchanfragen zu ranken. Transkripte, also die Niederschrift des Podcast-Inhalts, sind allerdings recht aufwendig. Eine gute Zwischenlösung bietet die ausführliche Strukturierung mit Zeitmarken. Sie hilft dem Nutzer, direkt zu interessanten Abschnitten im Podcast zu springen und liefert gleichzeitig Content für Suchmaschinen. Wenn wie bei Madame Moneypenny relevante Begriffe verwendet werden:

Inhaltsverzeichnis mit Timestamps bei Podcastfolge

Inhaltsverzeichnis mit Timestamps auf der Landingpage einer Podcastfolge

Google Podcast: Ergänzung zu klassischem Podcast-SEO

Google Podcast ist die neue App von Google, über die Google  Podcasts pushen will. Allerdings nicht nur in der App, sondern zusätzlich auch in der normalen Google-Suche auf allen Browsern.

Nutzer können so Podcasts direkt bei Google in einem standardisierten Layout sehen und auch direkt dort hören. Das funktioniert ungefähr so, wie wenn Du Deinen Podcast bei Spotify, Soundcloud oder itunes anbietest.

Blick in den neuen Google-Podcast-Dienst

Oben hatten wir das Beispielthema Handwerken für einen Podcast genutzt. Wenn ich bei Google nach „Handwerker Podcast“ suche, zeigt Google mir Podcasts für Handwerker zwischen den normalen Suchergebnissen an.

Suchergebnisse bei Google fĂĽr Handwerker Podcast

Suchergebnisse bei Google fĂĽr die Suchanfrage Handwerker Podcast.

Du findest die Google Podcasts aktuell also, indem Du etwas suchst und das Wort Podcast hinzufügst – in meinen bisherigen Tests ist das Google-Podcasts-Karussell dabei immer sehr weit oben in der Suche. Alleine diese prominente Platzierung mit hoher Klickrate ist ein Grund, in Google Podcasts „rein“ zu wollen. Außerdem kannst Du Mehrfachrankings mit der eigenen Website und Google Podcasts erreichen.

Ein Google Podcast sieht auf dem Smartphone so aus:

Google Podcasts aufgerufener Podcast

So sieht es aus, wenn man in Google Podcasts einen Podcast aufruft.

Ganz oben steht der Podcast-Name „Workerscast – Der Podcast für Handwerksunternehmen“. Darunter befinden sich der Name der aktuellen Folge „Braucht ein Handwerker einen Podcast“, das Datum, die Dauer, die Größe und der blaue Play-Button. Über diesen Button kann ich sofort hören und auch pausieren. Wenn Du auf die blaue Überschrift ganz oben klickst, kommst Du zur Übersichtsseite des Podcasts mit allen Folgen. Es ist sinnvoll, die Folgen gut zu beschreiben. Durch Datum, Überschrift und einen kurzen Text wissen Interessierte gleich, ob sich das Anhören für sie lohnt:

Googel Podcasts Folgen

Die Folgen des eigenen Podcasts sollte man bei Google Podcasts gut beschreiben, wie in diesem Beispiel.

Online Marketing mit Google Podcasts

Google Podcasts kann man gut fĂĽr Online Marketing nutzen, so wie Wokerscast, der ein E-Book verlinkt:

Google Podcasts fĂĽr Online Marketing nutzen

Links zu E-Books, Produkten, der eigenen Website, Interviewpartnern, Events, Deinem YouTube Channel… Google Podcast bietet hierfĂĽr gute Möglichkeiten.

Die Beschreibung der einzelnen Podcast-Folgen kannst Du ĂĽber dieses Beispiel hinaus fĂĽr viele relevante und aktuelle Infos und Links nutzen, und damit beispielsweise Nutzer auf Deine Website oder Deine Social Media Profile bringen.

Soll ich Google Podcast nutzen?

Wenn Du ĂĽber Google-Dienste sehr gut auffindbar sein willst, lohnt es sich, Google Podcast zu nutzen. Denn das bringt dir:

Wir können Dir helfen!

Suchst Du eine kompetente, flexbile und zuverlässige Online-Marketing-Agentur? Wir freuen uns auf Deine unverbindliche Anfrage.

Kontaktiere uns
  • Reichweite durch die prominente und nutzerfreundliche Darstellung in den normalen Suchergebnissen und durch die Nutzung eines Formats, das Google erklärtermaĂźen voranbringen will.
  • Mehr Website-Besucher, wenn du Links zu Deiner Website einbaust.
  • Smartphone-Nutzer, denn durch die angenehm einheitliche Oberfläche kannst Du insbesondere Smartphone- und App-Nutzer zum Hören Deines Podcasts gewinnen.
  • Mehr Podcasts pro Besucher. Google zeigt auf der Podcast-Seite die Audio-Folgen zu Deinem Podcast ĂĽbersichtlich an und das motiviert zum Hören.

Ob Google in seinem Podcast-Dienst dauerhaft wie in Youtube und in der organischen Suche auch bezahlte Anzeigen zulässt, bleibt abzuwarten – ich vermute  ja.

Jetzt stellt sich die Frage: Wie kommst Du mit Deinem Podcast dort hinein?

So meldest Du Deinen Podcast bei Google Podcast an

Wirklich anmelden kannst Du ihn nicht, aber Du kannst auf Deiner Website die relevanten Infos zur VerfĂĽgung stellen, welche der Crawler dann findet und verarbeitet. Dazu gibt Google detaillierte Anweisungen auf den folgenden beiden Seiten:

Du brauchst neben deinen Audiodateien ein Feed und eine Podcast-Seite nach Google-Kriterien. Diese musst Du miteinander verknĂĽpfen.

  1. Veröffentliche einen RSS Feed mit Infos über den Podcast und seine Folgen. Alle Infos dazu findest Du unter https://developers.google.com/search/reference/podcast/rss-feed
  2. Im Feed musst Du einen Link, im folgenden Screenshot unter <link>, auf die Startseite des Podcast setzen. Mit dieser Startseite beschäftigen wir uns weiter unten noch etwas genauer.
  3. Hinterlege den Podcast-Namen, im folgenden Screenshot unter <title>.
  4. Zusätzlich kannst Du tags wie Kategorie, Beschreibung (<description>), Bild, Dauer und Veröffentlichungsdatum verwenden. Hier ein Beispiel-RSS-Feed zu einem Podcast von SWR3.
  5. Dein Feed muss mindestens eine Podcast-Folge <item> beinhalten und verlinken:
  6. Erstelle passend zum Feed eine Podcast-Startseite mit einer Beschreibung des Podcast. Alle Infos dazu findest Du unter https://developers.google.com/search/reference/podcast/homepage-requirements. Wenn Du unsere Tipps für „Website mit Podcasts optimieren“ beherzigt hast, dann hast du bereits eine passende Startseite.
  7.  FĂĽge im Headbereich der Seite nun den folgenden Codeschnipsel ein:<link type=“application/rss+xml“ rel=“alternate“ title=“Name Deines Podcasts“ href=“URL Deines Podcast“/> , Hier ein Beispiel von Google:
    1. Stelle sicher, dass der Googlebot auf die Startseite und auf das Feed zugreifen kann. Nutze also kein noindex-tag, kanonisiere nicht auf eine andere Seite und sperre das Feed und die Podcast-Startseite auch nicht ĂĽber die robots.txt.
    2. Teste, ob alles funktioniert hat: https://search.google.com/devtools/podcast/preview

Mein Fazit zu Podcast-SEO

Audio-Inhalte sind ein interessantes Medium für Online Marketing. Speziell Podcasts sind eine gute Möglichkeit, um Nutzer neben Texten, Bildern und Videos mit einem weiteren beliebten Format zu erreichen und die eigene Website für Audioinhalte im Podcast-Format zu optimieren. Google zeigt neben Websites mit Audioformaten auch schon Treffer im eigenen Podcast-Dienst in der Google-Suche an. Darüber hinaus kannst Du deshalb den eigenen Podcast über Google-Podcasts verfügbar machen.

Perspektivisch will Google Audio-Inhalte genau wie aktuell schon News oder Videos als Antwort auf eine Suchanfrage anbieten, sie also auch dann anzeigen, wenn nicht explizit nach Podcasts gesucht wurde.

Brauchst Du Beratung zu Podcast-SEO oder möchtest Du Deine bisherige Audio-Strategie von uns auf Ihre SEO-Tauglichkeit checken lassen? Dann melde Dich gerne bei uns!

Bildnachweis Titelbild: pixdeluxe/iStock. Weitere Bilder: Screenshots (teilweise mit Hervorhebungen).

Suchst Du eine gute Online-Marketing-Agentur? Der Beitrag hat Dir gefallen und Du möchtest unsere Unterstützung? Wir freuen uns auf Deine unverbindliche Anfrage.
089 | 219 09 84 11 kontakt@seokratie.de Oder kontaktiere uns ĂĽber das Formular: Jetzt kontaktieren
Über den Autor
Nora studierte in München Politik, weil sie gerne hinter die Dinge blickt und größere Zusammenhänge erfasst. Hinter die Websites unserer Kunden gucken und SEO-Herausforderungen im jeweiligen Kontext lösen: das macht sie jetzt für die Kunden von Seokratie. Den Weg zum SEO beschritt Nora als Selbstlernerin und Quereinsteigerin zunächst bei SportScheck und kümmerte sich danach um alle SEO-Aufgaben beim Münchner Ökoenergieversorger Polarstern. Hier findest Du alle Beiträge von .

Kommentiere diesen Beitrag

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willst Du fit in Online Marketing werden?
 Mit unserem kostenlosen Newsletter bekommst Du 2-3 Mal pro Woche unsere besten Artikel & Videos aus den Bereichen SEO, SEA, Content Marketing, Social Media & Usability zugeschickt. Jetzt anmelden! Über 11.000 E-Mail-Abonnenten vertrauen uns bereits.
Jetzt anfordern
close-image
Send this to a friend
Google Bewertung
4.8
Basierend auf 17 Rezensionen
Ă—