Fachlich kompetent
Äußerst flexibel
Absolut zuverlässig
Videos

Video: Visual Storytelling auf Instagram – So begeistern Unternehmen ihre Kunden

2020-01-10
Seokratie
Seokratie GmbH
Main address: Blutenburgstr. 18 D-80636 München, Deutschland ,
Tel:089 - 219098411 , E-mail: mail[@]seokratie.de
von Neele Hehemann 10. Jan 2020 Schreibe einen Kommentar

Durch Visual Storytelling erreichen Unternehmen auf Instagram ihre Zielgruppe. Wie auch Du es schaffst, Inhalte spannend und authentisch für Deine Follower aufzubereiten und damit auch Deine Produkte verkaufst, erklärt Dir unsere Social-Media-Expertin Neele im Video.

Hier das Video (3:15 Min)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

00:10 Vorteile von Storytelling
00:22 Instagram Stories für Storytelling nutzen: So geht’s
02:12 Visual-Storytelling-Beispiel „Roter Mantel“

Du willst lieber lesen? Hier das Video als Text:

Heute geht es um Visual Story Telling auf Instagram und ich zeige euch, wie ich mir selbst diesen roten Mantel verkaufen würde.

Storytelling einzusetzen hat viele Vorteile. Ihr könnt dadurch authentisch sein, ihr könnt Emotionen zeigen, ihr könnt Geschichten und Informationen und Hintergrundwissen vermitteln. Und vor allen Dingen könnt ihr dadurch Vertrauen schaffen und so die Kundenbindung stärken.

Wenn ihr die Instagram-Stories sinnvoll nutzen wollt, dann überlegt euch: Was wollt ihr denn eigentlich zeigen? Also fangt im Prinzip mit dem Ende eurer Geschichte an. Was wollt ihr dem Nutzer am Ende vermitteln? Zum Beispiel können es eure USP´s sein. Und dann überlegt ihr euch, wie kann ich den Nutzer da hinführen? Also was ist zum Beispiel meine Storyline? Und das Schöne an den Instagram-Stories ist, die sind und sollen authentisch sein. Und das lieben auch die Nutzer daran, dass die irgendwie authentisch sind.

Das heißt, die Produktionskosten für so eine Instagram-Story sind einfach sehr, sehr gering. Ihr müsst einfach nur mit der Kamera draufhalten. Aber natürlich solltet ihr euch vorher Gedanken machen, was will ich eigentlich zeigen? Wenn ihr euch so eine grobe Storyline überlegt habt, dann schaut, wie ihr die Nutzer da mit einbinden könnt. Denn die Nutzerzentrierung ist sehr, sehr wichtig auf Instagram. Und Instagram stellt euch da viele coole Funktionen zur Verfügung.

Wir können Dir helfen!

Suchst Du eine kompetente, flexbile und zuverlässige Online-Marketing-Agentur? Wir freuen uns auf Deine unverbindliche Anfrage.

Kontaktiere uns

Zum Beispiel diesen Q&A-Button, ihr könnt Abstimmungen benutzen, ihr könnt aber auch Umfragen und Quizze erstellen. Das heißt, ihr könntet zum Beispiel so eine kleine Geschichte machen, wo ihr dem Nutzer Informationen vermittelt und dann am Ende ein Quiz dazu machen. Natürlich im Sinne der Gamification macht es den Nutzern einfach unheimlich viel Spaß – wenn ihr natürlich auch coole Fragen stellt.

Besonders authentisch wird das Ganze, wenn ihr mit einem Testimonial zusammenarbeitet. Das muss kein Star sein, das kann auch ein Mitarbeiter aus dem Unternehmen sein oder zum Beispiel ein guter Kunde, der eure Produkte häufig benutzt und dann das Ganze auch gut erzählen kann.

Ein wichtiger Tipp für die Instagram-Stories: Achtet darauf, was ihr in den ersten drei Slides macht. Die ersten drei Slides müssen spannend sein und fesselnd und irgendwie Lust auf die restliche Geschichte machen. Schaut zum Beispiel mal in eure eigenen Insights, wie lange die Leute bei euren Stories üblicherweise dranbleiben. Springen die sofort nach der ersten Slide ab oder erst nach der fünfzehnten? Und dann wisst ihr auch irgendwann, wie lang eure Stories ungefähr sein sollten oder wo es zu langweilig war und ihr die Nutzer verloren habt.

Falls ihr euch jetzt fragt, wie soll ich denn eine Geschichte erzählen zu meinen Produkten? Stellen wir uns mal vor, zum Beispiel, ihr habt einen roten Mantel. Und ihr könntet jetzt natürlich einfach ein Foto davon posten und sagen: Hallo Leute, wir haben jetzt einen roten Mantel. Das ist natürlich super langweilig.

Was ihr aber machen könntet, um das als Geschichte, als Story anzuteasern: Als erstes könntet ihr so einen kleinen Bildausschnitt posten von dem Material. Dann könntet ihr zeigen, wie sich das Material bewegt und anfühlt. Ihr könntet ein paar Informationen dazu schreiben: Hey, was ist da überhaupt drin? Wie wurde das hergestellt? Dann vielleicht eine kleine Skizze. So soll das Design am Ende aussehen. Und dann am Ende: Hey, das ist der fertige Mantel! So habt ihr so ein bisschen so eine Geschichte und Hintergrundstory dazu erzählt, wie dieses Produkt entstanden ist. Und das macht das Ganze natürlich viel wertiger und interessanter für den Zuschauer.

Das war es von mir und dem roten Mantel. Schreibt mir gerne, was für Geschichten ihr erzählt und welche eure Lieblingsfunktionen auf Instagram sind. Ich bin sehr gespannt und vergesst nicht zu abonnieren!

Suchst Du eine gute Online-Marketing-Agentur? Der Beitrag hat Dir gefallen und Du möchtest unsere Unterstützung? Wir freuen uns auf Deine unverbindliche Anfrage.
089 | 219 09 84 11 kontakt@seokratie.de Oder kontaktiere uns über das Formular: Jetzt kontaktieren
Über den Autor
Neele arbeitete bis Anfang 2020 bei Seokratie in den Bereichen Content Marketing & Social Media und spürt am liebsten die neusten Trends auf. Hier findest Du alle Beiträge von .

Kommentiere diesen Beitrag

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Google Bewertung
4.8
Basierend auf 22 Rezensionen
×
Erfahrungen & Bewertungen zu Seokratie GmbH