Fachlich kompetent
Äußerst flexibel
Absolut zuverlässig
SEO

Website Relaunch und SEO-Relaunch-Checkliste: Das musst Du beachten

Anika AppelSEO-Expertin

Bei Dir im Unternehmen ist das Wort Relaunch gefallen und Du bist Dir nicht sicher, was Du dabei alles berücksichtigen musst? Dann bist Du hier richtig. In diesem Beitrag erkläre ich Dir, welche Punkte Du beachten musst, damit Dein Relaunch auch aus SEO Sicht in die richtige Richtung geht. Anhand von praktischen Tipps & Tricks und unserer Website-Relaunch-Checkliste kannst Du Dich bei Deinem Relaunch sicherer fühlen.

seokratie-blogbeitrag-seo-relaunch-checkliste

Die Unterstützung für Deinen Relaunch: Die SEO Relaunch Checkliste

Ab wann ist SEO beim Relaunch wichtig?

Gute Planung ist das A und O eines gelungenen Relaunchs. Das bedeutet, SEO gleich zu Beginn der Planung miteinzubeziehen. Und das bedeutet auch, genügend Zeit für einen abschließenden Check und genügend Ressourcen für die Umsetzung der daraus resultierenden Maßnahmen einzuplanen. Das dauert seine Zeit. Dafür sparen sich alle Beteiligten viel Nacharbeit. Damit nichts untergeht und alle Projektmanager ruhig schlafen, empfehlen wir mit Checklisten zu arbeiten. Was für uns alles in diese Checkliste gehört, liest Du hier.

Keine Panik vor dem Relaunch, ja, aber…

Don’t try this at home! Ein Relaunch sollte stets von Expert:innen begleitet werden, damit nichts schief geht.

In diesem Artikel liefern wir zwar eine Checkliste, die Dich beim Relaunch an die Hand nimmt. Aber wenn Du wenig Relaunch-Erfahrung hast, solltest Du immer einen Profi hinzuziehen!

SEO-Checkliste für Deinen Relaunch

Los geht’s, hier kommt Deine Checkliste für den Relaunch.

Die Planungsphase

Um später nicht vor vollendeten Tatsachen zu stehen, sollten sich SEO-Verantwortliche gleich in die Planung einmischen. Zu Beginn geht es daher um die Konzeption des Relaunches.

seokratie-seo-relaunch-planung-vorbereitung

Damit Dein Relaunch gut verläuft, musst Du gut planen. Starte mit der Konzeption.

Konzeption

  1. Ändert sich zu viel auf einmal?

Wie viel ändert sich auf Deiner Website bei Deinem Relaunch? Sei bei der Beantwortung dieser Frage ehrlich. Damit bei einem Relaunch alles glatt läuft, sollten die Verantwortlichen nur wenige Aspekte ändern. Ich empfehle Dir maximal zwei der folgenden Punkte während des Relaunches zu verändern:

  • Das Shop- oder Content-Management-System
  • Das Design bzw. Layout (bei starken Veränderungen des alten Designs oder Layout)
  • Die Inhalte der Seite (bei starken Veränderungen)
  • Die interne Verlinkung (bei starken Veränderungen)

Ändert sich zu viel auf einmal, müssen Suchmaschinen die URLs neu bewerten. Nur so können sie sicherzustellen, dass hier alles mit rechten Dingen zugeht. Das hieße für Dich, dass Du auf Deine guten Rankings erstmal verzichten musst. Schwankende Rankings beim Relaunch sind normal; damit alles glatt geht, rate ich Dir daher zur Vorsicht.

  1. Bleiben Deine URLs gleich?

URL-Änderungen sind heikel. Selbst wenn sich nur die URL und das Layout verändern, vertraut Google der neuen Seite nicht immer sofort und Rankings können verloren gehen. Ich rate Dir daher von URL-Änderungen gleichzeitig mit Design-, Inhalts- oder Struktur-Veränderungen ab. Selbst wenn sich nur eine Kleinigkeit bei der URL ändern sollte.

Wenn sich Deine URLs ändern, dann arbeite mit einer sogenannten Redirect-Liste. Diese Datei enthält alle Deine alten URLs und die URLs, auf die die alten URLs nach dem Relaunch per 301-Weiterleitung verweisen. In dieser Liste sollten folgende Punkte vorkommen:

  • Die alte URL
  • Klicks und Impressionen der alten URL
  • Status der alten URL: Bereits weitergeleitet, 404-Fehler, oder sonstige Statusmeldungen
  • Die neue URL

So kann eine Weiterleitungsliste oder Redirect-Liste aussehen:

seokratie-weiterleitungsliste-redirects-beispiel

So kann Deine Redirect-Liste aussehen.

  1. Ändert sich die Domain?

Die Domain zu ändern ist noch heikler, als einzelne URLs zu ändern. Das ist ein Kapitel für sich. Grundsätzlich sollten Suchmaschinen Schritt für Schritt an die neue Domain und vor allem eine neue Marke gewöhnt werden. Wir raten daher von einem Domainwechsel beim Relaunch ab.

  1. Wissen Deine Entwickler:innen und Entscheider:innen, auf was sie achten müssen?

Bevor es ans fröhliche Coden geht, sollten alle Entwickler:innen eine Liste mit den notwendigen SEO-Anforderungen erhalten. Das spart Korrekturzeit und stellt noch dazu den Hausfrieden sicher.

seokratie-seo-relaunch-umsetzung-planen

Nach der Konzeption geht es an die Umsetzung. Auch hier ist es wichtig, dass Du Dir einen Plan zurechtlegst.

Umsetzung

Wenn Du diese Fragen geklärt hast, geht es an die Umsetzung. Dafür empfehle ich Dir einen konkreten Plan:

  1. Hast Du einen konkreten Plan?

So ein Plan kann genauso konkret oder unkonkret sein, wie Du ihn brauchst. Wichtig ist, dass Du den Relaunch nicht ohne einen Plan angehst und, dass alle Beteiligten sich an dem Plan orientieren. Darin legst Du folgende Punkte fest:

  • Die relevanten Entscheidungsträger
  • Eingeplante Ressourcen: Personelle und zeitliche Ressourcen
  • Zeitliche Planung mit allen zu erledigenden Aufgaben bis zum Relaunch Tag
  • Potentielle Stopper

Stopper sollten vor dem Relaunch identifiziert werden, da sie den gesamten Prozess behindern und aufhalten können. Solche Stopper könnten der Urlaub von Teammitgliedern sein, der Input und Einwand von Agenturen zum derzeitigen Relaunch-Stand und weitere Punkte, die den Relaunch nach hinten verschieben könnten.

  1. Ist ausreichend Zeit bis zum geplanten Relaunch?

Zudem solltest Du Dir bewusst sein, dass einiges an Zeit in den Relaunch investiert werden muss, damit er ordentlich über die Bühne geht. Je nachdem wie groß Deine Seite ist und wie viele Entscheidungsträger involviert sind, solltest Du lieber zu viel als zu wenig Zeit einplanen. Für Deine neue Website wird zunächst eine Testumgebung von den Entwickler:innen angelegt, die Deine Seite nach dem Relaunch abbildet. Je nachdem wie groß Deine Website ist, können Deine Entwickler:innen für diese Testumgebung 1-6 Monate brauchen. Bei sehr großen Seiten können Deine Entwickler:innen auch noch länger brauchen. Sobald die Testumgebung steht, kannst Du (und Deine Kollegen sowie Agentur) mit der Überprüfung beginnen. Inklusive Abstimmungen schätze ich den Aufwand auf mindestens 3-4 Wochen, bis alle beteiligten Parteien ihr OK gegeben haben.

Wie Du siehst, kann ein Relaunch zwischen 2 und 7 Monate lang dauern! Ich empfehle Dir generell mit mehr Zeit zu rechnen, damit Du alle nötigen Vor- und Nachbereitungen für den Relaunch machen kannst.

  1. Hast Du eine bereits eine Übersicht Deiner URLs erstellt?

Um den Umfang des Relaunches noch besser einschätzen zu können, solltest Du Dir eine Übersicht über Deine URLs anlegen. Das ist zudem die Grundlage für Dein Weiterleitungskonzept, welches ich bereits in der Konzeptphase erklärt habe. Je früher Du damit anfängst, desto besser.

  1. Hast Du einen Plan in der Hinterhand, falls ein paar Dinge im Relaunch scheitern sollten?

Du sollst selbstverständlich nicht mit einer negativen Einstellung an Deinen Relaunch gehen, allerdings lohnt es sich immer, einen Notfallplan zu haben. Das kann einen Plan beinhalten, wie Du Dir schnell Unterstützung beim Relaunch holen kannst, oder welche Aspekte beim Relaunch priorisiert werden sollen. Die beste Vorgehensweise ist in jedem Schritt des Relaunches einen Profi an Deiner Seite zu haben. So hast Du jederzeit Unterstützung.

Alles geklärt? Dann sind jetzt Deine Designer:innen und Entwickler:innen dran.

Die Testphase

Sobald die Testumgebung steht, kannst Du mit der Testphase loslegen. Achte darauf, dass Du jeweils eine Beispielseite pro Seitenart gründlich durchtestest. Das heißt, dass Du je nachdem wie Deine Seite aussieh,t mindestens eine Übersichtsseite, eine Kategorieseite und eine Produktdetailseite durcheckst.

seokratie-relaunch-start-der-testphase

Jetzt geht’s los mit der Testphase. Hier geht es darum Fehler zu erkennen und sie auszubessern.

Testen auf Mikro-Ebene

Los geht’s mit der Mikro-Ebene. Seitenarten sind zum Beispiel die Startseite und beim Shop eine Kategorieseite und eine Produktdetailseite. Bei anderen Websites könnte das eine Sales-Landingpage, ein Ratgeber-Inhalt, eine News-Seite oder eine Tag-Seite sein. Für jede dieser Seiten gehst Du einmal alle Fragen durch:

  1. Ist der Content vorhanden und gleich geblieben?

Änderst Du bei Deinem Relaunch Deinen Content? Falls nicht, dann empfehle ich Dir lediglich zu überprüfen, ob der korrekte Inhalt auf der neuen Seite eingefügt wurde.

Wenn sich Dein Content ändert, dann solltest Du darauf achten, dass Deine Keywordmap für die jeweiligen Seiten aktuell ist. Der Keywordfokus Deines neuen Texts sollte korrekt sein sowie die Haupt- und Nebenkeywords definiert und oft genug verwendet werden. Mehr zum Thema Keywordfokus findest Du im Blogbeitrag „Keyword-Recherche: So findest Du die richtigen Keywords“ von Felix Meyer.

  1. Wird der Sinn und Inhalt der Seite above the fold (im sofort sichtbaren Bereich) klar?
  2. Ist eine eindeutige Hauptüberschrift vorhanden?
  3. Ist die Überschriftenstruktur logisch?

Du solltest pro Seite nur eine H1 haben. Den restlichen Text kannst Du mit Überschriften wie H2, H3, usw. gut gliedern. Mehr zu logischen Überschriftenstrukturen findest Du in den Blogbeiträgen „SEO & Überschriften: H1, H2, H3 – Das ist wirklich wichtig“ von Luisa und „Reine Klick-Magie! 15 Tipps für meisterhafte Überschriften“ von Maike.

  1. Sind die Inhalte und Links beim Crawl mit und ohne JavaScript identisch?
  2. Sind bei allen Bildern alt-Attribute vorhanden?
  3. Sind mindestens alle bisherigen strukturierten Daten vorhanden?
  4. Gibt es eine mobile Version der Seite?
  5. Ist die mobile Version optimiert?
  6. Hast Du das https-Protokoll eingestellt?

Arbeite mit https anstatt http. Damit Dein https-Protokoll nicht ausläuft, solltest Du Dir einen Reminder setzen. Auf diese Weise umgehst Du die Gefahr von Rankingverlusten durch die Verwendung von https. Die http-Seiten leitest Du mit 301-Redirects weiter.

seokratie-relaunch-testphase-überprüfung

Mit dem Testen auf Mikro-Ebene bist Du durch? Super, dann kannst Du nun zur Makro-Ebene voranschreiten.

Testen auf Makro-Ebene

Jetzt geht’s ans Eingemachte: die Crawler und großen Excel-Tabellen! Dabei sollst Du folgende Fragen beantworten können:

  1. Zeigen Crawling-Tools Fehler an?

Mit Tools wie Screaming Frog kannst Du Deine neue Seite crawlen. Achte darauf, dass Du folgende Fehler vermeidest und, falls sie vorhanden sind, berichtigst:

  • 404-Fehler
  • Redirect auf 404-Fehlerseiten
  • Weiterleitungen auf die falsche Seite
  1. Sind alle Seiten aus dem Crawl der alten Seite auch im Crawl der neuen Seite?
  2. Sind alle URLs mit organischem Traffic vorhanden (PDFs nicht vergessen)?

Bei diesem Punkt hilft Dir Deine Weiterleitungsliste! Wie in dem Beispiel oben erwähnt, kannst Du Dir Deine URLs samt Klicks und Impressionen ziehen mit beispielsweise den SEO Tools for Excel. Auf diese Weise übersiehst Du bei Deinem Relaunch keine URL mit organischem Traffic.

  1. Sind keine neuen, ungewollten Seiten im Crawl der neuen Seite?
  2. Ist eine ordentliche 404-Seite vorhanden?
  3. Sind alle Titles gleich geblieben?
  4. Sind alle Descriptions gleich geblieben?
  5. Sind alle H1 gleich geblieben?
  6. Sind alle Robots-Metatags gleich geblieben?
  7. Sind alle Canonicals gleich geblieben?
  8. Bei internationalen Seiten: Sind alle hreflang-Links vorhanden?
  9. Bei internationalen Seiten: Verweisen alle hreflang-Links korrekt zurück?
  10. Haben die wichtigsten Seiten ähnlich viele eingehende Links wie bisher?
  11. Existieren keine alternativen Schreibweisen der URLs? (z. Trailing Slashes und Groß- und Kleinschreibung)
  12. Sind keine internen nofollow-Links vorhanden?
  13. Sperrt die Robots.txt keine intern verlinkten URLs und Ressourcen?
  14. Sind alle alten und (wenn es sein muss) neuen Weiterleitungen vorhanden?

Wenn Du diese Fragen alle mit einem „Ja“ beantworten kannst, super! Dann haben Deine Entwickler nahezu perfekt gearbeitet. Die daraus abgeleiteten Maßnahmen solltest Du umsetzen und dir nochmal folgende Frage stellen:

  1. Sind sich alle Verantwortlichen und Investoren der Risiken bewusst?

Je komplexer der Relaunch und die Seite, desto wahrscheinlicher ist es, dass mit Ranking- und Trafficverlusten zu rechnen ist. Unser Job ist es, diese so niedrig wie möglich zu halten. Aber in vielen Fällen gilt: Gibt es nur leichte, temporäre Verluste, ist das als Erfolg zu werten. Wichtig ist nur, dass sich nach ein paar Tagen bis Wochen wieder alles einrenkt und es von da an nach vorn geht. Außerdem gilt: Keine Panik in den ersten paar Tagen nach dem Relaunch! Aufmerksam beobachten mit Tools wie der Google Search Console (Klicks und Rankings im Auge behalten), Sistrix (Rankingveränderungen) und weiteren und Maßnahmen schmieden, aber nichts überstürzen!

Ist alles geklärt? Dann sind nur noch ein paar Dinge zu beachten:

  1. Ist der Trackingcode auf allen URLs integriert?
  2. Besteht die Search-Console-Verifikation auch nach dem Launch?
  3. Ist die Seite nicht mehr aus Sicherheitsgründen per robots.txt und Robots-Metatags gesperrt?

Ja? Dann kann die Liveschaltung kommen!

seokratie-relaunch-liveschaltung-der-neuen-website

Jetzt wird es ernst, die Liveschaltung steht an! Bist Du bereit?

Los geht’s: Liveschaltung

Die Liveschaltung ist der Moment der Wahrheit. Wenn Du gute Vorarbeit geleistet hast, dann sollte dieser Schritt gut laufen. Nach dem Launch solltest Du direkt folgende Punkte überprüfen:

  1. Sind keine internen Links mehr zur Testumgebung vorhanden?
  2. Sind alle Seiten ohne Passwortschutz bzw. wurde noindex entfernt?
  3. Hat die Suchmaschine noch Zugang zu Deiner alten Seite?
  4. Für alle Seitenarten: Liest und rendert Google alle Inhalte korrekt
  5. Für alle Seitenarten: Ist die Ladezeit in Ordnung? (in Testumgebungen ist ein sinnvoller Test nur schwierig umsetzbar)
  6. Tauchen im Google-Analytics-Echtzeit-Report keine Fehler auf?
  7. Gab es keine auffälligen Veränderungen in Screaming Frog o.Ä. nach einem Recrawl?
  8. Passen Deine strukturierten Daten?

Monitoring: Das A und O aller Veränderungen

Damit Du weißt, ob Deine Maßnahmen und Dein Relaunch wie gewünscht abgelaufen sind, solltest Du insbesondere in den Tagen nach dem Relaunch Deine KPIs besonders im Blick haben.

seokratie-kpis-monitoring-nach-relaunch

Nach dem Relaunch solltest Du Deine KPIs genau beobachten, damit Du wenn nötig schnell Maßnahmen ergreifen kannst.

Ich rate Dir, täglich folgende Dinge zu prüfen:

  1. Halten sich die wichtigsten Rankings? (Keine Panik! Aber auf betroffenen Seiten solltest Du nachsehen.)
  2. Tauchen in den Google-Search-Console-Reports keine Fehler auf?

Zusätzlich lohnt es sich immer einen Blick darauf zu werfen, was Deine User:innen und Google mit der Seite machen:

  1. Sind Deine Klickzahlen ähnlich wie vor dem Relaunch?
  2. Hast Du Featured Snippets gewonnen oder verloren?
  3. Ist die Bouncerate gleich gut oder besser?
  4. Tauchen in den Log Files keine URLs auf, die bisher nicht vom Googlebot & Co. gecrawlt wurden?

Aber keine Sorge! Erst, wenn Deine Rankings über mehrere Tage stetig verlieren und unten bleiben, dann kannst Du davon ausgehen, dass beim Relaunch etwas schiefgegangen ist. Dafür hast Du im besten Fall schon geplant und hast Maßnahmen in der Hinterhand oder einen Profi an Deiner Seite.

Die größten Relaunch-Fehler und wie Du sie vermeidest

Mit jeder positiven und negativen Erfahrung, die wir sammeln, können wir besser voraussagen, wie Google reagiert. Diese Erfahrungen sind wichtig, um einzuschätzen, welcher Tropfen das Fass zum Überlaufen bringt.

seokratie-seo-relaunch-fehler-vermeiden

Keine Angst vor Fehlern! Die häufigsten Fehler und wie Du sie vermeidest erfährst Du in diesem Abschnitt.

Meistens ist es allerdings einer dieser Übeltäter:

Weiterleitungen

Wenn Du eine Seite entfernst und/oder vergessen hast weiterzuleiten, dann verläuft dieser Traffic ins Nichts anstatt auf die neue Seite. Das wirft 404-Fehler auf, die insbesondere in Summe für den Googlebot und Deine Nutzer:innen nicht gut sind. Aus diesem Grund solltest Du darauf achten, dass alle Deine alten Seiten auf die jeweils passende neue Seite per 301-Weiterleitung verweisen.

Seiten verschwinden

Hast Du vielleicht aus Versehen Seiten entfernt, sie vergessen oder sie für Google gesperrt? Dann kann es sein, dass Dein Relaunch aus diesem Grund nicht so gut lief. Achte darauf, dass keine Deiner Seiten in Vergessenheit gerät und crawle die alten Seiten direkt nach dem Relaunch erneut.

Zu viele Änderungen auf einmal

Zuletzt kann es auch sein, dass Du zu viel verändert hast. Wie bereits erwähnt, solltest Du bei einem Relaunch maximal zwei grundlegende Dinge an Deiner Website ändern. Zu viele Änderungen können dazu führen, dass Dein Relaunch nicht gut verläuft und Du Rankings verlierst, weil Google Deine Seite neu einschätzen muss.

seokratie-seo-relaunch-tipps-und-tricks

Diese Tipps werden oft vergessen und können Dir bei Deinem Relaunch unnötigen Stress ersparen.

Tipps für Deinen Relaunch, die oft vergessen werden

Auf dem Weg bis zum Relaunch sowie in der Zeit danach musst Du an viele Dinge denken. Um Dir auf Deinem Weg zu helfen, erfährst Du in diesem Abschnitt praktische Tipps rund um Deinen Website Relaunch.

Relaunch Tag und Uhrzeit

Der Tag und die Uhrzeit können den Erfolg Deines Relaunches maßgeblich beeinflussen. Damit bei der Wahl des richtigen Zeitpunktes nichts falsch läuft, achte darauf, dass folgende Punkte sichergestellt sind:

  • Relaunche nicht an einem Freitag: mögliche Fehler könnten an diesem Tag und über das Wochenende nicht schnell genug erkannt und behoben werden.
  • Relaunche nicht an Deinen umsatzstärksten Tagen in der Woche oder den Tagen mit den meisten Besucher:innen.
  • Achte daruf, dass alle Beteiligten anwesend sind und Probleme schnell beheben können.

Zeit zur Überprüfung

Mein nächster Tipp für Dich ist die richtige Zeitplanung. Oft erleben wir, dass zu wenig Zeit für die Vorbereitungen und Ausbesserungen eingeplant wurde. Je nachdem wie groß Deine Website ist, solltest Du mit ausreichend Zeit für Überarbeitungen rechnen. Plane mindestens vier Wochen Zeit ein für die Überprüfung und Umsetzung von Verbesserungen in der Testumgebung ein. Auf diese Weise bleibt Dir ausreichend Zeit für die Überprüfung der Testumgebung und Feedbackschleifen.

Daten sichern

Damit Deine Daten nicht verloren gehen, achte darauf, diese zu sichern, um sie später mit den neuen Daten zu vergleichen. Ich empfehle Dir, ein vollständiges Backup Deiner alten Website zu erstellen. Falls etwas verloren gehen sollte, kannst Du somit jederzeit auf die alten Daten zurückgreifen.

Site-Abfrage und Prüfung der Redirects

Nach dem Relaunch kannst Du mit einer einfachen Site-Abfrage checken, ob die neue Seite im Index ist und ob Deine alte URL korrekt auf die neue URL weiterleitet.

Brauchst Du Hilfe? Suchst Du eine gute Online-Marketing-Agentur? Wir sind für Dich da! Wir freuen uns auf Deine unverbindliche Anfrage.
089 | 219 09 84 11 kontakt@seokratie.de Oder kontaktiere uns über das Formular: Jetzt kontaktieren

So kannst Du die Site-Abfrage durchführen: Suche in Google nach „site:DEINEDOMAIN.DE/NEUE-URL“

Wenn Deine angegebene Seite in den SERPs erscheint, dann wurde sie bereits indexiert.

Ich empfehle Dir nach dem Relaunch alle Deine alten URLs erneut zu crawlen um zu überprüfen, ob sie korrekt weiterleiten.

Erfolgsmessung

Zuletzt sollte geklärt sein, wie Du in Deinem Unternehmen den Erfolg des Relaunches messen willst. Machst Du den Erfolg an den Klickzahlen, den Rankings oder vielleicht dem Umsatz fest? Diese Punkte sollten zuvor geklärt sein, damit die korrekten KPIs (Key Performance Indicators) überwacht und gemessen werden können.

seokratie-seo-relaunch-erfolgreich-gemeistert

Jetzt kannst Du mit Deinem Relaunch durchstarten!

Mission Relaunch (Im)possible?

Der Relaunch ist mit vielen Hürden verbunden. Das Risiko, dass etwas schief läuft, ist gegeben und Abwägungen müssen getroffen werden. Der Reward allerdings kann auch hoch sein.

Du fühlst Dich nach diesem Beitrag gut vorbereitet? Dann drücke ich Dir die Daumen für Deinen Relaunch!

Fühlst Du Dich überrumpelt oder sogar überfordert mit Deinem Relaunch Projekt? Dann hol Dir Profis dazu – wir helfen Dir gerne.

Hast Du bereits einen oder mehrere Relaunches hinter Dir? Dann freue ich mich von Deinen Erfahrungen in den Kommentaren zu lesen.

Hier findest Du die komplette SEO Relaunch Checkliste als PDF zum Download:

Bildnachweise: Titelbild Adobe Stock adzicnatasa; Bild 2 Adobe Stock Nuthawut; Bild 3 eigener Screenshot; Bild 4 Adobe Stock Coloures-Pic; Bild 5 Adobe Stock Kaesler Media; Bild 6 Adobe Stock Nuthawut; Bild 7 Adobe Stock Bits and Splits; Bild 8 Adobe Stock apinan; Bild 9 Adobe Stock Brian Jackson; Bild 10 Adobe Stock guukaa; Bild 11 Adobe Stock Sunny studio

Wie können wir Dir weiterhelfen?

  • Lass uns miteinander sprechen

    kostenlos & unverbindlich

    Dein Ansprechpartner:
    Julian Dziki
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Werde fit in SEO!
Werde fit in SEO!
Unser kostenloser SEO-Kurs bringt Dir 5 Tage lang täglich SEO-Wissen in Dein E-Mail-Postfach und unseren Newsletter. Über 15.000 Abonnenten vertrauen uns bereits.
Abonnieren
Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.
close-link