SEO

SEO mit KI: Diese KI-Tools sind die neuen Helden im SEO-Kosmos

Karin WagnerGeschäftsführerin Seokratie Österreich

Auf Basis von Künstlicher Intelligenz wurden in letzter Zeit zahlreiche SEO-Tools neu- oder weiterentwickelt und ganz sicher werden noch viele hinzukommen. In diesem Blogpost stelle ich Dir einige dieser Tools vor. Probiere sie einfach aus und finde heraus, welche KI-Tools für SEO und Online-Marketing wirklich das Zeug haben, zu den Superhelden im Universum zu werden.

Kleiner Superman

ChatGPT & Co: Im KI-Dschungel werden sich nur die besten KI-Tools durchsetzen – entdecke die Tops und vermeide die Flops.

ChatGPT

Genau ein Jahr nach dem Launch hat OpenAI im November 2023 das Update von ChatGPT veröffentlicht. Die neuen Funktionen erweitern die Einsatzmöglichkeiten für Suchmaschinenoptimierung erheblich. Um das erweiterte Funktionsspektrum zu nutzen, musst Du die kostenpflichtige Version 4 verwenden (20 USD pro Monat). Sobald Du ChatGPT-4 aktiviert hast und eingeloggt bist, kannst Du die erweiterten Funktionen nutzen.

Neue Funktionen & personalisierte GPTs

Screenshot der neuen Oberfläche von ChatGPT-4

ChatGPT-4-Dashboard mit den neuen Zusatzfunktionen.

  1. ChatGPT-4

Mit der Version 4 stehen Dir alle Funktionen von ChatGPT in einem einzigen Chat zur Verfügung. Du musst nicht mehr vorab wählen, ob Du den Standardmodus, DALL-E zur Bildgenerierung, die erweiterte Datenanalyse (DAT) oder Bing zum Durchsuchen von Webseiten verwenden möchtest. ChatGPT-4 wählt automatisch das für Deine Anfrage passende Werkzeug. Für Dich entfällt das manuelle Switchen zwischen Funktionen. Das erleichtert Dir das interdisziplinäre Arbeiten.

  1. Explore

Unter „Explore“ stehen Dir verschiedene Features, wie DALL-E Bildgenerator oder Data, aber auch private sowie öffentliche und zuletzt benutzte GPTs zur Verfügung. Explore ist Dein Wegweiser zu vielen Chatbot-Funktionen.

  1. Account
    Wenn Du bei ChatGPT angemeldet bist, findest Du links unten Deinen Namen. Neben der Verwaltung Deines Abos (Mein Plan), kannst Du unter „Einstellungen & Beta“ die Beta-Funktion „Plugins“ aktivieren, sodass diese dauerhaft in Deinem Chat integriert ist. Eine hilfreiche Funktion stellen die „Benutzerdefinierten Anweisungen“ dar: Hier gibst Du ChatGPT Instruktionen, wie Du Deine Informationen bereitgestellt haben möchtest. So sparst Du Dir in Zukunft viel Zeit, indem Du nicht für jeden Prompt eine ausführliche Erklärung hinzufügen musst.Neu und richtig cool ist die Funktion „MyGPTs“: Hier kannst Du eigene „Custom-GPTs“ erstellen – angepasst an Deine speziellen Anforderungen, Deinen Sprachstil, Dein Fachwissen etc. Diese Personalisierung erfolgt rein textbasiert, ohne dass eine Programmierung notwendig ist. Du kannst verschiedene GPTs für unterschiedliche Aufgaben konfigurieren und dabei auch Dokumente hochladen, um Deinen ChatGPT mit Deinem Wissen zu trainieren. Die individuell generierten GPTs kannst Du privat nutzen, mit Kollegen teilen oder sie auch der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Laut OpenAI soll es bald einen Marktplatz geben, auf dem Du GPTs veröffentlichen und beziehen/kaufen kannst.

Dein Vorteil: GPTs sind wie individuelle Apps, die Du selbst erschaffst, um bestimmte Aufgaben zu lösen.
Mein Tipp: Stell Dir einen GPT-Baukasten zusammen, aus dem Du Dich zur Lösung Deiner Fragen bedienst.

Beispiel 1: Blogpost Guru – mein persönlicher GPT

Ich entwickle einen maßgeschneiderten GPT, der mich beim Verfassen meiner Blogposts unterstützt. Zunächst definiere ich die Fähigkeiten und Aufgaben, die mein GPT übernehmen soll. Ich gebe „Agiere als Experte für Blogposts“ ein und der GPT-Builder schlägt mir bereits einen Titel und ein Profilbild für meinen persönlichen GPT vor: „Blogpost Guru“ – das finde ich klasse!

Jetzt werde ich aufgefordert, durch spezifische Fragen meinen GPT zu gestalten. Als Aufgaben für meinen Blogpost Guru definiere ich das Recherchieren von Keywords, das Entwerfen von Blogpost-Strukturen und das Verfassen des Textes, wobei der Leser persönlich mit „Du“ angesprochen wird. Die Inhalte wünsche ich mir informativ, mit einem Mehrwert für die Leser, mit Haupt- und Zwischenüberschriften und einem Call-to-Action.

Somit habe ich meinen Blogpost Guru angelegt. Unter „Konfigurieren“ kann ich die Anweisungen verfeinern und Blogposts hochladen, die gut funktionieren und performen. So lernt mein Blogpost Guru, wie ich mir gute Blogposts vorstelle.

Screenshot des GPT Blogpost Guru

Screenshot: Mein persönlicher GTP – Blogpost Guru.

Beispiel 2: FREE SEO Blog Content Outline Creator & Generator – öffentlicher GPT

Wenn ich den Suchoperator site:chat.openai.com/g/ verwende, finde ich bei Google benutzerdefinierte öffentliche GPTs. Erweitert um den Suchbegriff site:chat.openai.com/g/ seo stoße ich auf den „FREE SEO Blog Content Outline Creator & Generator“. Ich probiere den GPT aus und merke sehr schnell, dass die Antworten nicht meinen Erwartungen entsprechen. Warum? Weil dieser GPT sehr allgemein gehalten und nicht auf meine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Und weil ein kommerzieller Gedanke dahintersteckt.

Mein Tipp: Weil es ja für fast alle Online-Marketing-Bereiche öffentliche GPTs gibt oder bald geben wird, habe ich hier ein (öffentliches) GPT für Dich, mit dem Du ein GPT aus bereits über 10.000 fertigen GPTS aussuchen kannst: https://chat.openai.com/g/g-RuhDS8mbd

Schreiben von Code

ChatGPT selbst wurde mit der Programmiersprache Python programmiert. ChatGPT kann Codeschnipsel und einen kopierfähigen Programmiercode erzeugen und Web-Entwicklern bei der Fehlerbehebung und dem Debugging des Codes unterstützen. So kann Dir ChatGPT beim Anlegen von Redirects in der .htaccess-Datei helfen, indem es z. B. einen 301-Redirect generiert, um einen Ordner auf einen anderen umzuleiten​​. Ein weiteres Beispiel ist die Generierung von strukturierten Daten in JSON-LD:

Beispiel
Strukturierte Daten für mein lokales Unternehmen „Seokratie Österreich GmbH“.

Screenshot der ChatGPT-Codes für strukturierte Daten

Screenshot: Code für strukturierte Daten für regionales Unternehmen.

Data Analysis

Dank der Funktion „Erweiterte Datenanalyse“ (Advanced Data Analysis = ADA) kannst Du komplexe Datenmengen effizient verarbeiten und segmentieren sowie mathematische Analysen und Auswertungen durchführen.

Beispiel
Um die Performance einzelner URLs einer Webseite zu bewerten – ein Kernstück der SEO-Arbeit – exportiere ich Daten (Klicks, Impressionen usw.) aus der Google Search Console in eine Excel-Tabelle, diese lade ich in meinem Chat hoch und formuliere folgenden Prompt:

Im Anhang findest Du eine Excel-Datei. Füge der Liste folgende Spalten hinzu:

Spalte F: „Kumulierte URLs:“

Zähle die kumulierten URLs (aus Spalte A) beginnend bei der ersten Zeile. Teile jede kumulierte URL-Zahl durch die Gesamtzahl aller URLs und multipliziere das Ergebnis mit 100, um einen Prozentwert zu erhalten.

Spalte G: „Kumulierte Klicks“:

Summiere die Klicks (aus Spalte B) kumulativ beginnend bei der ersten Zeile.
Teile jeden kumulierten Klickwert durch die Gesamtzahl aller Klicks und multipliziere das Ergebnis mit 100, um einen Prozentwert zu erhalten.

Stelle das Ergebnis in einem Diagramm dar: X-Achse mit „Kumulierte URLs“ und Y-Achse mit „Kumulierte Klicks“ – stelle beide Achsen in Prozent dar.

Das Ergebnis kann sich schon ganz gut sehen lassen. Die Grafik zeigt, dass 80 % der Klicks auf 25 % der URLs zurückgehen. Noch etwas aufgehübscht mit unserem Logo schaut das Ergebnis wie folgt aus:

Screenshot der Advanced Data Analysis

Screenshot: Advanced Data Analysis – Excel-Datei aus GSC ausgewertet und als Grafik dargestellt.

Du kannst hier noch weitere Insights herausholen und beispielsweise die absoluten Klicks nach Gruppen clustern, um Muster zu erkennen. Oder Du untersuchst die Beziehung zwischen Impressionen und Klicks, um herauszufinden, bei welchen Suchanfragen Du zwar Sichtbarkeit (Impressionen), aber keine Klicks erhältst.

Die Optimierung der Prompts für ChatGPT-4 kann für diese Auswertungen durchaus einige Zeit in Anspruch nehmen. Wichtig ist, dass Du ein klares Ziel vor Augen hast (was genau Du mit der Antwort erreichen möchtest) und SEO-Verständnis mitbringst. Danke an dieser Stelle an meinen Kollegen Eric Oberesch, der bei der Arbeit mit Advanced Data Analysis Pionierarbeit leistete.

Mein Tipp zu ChatGPT: Bleib beharrlich und geduldig. Überarbeitungen der Eingaben sind ein normaler Teil des Prozesses, um die Qualität der Ergebnisse zu verbessern. Experimentiere mit verschiedenen Formulierungen und sei präzise in Deinen Anfragen, um ChatGPT-4 effektiv anzuleiten und die Antworten zu erhalten, die Deinen Anforderungen entsprechen.

Plugins für noch mehr Möglichkeiten

Plugins sind Erweiterungen für ChatGPT, die den Textgenerator um spezielle Funktionen ergänzen. Sie verbinden sich mit externen Tools oder Datenquellen, wodurch das Spektrum möglicher Anwendungen und Lösungen deutlich erweitert wird. Viele dieser Plugins – laut ChatGPT gibt es mittlerweile über 900 – wurden nicht von OpenAI selbst, sondern von Drittanbietern entwickelt, die mit OpenAI zusammenarbeiten.

Um ein Plugin zu aktivieren, navigierst Du auf der Startseite von ChatGPT zu „Plugins“, öffnest den Plugin Store und installierst das gewünschte Plugin mit einem Klick auf „Installieren“.

Screenshot mit dem Hinweis, wo Plugins installiert werden

Screenshot: Plugins installierst und aktivierst Du auf der Startseite von ChatGPT.

Jetzt musst Du das Plugin nur noch aktivieren. Das machst Du wieder auf der Startseite – unter Plugins. Beachte, dass Du zwar eine Vielzahl von Plugins installieren kannst, aktuell jedoch nur bis zu drei Plugins gleichzeitig aktiv sein dürfen. Ich habe einige Plugins ausprobiert und möchte meine Erfahrungen und Ergebnisse hierzu gerne mit Dir teilen.

Keyword Explorer

Der Keyword Explorer ist ein Plugin, das darauf spezialisiert ist, Keywords zu recherchieren, indem es verwandte Keywords zu Deinem Hauptkeyword liefert.

Beispiel
Ich suche relevante Nebenkeywords für das Hauptkeyword: AI SEO Tools.

Screenshot mit Keyword-Ideen

Screenshot: Der Keyword Explorer liefert zu Deinem Hauptkeyword relevante Keyword-Ideen.

Die Anwendung ist einfach, das Ergebnis ist semi-zufriedenstellend und eine erste Übersicht von verwandten Begriffen zu einem Thema. Du kannst diese Begriffe nun weiter überprüfen, zum Beispiel auf Suchvolumen, und jene mit hohem Suchvolumen für Deine SEO-Inhalte nutzen. Das Ziel ist es, neue Keywords zu entdecken, die mit Deinem Hauptinteressensgebiet zusammenhängen.

SEO CORE AI

Das Plugin SEO CORE AI kannst Du für einen ersten Quickcheck Deiner URL oder Deines Keywords verwenden. Du kannst mit dem Plugin so zum Beispiel einen schnellen Überblick über die Webseiten Deiner Wettbewerber erhalten.

Screenshot mit dem Ergebnis einer SEO-Analyse der URL www.langlauf-bergsport.com

Screenshot: Das Plugin SEO CORE AI liefert eine erste URL-Schnellanalyse.

Mit SEO CORE AI kannst Du auch eine Keyword-Analyse durchführen: Das Plugin liefert Einblicke in die Top-Seiten der SERPs und zeigt Dir, welche Wettbewerber zu Deinem Keyword aktuell ranken.

Screenshot der Top-9-SERPs zum Keyword Skitourenbekleidung

Screenshot: SEO CORE AI zeigt den Top-Wettbewerb in den SEPRs.

Die Vielzahl an ChatGPT-Plugins für SEO haben alle eine Ähnlichkeit: Die Ergebnisse sind recht oberflächlich und müssen weiterbearbeitet werden. Sie bieten für eine erste Bestandsaufnahme von Laien eine grundlegende Hilfe. Für ernsthafte Arbeit echter SEOs sind sie aber nicht geeignet.
Weitere Tipps zur Arbeit mit KI hält Anika Appels Beitrag SEO & ChatGPT für Dich bereit: Sie zeigt Dir, wie Du mit ChatGPT Keywords recherchierst und Listen semantisch sortierst, aber auch wie Du hreflang-Tags, .htaccess oder robots.txt-Dateien erstellst. Sieh Dir auch gerne das Video von Nora zu SEO und ChatGPT an:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Abgesehen von den vielfältigen Möglichkeiten von ChatGPT-4 gibt es noch eine Reihe weiterer KI-Tools, die in der SEO-Welt (vielleicht) Wellen schlagen werden. Ich stelle Dir im Folgenden ein paar KI-Tools für SEO und Content Marketing vor. Die exemplarische Vorstellung hilft Dir, einen Überblick über neue Möglichkeiten im SEO zu erhalten.

Bramework

Der AI-Writer Bramework hilft Dir beim Erstellen von automatisiertem Content und unterstützt Dich bei der Keyword-Analyse hinsichtlich Ideen, Trends und Wettbewerb.

eyword Analyse zu „veganes brot“ mit bramework

Screenshot: Keyword-Analyse mit Suchvolumen, Wettbewerb, Ranking-Schwierigkeit, Anzahl der Suchergebnisse und saisonale Schwankungen.

Bramework stellt Dir essenzielle Informationen zu Deinem Keyword bereit:

  • Volume: Suchhäufigkeit
  • Competition: Wettbewerb/Konkurrenzintensität
  • Difficulty: Schwierigkeitsgrad, der angibt, wie herausfordernd es ist, für das Keyword eine hohe Position in den organischen Suchergebnissen zu erreichen.
  • Ergebnisse/SERP: Informationen über die Anzahl der Webseiten, die in den organischen Suchergebnissen erscheinen.

Für Deinen SEO-Content kannst Du die ausgespielten Keyword-Ideen, Fragen der User und Top-10-Posts zu diesem Keyword gut verwenden.

Screenshot vom Framework zu Keywort-Ideen, Fragen der User und Top-10-Rankings Posts

Screenshot: Die von Bramework gelieferten Keyword-Ideen und Fragen liefern hilfreichen Input für Deinen SEO-Content.

Frase

Frase kannst Du von der Keyword-Recherche mit Haupt- und Nebenkeywords über das Finden von FAQs bis hin zur Erstellung von Snippets und Texten in vorgegebener Headline-Struktur verwenden. Frase liefert auch Daten der Mitbewerber wie Headlines, Texte, Rankings zu relevanten Keywords und Themen der SERP-Top-10 zu einem Keyword.

Frase unterstützt Dich dabei, rasch einen Überblick über den Wettbewerb und die Seitenstruktur der Top-20-Google-SERP-Ergebnisse zu gewinnen und ermöglicht zeitsparendes Kopieren von Headlines mit nur einem Klick.

Keyword Insights

Keyword Insights kann Dir helfen, Deine SEO-Inhalte zu optimieren, indem Du die besten Keywords für Deine Website und Blogbeiträge identifizierst.

Screenshot von Keyword Insights zur Keyword Recherche von Bohrer

Screenshot: Keywords Insights stellt recherchierte Keywords mit Suchvolumen, Wettbewerb und Kosten pro Klicks dar.

Du kannst Deine Keywords auch clustern und so thematisch verwandte Keywords in Deinen Blogbeitrag einbauen, wodurch Du das Ranking verbesserst.

Screenshot mit Keyword Cluster „Bohrer“

Screenshot: Keywords Insights hilft Dir, Deine Keywords in Cluster zu unterteilen.

Und die – meiner Meinung nach – coolste Funktion von Keyword Insights ist, dass Du das Keyword Clustering in eine Excel exportieren und dort wie eine Keyword Map bearbeiten kannst 😊.

Screenshot des Excel-Exports des Keyword Clusters

Screenshot: Exportiert in Excel kannst Du die geclusterten Keywords weiterbearbeiten.

Jasper

Der KI-basierte Textgenerator Jasper ermöglicht Dir die Erstellung verschiedener SEO-Inhalte. Besonders praktisch ist, dass Du von der Auswahl Deines Content Templates bis zur Texterstellung durchgeführt wirst. Obwohl das Tool primär auf Englisch ausgerichtet ist, kann es auch deutsche Texte schreiben. Du kannst Textpassagen einfach durch Klicken ändern oder aktualisieren lassen. Als SEO-Texterin erkenne ich keinen signifikanten Mehrwert von Jasper im Vergleich zu ChatGPT. Obwohl Jasper eine breite Palette an Vorlagen und einer auswählbaren Tonalität bietet, übertrifft es ChatGPT durch die Möglichkeit, individuelle GPTs zu erstellen, nicht.

Screenshot zeigt die Texterstellung mit Jasper

Screenshot: Mit Jasper kannst Du auf Basis vieler Templates SEO-Texte schreiben.

Was ich interessant finde, ist die Integration von Surfer SEO in Jasper. Sobald Du auf den SEO-Modus klickst, wirst Du mit Surfer SEO verbunden (vorausgesetzt, Du hast bereits einen SEO-Surfer-Account) und kannst den SEO-Content bereits während des Schreibens optimieren. Auf Surfer SEO gehe ich weiter unten noch ein.

Neuroflash

Neuroflash ist ein deutschsprachiges KI-Tool zur Erstellung von Texten und Bildern und insofern eine Alternative zu ChatGPT. Es ist sehr benutzerfreundlich und wenn Du zum Beispiel einen Blogpost erstellen möchtest, wirst Du Schritt für Schritt von der Idee über den Titel, die Gliederung bis hin zum Content durchgeführt. Parallel kannst Du Keywords recherchieren. Eine „Spezialität“ von Neuroflash ist die WDF*IDF Analyse von Seobility.

Screenshot mit erstelltem Blog, Foto und SEO-Analyse von Neuroflash

Screenshot: Blog erstellen und parallel SEO-Analyse mit Neuroflash durchführen.

Was mir sehr gut gefällt, ist, dass

  • zu meinem Keyword automatisch die Top-20-SERPs angezeigt werden
  • ich zwischen allen Google-Länderdomains switchen kann
  • im Blog auch externe Verlinkungen vorgeschlagen werden
  • ich im Blog auf Textteile klicken und diese individuell weiterbearbeiten kann
  • ich bei der Bildergeneration das Format bestimmen kann (wenn auch das von Neuroflash vorgeschlagene Bild nicht wirklich zum Keyword passt 😊)

Es ist natürlich reine Geschmackssache, ob Du lieber mit Neuroflash oder ChatGPT arbeitest, die KI hinter beiden Tools ist die gleiche: nämlich die GTP-4-Technologoie von OpenAI. Tipp- und Grammatikfehler begegnet Neuroflash mit dem Language-Tool, das kannst Du bei ChatGPT aber als Plugin ebenfalls installieren.

Yoast AI title & meta description generator

Der Yoast AI title & description generator ist kein eigenständiges Tool, sondern eine Funktion im Yoast-SEO-Premium-Plugin. Der Generator hilft Dir bei der Erstellung SEO-freundlicher Titel und Beschreibungen, indem automatisch Vorschläge erstellt werden. Du musst dafür nur das Hauptthema eingeben, für das Du gefunden werden möchtest.

Screenshot des YOAST SEO Premium Plugins

Screenshot: Wenn Du die Buttons „KI verwenden“ drückst, generierst Du generative KI-Titel und -Beschreibungen.

Nun kannst Du Dir aus den Vorschlägen die für Dich beste Variante aussuchen oder – wenn Du noch nicht zufrieden bist – 5 weitere generieren.

Screenshot mit Titelgenerator von Yoast

Screenshot: Auf Knopfdruck erhältst Du vom Yoast AI title & description generator Vorschläge für Deine Meta-Daten.

Der Generator ist eine tolle Ergänzung für das SEO-Plugin und eignet sich ideal sowohl für SEO-Experten als auch für Web-Entwickler und Content-Marketer, die ihre Beiträge direkt über WordPress veröffentlichen. Es ist sehr einfach zu bedienen und liefert viele Vorschläge.

Outranking

Outranking ist ein AI-Writing-Tool mit SEO-Schwerpunkt. Es hilft Dir, Potenziale für Inhalte zu finden, neuen Content zu generieren und bestehenden Content zu optimieren.

Screenshot der SERP-Informationen der Mitbewerber

Screenshot: Aus den SERP-Informationen Deiner Mitbewerber kannst Du Dir wertvolle Ideen für Deinen SEO-Content holen.

Auch Outranking verfügt über einen SEO-Content-Score, der den Inhalt Deines SEO-Contents bewertet und Dir hilft, ihn zu optimieren.

Screenshot mit dem Content Score zu vegan Kekse backen

Screenshot: Der Content Score beurteilt Faktoren, wie Thementiefe und -breite, Titel, Beschreibungen, Keywords usw.

SEO.ai

Mit SEO.ai kannst Du Keywords recherchieren, Suchvolumen eruieren und darauf aufbauend SEO-Content erstellen. Als sozusagen „vorgelagerte“ Funktion kannst Du mit „Searchvolume“ Keywords recherchieren, die für Deinen SEO-Content relevant sind. Die Suche ist einfach, aber Du musst Deine Keywords genau eingeben – jedes in eine eigene Zeile. Die ausgewählten Keywords kannst Du als Excel-Datei herunterladen, was sehr praktisch ist.

Screenshot zur Keyword Recherche mit Searchvolume by SEO.ai

Screenshot: Das kostenlose Keyword-Search-Volume-Tool von SEO.ai zeigt das Suchvolumen von Keywords an.

 

Mit „Create AI article“ neben dem Keyword wirst Du auf SEO.ai (kostenpflichtig) weitergeleitet. Hier stehen Dir bei den Keyword Tools 3 Möglichkeiten zur Verfügung: AI Explorer, Classic Explorer und Audience Bases. Der AI Explorer sucht für Dein Thema passende Keywords, dabei kannst Du auswählen, ob das Keyword zur Zielgruppe und zum Content Deiner Webseite, die Du bei Projekten definierst, passen soll.

Screenshot mit einer Keyword Recherche von SEO-Tools von SEO.ai

Screenshot: Der AI Explorer von SEO.ai findet passende Keywords, gibt das Suchvolumen und den Schwierigkeitsgrad an.

Du erhältst kreative Ideen, erfährst das Suchvolumen und siehst auf einer Skala von 1 bis 100, wie schwer es ist, für ein bestimmtes Keyword zu ranken. Je höher die Zahl, desto anspruchsvoller die Platzierung. Mit einem Klick auf Actions wird Dir zu Deinem Keyword der SEO-Content erstellt.

Screenshot mit KI-generiertem Text mit SEO.ai

Screenshot: Für den generierten SEO-Content wird der SEO-Score angezeigt und durch Klick auf Meta wird die Description geschrieben.

Obwohl nur auf Englisch verfügbar, ist die Benutzeroberfläche von seo.ai intuitiv. Besonders hervorheben möchte ich die direkte Kombination aus Keyword-Recherche und Content-Erstellung. Das spart viel Zeit. Ein weiterer Vorteil ist die Keyword-Analyse, die Dir nicht nur Suchvolumen und Ranking-Schwierigkeitsgrad, sondern auch den SEO-Score und wertvolle Informationen über die Suchintention und Deine Mitbewerber liefert. Den SERP-Benchmark finde ich hier sehr gut!

Screenshot der Suchergebnisse der Mitbewerber über SEO.ai

Screenshot: SERP-Benchmark zu dem gewählten Keyword.

Surfer SEO

Surfer SEO ist primär ein Tool zur Optimierung von Webinhalten, das Dir hilft, die Sichtbarkeit Deiner Website in Suchergebnissen zu steigern.

Eine zentrale Funktion von Surfer SEO ist der Content Score. Möchtest Du beispielsweise einen Blogpost über veganes Kochen verfassen, zeigt Dir Surfer SEO die optimale Wortanzahl dafür an. Dieser Wert ist ein Durchschnittswert – errechnet aus der Wortanzahl der Top-Blogbeiträge. Dieser Wert basiert auf einem Durchschnittswert der Top-Suchergebnisse. Zudem erkennst Du an der Anzahl der Bilder, dass in diesem Beispiel Beiträge mit vielen Bildern gut ranken, was darauf hindeutet, dass Blogs über veganes Kochen mit Rezepten und Bildern besonders erfolgreich sind.

Ein besonderes Feature ist die Keyword-Wolke, die zur Berechnung des Content Scores herangezogen wird. Dein Ziel sollte es sein, Deinen Beitrag so anzupassen, dass möglichst alle Terms in der Wolke grün markiert sind. Unter „Adjust“ kannst Du die bereits optimierten Keywords ausblenden, dann ist die Bearbeitung leichter. Beachte dabei, Keyword Stuffing zu vermeiden – die Lesefreundlichkeit und der Nutzen für den Leser stehen immer im Vordergrund!

Wir können Dir helfen!

Suchst Du eine kompetente, flexbile und zuverlässige Online-Marketing-Agentur? Wir freuen uns auf Deine unverbindliche Anfrage.

Kontaktiere uns

Ein besonderer Vorteil ist die Möglichkeit, Surfer SEO mit der Google Search Console zu verknüpfen.

Sreenshot des Content Scores von Surfer SEO

Screenshot: Der Content Score von Surfer SEO gibt Dir wertvolle Hinweise zur Optimierung Deines SEO-Contents.

Fazit

Die hier beschriebenen und viele weitere Tools machen das Leben von uns Online Marketern leichter und unsere Arbeit effizienter. Durch die automatische Analyse von Daten, das Erkennen von Mustern und das Generieren von Inhalten sparen uns KI-Tools viel Zeit und bringen uns auf neue Ideen.

Auch wenn KI-Tools nicht immer sofort das perfekte Ergebnis liefern und oftmals Nachbearbeitung erfordern, ist der Gewinn durch sie ein unschätzbarer Vorteil. Und ja, manchmal produzieren sie auch Unsinn, aber das ist nicht weiter schlimm: Zu dem sind wir Online Marketer ja da: um zu prüfen, was gut und schlecht ist.

Und das ist auch mein Rat: Prüfe jedes Ergebnis von KI genau, verwirf Unzutreffendes, mach weiter und verliere nicht die Geduld.

Macht KI SEO überflüssig?

Vorweg meine klare Antwort: Nein, KI wird SEO nicht überflüssig machen, aber verändern. Nicht nur, dass unsere Arbeit sich durch KI verändert, auch Google wird sich verändern. Zum Schluss darf ich Dir ein Video von Julian Dziki, Gründer von Seokratie und SEO-Experte, ans Herz legen, bei dem er einen Blick in die Zukunft wagt …

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Welche KI-basierten SEO-Tools sind Deine Favoriten? Ich freue mich über Deine Meinung im Kommentar. Wenn Du Hilfe mit all den Tools benötigst, kontaktiere uns und wir helfen Dir gerne weiter.

Bildnachweise: Titelbild: AstralAngel/stock.adobe.com; Bild 2: Screenshot: ChatGPT-4-Dashboard mit den neuen Zusatzfunktionen; Bild 3 Screenshot: Mein persönlicher GTP – Blogpost Guru, Bild 4: Screenshot: Code für strukturierte Daten für regionales Unternehmen; Bild 5: Screenshot: Advanced Data Analysis – Excel-Datei aus GSC ausgewertet und als Grafik dargestellt, Bild 6: Screenshot: Advanced Data Analysis – Keyword Cloud; Bild 7: Screenshot: Plugins installierst und aktivierst Du auf der Startseite von ChatGPT; Bild 8: Screenshot: Der Keyword Explorer liefert zu Deinem Hauptkeyword relevante Keyword-Ideen;  Bild 9: Screenshot: Das Plugin SEO CORE AI liefert eine erste URL-Schnellanalyse; Bild 10: Screenshot: SEO CORE AI zeigt den Top-Wettbewerb in den SEPRs, Bild 11: Screenshot: Keyword-Analyse mit Suchvolumen, Wettbewerb, Ranking-Schwierigkeit, Anzahl der Suchergebnisse und saisonale Schwankungen; Bild 12: Screenshot: Die von Bramework gelieferten Keyword-Ideen und Fragen liefern hilfreichen Input für Deinen SEO-Content; Bild 13: Screenshot: Frase zeigt einen Blick auf den Mitbewerb – Beispiel: Bohrhammer; Bild 14: Screenshot: Frase recherchiert Keywords mit Suchvolumen; Bild 15: Screenshot: Keywords Insights stellt recherchierte Keywords mit Suchvolumen, Wettbewerb und Kosten pro Klicks dar; Bild 16: Screenshot: Keywords Insights hilft Dir, Dein Keyword in Cluster zu unterteilen; Bild 17: Screenshot: Exportiert in Excel kannst Du die geclusterten Keywords weiterbearbeiten: Bild 18: Screenshot: Mit Jasper kannst Du auf Basis vieler Templates SEO-Texte schreiben; Bild 19: Screenshot: Blog erstellen und parallel SEO-Analyse mit Neuroflash; Bild 20: Screenshot: Wenn Du die Buttons „KI verwenden“ drückst, generierst Du generative KI-Titel und -Beschreibungen; Bild 21: Screenshot: Auf Knopfdruck erhältst Du vom Yoast AI title & description generator Vorschläge für Deine Meta-Daten; Bild 22: Screenshot: Aus den SERP-Informationen Deiner Mitbwerber kannst Du Dir wertvolle Ideen für Deinen SEO-Content holen; Bild 23: Screenshot: Der Content Score beurteilt Faktoren, wie Thementiefe und -breite, Titel, Beschreibungen, Keyword usw.; Bild 24: Screenshot: Das kostenlose Keyword-Search-Volume-Tool von SEO.ai zeigt das Suchvolumen von Keywords an; Bild 25: Screenshot: Der AI Explorer von SEO.ai findet passende Keyword, gibt das Suchvolumen und den Schwierigkeitsgrad an; Bild 26: Screenshot: Für den generierten SEO-Content wird der SEO-score angezeigt und durch Klick auf Meta wird die Description geschrieben; Bild 27: Screenshot: SERP Benchmark zu dem gewählten Keyword; Bild 28: Screenshot: Der Content Score von Surfer SEO gibt Dir wertvolle Hinweise zur Optimierung Deines SEO-Contents.

Links:

https://help.openai.com/en/articles/6825453-chatgpt-release-notes

https://www.seokratie.de/wdf-idf/

https://www.seokratie.de/seo-chatgpt/

https://www.bramework.com/

https://www.frase.io/

https://app.jasper.ai/

https://www.keywordinsights.ai/

https://neuroflash.com/de/

https://www.outranking.io/

https://searchvolume.io/

https://seo.ai/

https://app.surferseo.com/

https://yoast.com/features/ai-generated-titles-and-meta-descriptions/

https://www.seokratie.de/kontakt/

Über Karin Wagner
Karin hat Seokratie Österreich von Stunde null weg aufgebaut und ist als Geschäftsführerin für die Steuerung und Entwicklung des Unternehmens verantwortlich. Ihre langjährige Marketing-Erfahrung und ihre Begeisterung für innovative Online-Lösungen helfen ihr bei der Umsetzung ihrer Vision, von Kitzbühel aus, die Digitalisierung von Unternehmen voranzutreiben. Hier findest Du alle Beiträge von .
Kontakt

Wie können wir Dir helfen?

Dein Erfolg ist nur einen Klick entfernt. Verbinde Dich jetzt mit unseren Experten und lass uns gemeinsam Deine Ziele erreichen. Wir sind bereit, auf Deine individuellen Bedürfnisse einzugehen.

Lass uns miteinander sprechen - kostenlos & unverbindlich

Julian Dziki

Dein Ansprechpartner:
Julian Dziki

Erstberatung

Kontaktformular für Landingpages FW

  • Lass uns miteinander sprechen

    kostenlos & unverbindlich

    Dein Ansprechpartner: Julian Dziki
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Werde fit in SEO!
Werde fit in SEO!
Unser kostenloser SEO-Kurs bringt Dir 5 Tage lang täglich SEO-Wissen in Dein E-Mail-Postfach und unseren Newsletter. Über 20.000 Abonnenten vertrauen uns bereits.
Abonnieren
Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.
close-link