Fachlich kompetent
Äußerst flexibel
Absolut zuverlässig
SEO

Amazon SEO: So optimierst Du Deine Produkt-Listings

Anika AppelSEO-Expertin

Ein gutes Produkt-Listing ist die Basis für Deinen Erfolg auf Amazon. Mit Amazon SEO Maßnahmen kannst Du Deine Produkte effektiv überarbeiten und das Beste aus ihnen herausholen. Wie Du die Suchmaschinenoptimierung auf Amazon angehst und was Du dabei beachten musst, erfährst Du in meinem Blogbeitrag  – inklusive hilfreicher Tipps aus der Praxis!

Amazon Logo auf orangem Hintergrund

Amazon SEO ist oft nicht einfach. Mit den Tipps in diesem Blogbeitrag kannst Du auf Amazon durchstarten.

Amazon SEO vs. Google SEO

Amazon SEO und Google SEO haben viele Ähnlichkeiten. Beispielsweise können Onpage Maßnahmen ergriffen werden, um die Performance zu verbessern. So hat eine verbesserte Klickrate sowohl bei Google als auch bei Amazon einen positiven Einfluss auf die SEO Performance. Während Google SEO Onpage Maßnahmen sich auf die Website beziehen, beschreiben Amazon SEO Onpage Maßnahmen die einzelnen Produkt-Listings auf dem Marketplace. Der Amazon Algorithmus heißt A9 und hat wie der Google Algorithmus viele verschiedene Faktoren, die das Ranking beeinflussen. Die wichtigsten Faktoren für die Amazon Suchmaschinenoptimierung stelle ich Dir im Folgenden vor.

Amazon Listings optimieren

Damit Deine Produkte auf Amazon gekauft werden, müssen sie optimiert werden. Bei der Suchmaschinenoptimierung auf Amazon gibt es direkte und indirekte Ranking Faktoren. Die direkten kannst Du – wie der Name schon sagt – direkt beeinflussen. Die indirekten Ranking Faktoren sind Ergebnisse der direkten Ranking Faktoren und können nur indirekt beeinflusst werden.

Amazon-App-Suchergebnisse

Die Produkt-Listings kennst Du sicher aus dem Alltag. Hast Du Dich schon mal gefragt, warum Du auf Produkt-Listings klickst?

Direkte Amazon Ranking Faktoren

In diesem Teil erkläre ich Dir die direkten Ranking Faktoren und wie Du sie beeinflussen kannst. So kannst Du Deine Produkte optimieren und das Optimum herausholen.

Amazon Produkttitel

Der Produkttitel des Amazon Listings ist einer der wichtigsten direkten Ranking Faktoren. Hier sollten Deine wichtigsten Keywords vorkommen. Beachte hier, ob Deine Kund:innen nach genau diesen Keywords suchen. Versetze Dich dafür ich ihre Lage: Wenn ich nach diesem Keyword suche, was erwarte ich als Suchergebnis? Treffen Deine im Titel verwendeten Keywords diese Suchanfrage? Wenn Du diese Frage mit Ja beantworten kannst, bist du auf einem guten Weg für ein gutes Ranking.

Wenn Du Inhaber einer Marke auf Amazon bist, achte darauf Deinen Markennamen als Erstes in den Produkttitel zu schreiben. Anschließend kannst Du Deine wichtigsten Keywords reinpacken. Longtail Keywords kannst Du gegen Ende des Titels einfügen.

Der Titel soll kurz und prägnant gehalten werden. Die Herausforderung ist es die relevanten Keywords samt den verkaufsfördernden Produktmerkmalen unterzubringen. Dafür hast Du maximal 200 Zeichen Platz. Amazon empfiehlt ihn am Besten unter 80 Zeichen zu halten. Leerzeichen zählen auch als Zeichen. Achte darauf in Deinem Titel Informationen bereitzustellen, die das Produkt eindeutig identifizieren und korrekt sind.

Praxistipp: Als Trennung zwischen dem Markennamen und zwischen den (Longtail) Keywords kannst Du anstatt eines | ein großes I verwenden. Sonderzeichen wie | mag Amazon nicht gerne. Wenn Du ein großes I verwendest, nutzt Du Trennzeichen, die keine Sonderzeichen sind.

Amazon Produktattribute (Bullet Points)

Die Bullet Points in den Amazon Listings helfen den Kund:innen eine Kaufentscheidung zu treffen. Insgesamt stehen Dir 1000 Zeichen zur Verfügung, die mit in das Ranking fallen. Pro Bullet Point hast Du 200 Zeichen Platz, um Deine Kund:innen von Deinem Produkt zu überzeugen. Wichtig: Inhalt, der über 1.000 Zeichen hinaus geht, wird nicht in das Ranking miteinbezogen.

Viele Nutzer:innen betrachten die Bullet Points erst nachdem sie den Titel und die Produktbilder angeschaut haben. Stelle daher sicher, dass wichtige Informationen wie die Verwendung des Produkts, die Herstellung und weitere spätestens hier kommuniziert werden.

Praxistipp: Mit Emojis kannst Du Deine Produkt-Listings auflockern: Verwende zu Beginn jedes Bullet Points einen zu Deinem Produkt passenden Emoji für ein ansprechendes Listing. Achte darauf, ob Emojis zu Deinem Produkt und Deiner Produktkategorie passen!

Amazon Produktbeschreibung

Die Produktbeschreibung wird von vielen Amazon Händlern vernachlässigt und nur stiefmütterlich behandelt. Mit gutem und relevanten Content hast Du die Möglichkeit interessierte Kund:innen von Deinem Produkt zu überzeugen! Die Produktbeschreibung hat einen Ranking Einfluss und kann ein direkter Conversion Faktor sein. Hier ist Platz für weitere 2.000 Zeichen und zusätzliche Produktinformationen. Da sich die Produktbeschreibung weiter unten auf der Seite befindet, wird sie meist von nur wenigen Kund:innen gesehen. Diejenigen, die Deine Produktbeschreibung anschauen, sind interessiert und wollen mehr über Dein Produkt erfahren. Das bietet Dir die Chance mehr Informationen bereitzustellen und sie mit einer ansprechenden und informativen Produktbeschreibung von Dir und Deinem Produkt zu überzeugen.

Praxistipp: Achte darauf die Produktbeschreibung übersichtlich und ansprechend zu gestalten. Mit Emojis können die Informationen auch hier schöner dargestellt werden. Hier hast Du Platz weitere wichtige Produktdetails wie Inhaltsstoffe, Verwendungszweck und weitere zu beschreiben.

Amazon Produktbilder

Der nächste wichtige Aspekt, den Du bei Amazon SEO beachten musst, sind die Produktbilder. Sie sind für die Suchmaschine für Dein Amazon Listing sehr relevant. Für Deine Kund:innen sind sie sogar noch relevanter: die Bilder sind das Herz und die Seele Deines Produkt-Listings! Durch die Bilder können Deine Produkte in Szene gesetzt werden. Du hast auch die Möglichkeit Produktvideos hochzuladen, damit Deine Kund:innen noch effektiver Kaufentscheidungen treffen können. Für viele Amazon Kund:innen können die Produktbilder das ausschlaggebende Kriterium für einen Kauf sein.

Das Hauptproduktbild muss das Produkt auf einem weißen Hintergrund enthalten. Achte darauf, dass Dein Hauptproduktbild keine Texte, Logos, Wasserzeichen oder Ähnliches enthält.

Jedes Bild muss mindestens 1000×1000 Pixel groß sein und sollte aussagekräftig sein. Mit der Größe funktioniert die Zoom-Funktion von Amazon. Die genauen Richtlinien für Bilder Deiner Produktkategorie kannst Du dem Styleguide für Produktseiten für Deine Kategorie entnehmen.

Praxistipp: Arbeite mit Störern oder Bannern in Deinen anderen Produktbildern. Ein Qualitätssiegel wie „Made in Germany“ weckt Vertrauen und hilft Deinen Kund:innen bei der Kaufentscheidung.
Amazon Pakete werden geliefert

Artikel auf Amazon sind schnell bestellt. Insbesondere bei Produkten, die eine geringe Investition darstellen, haben direkte Ranking-Faktoren einen großen Einfluss auf die Kaufentscheidung.

Indirekte Amazon Ranking Faktoren

Neben den direkten Ranking Faktoren gibt es die Indirekten. Im Folgenden erkläre ich Dir die wichtigsten Faktoren und wie Du sie optimieren kannst.

Klickrate

Ein indirekter Faktor, der Dein Amazon Ranking beeinflusst, ist die Klickrate. Produkte, die in den SERPs auftauchen und eine höhere Klickrate bekommen, werden von Amazon mit einem besseren Ranking ausgezeichnet.

Hier kannst Du Dich wieder in die Kund:innen hineinversetzen: Beantwortet Dein Produkt samt Produkttitel die Suchanfragen der Kund:innen? Dann ist Deine Klickrate auch gut. Ein Produkt mit einer guten Klickrate wird besser gerankt als ein Produkt mit einer deutlich schlechteren Klickrate.

Willst Du fit in Online Marketing werden?

Mit unserem Newsletter bekommst Du automatisch die neuesten Seokratie-Beiträge direkt in Dein Postfach!

Hier geht es zum Anmeldeformular.

Die Klickrate kannst Du durch einen aussagekräftigen Produkttitel beeinflussen.

Verweildauer

Ein weiterer indirekter Ranking Faktor beim Amazon SEO ist die Verweildauer. Viele Kund:innen, die länger auf der Produktdetailseite bleiben, haben einen positiven Einfluss auf das Ranking. Mit ansprechendem Content wie aussagekräftigen Bildern und informativen Bullet Points halten sich Kund:innen länger bei Deinen Produkt Listings auf.

Praxistipp: Wenn Dein Produkt keine große Investition darstellt oder oft als zusätzliches Produkt gekauft wird, kann eine im Vergleich zu einem teureren Produkt kürzere Verweildauer gut sein. Hier kommt es auf die Produktkategorie an, in der Deine Produkte sind und die Konkurrenzprodukte der Kategorie.

Conversion Rate

Da Amazon wie Google daran interessiert ist, dass Nutzer:innen durch die Suchmaschine möglichst schnell das ideale Ergebnis finden, ist die Conversion Rate ein wichtiger indirekter Ranking Faktor. Eine Conversion signalisiert dem Amazon Algorithmus, dass das Produkt zu dem Keyword, das gesucht wurde, passt. Je mehr Conversions über ein Keyword stattfinden, desto eher steigt das Ranking für dieses Keyword.

Praxistipp: Pro Produktkategorie kann eine Conversion Rate ganz unterschiedlich ausfallen. Wenn eines Deiner Produkte eine Conversion Rate von 15 % hat und ein anderes in einer anderen Kategorie 40 % können trotzdem beide sehr erfolgreich sein. Um einen besseren Vergleich zu Konkurrenzprodukten zu erhalten, hilft oft der Bestsellerrank:

Amazon Bestsellerrank

Jedes Produkt auf Amazon ist in einer Kategorie gelistet. Für jede Kategorie gibt es ein Bestsellerrank. So kannst Du sehen wie gut sich Dein Produkt im Vergleich zu Deinen Konkurrenzprodukten verkauft und Inspiration für neue Produkte erhalten. Das Bestsellerranking hat auch einen indirekten Einfluss auf das Produktranking. Deine Produkte, die häufig verkauft werden, erhalten ein besseres Ranking.

Reviews

Reviews geben den Kund:innen Vertrauen in Dein Produkt, steigern die Conversionrate und die Klickzahlen. Gute Reviews zu erhalten ist oft nicht einfach und kann dauern. Der positive Einfluss von guten Reviews auf die indirekten Ranking Faktoren und das Amazon Ranking lohnt sich aber. Die Bewertungen Deiner Produkte sind ein wertvoller indirekter Ranking Faktor.

Praxistipp: Achte darauf Deine Produktbewertungen auf seriösem Weg zu erhalten. Gefälschte Bewertungen gehen oft nach hinten los und können im schlimmsten Fall zu einer Account Suspendierung führen.
Amazon Bewertungen: die Krönung Deiner Produkt-Listings

Die Krönung von Produkt-Listings sind Top-Bewertungen von glücklichen Kund:innen.

Produktstatus

All diese Amazon SEO Faktoren helfen Deinem Ranking nicht weiter, wenn Dein Produktstatus nicht passt.

  • Dein Produkt muss bestellbar sein.
  • Es darf nicht von Amazon gesperrt sein und
  • keine falschen Informationen enthalten.

 

Zur besseren Übersicht habe ich Dir die Elemente und ihre Zeichenzahl in einer Tabelle zusammengefasst:

Tabelle mit den Elementen und deren Zeichenzahl

So viele Zeichen werden für die jeweiligen Elemente empfohlen.

Wenn Du all diese Punkte beachtest, dann steht dem Erfolg Deiner Produkt-Listings nichts mehr im Weg! Jetzt kennst Du meine Erfahrungswerte mit Amazon SEO. Hast Du auch schon Erfahrungen mit Amazon Produkt-Listings sammeln können? Wenn ja, schreib sie mir gerne in die Kommentare.

Daumen hoch

Daumen hoch! Jetzt kann die Arbeit an Deinen Produkt-Listings beginnen.

Bildnachweise: Titelbild: ink drop / Adobe Stock; Bild 2: CDPiC / Adobe Stock; Bild 3: Pixavril / Adobe Stock; Bild 4: Rawpixel.com / Adobe Stock; Bild 5 Tabelle: eigene Darstellung; Bild 6: Layz_Bear / Adobe Stock

Suchst Du eine gute Online-Marketing-Agentur? Der Beitrag hat Dir gefallen und Du möchtest unsere Unterstützung? Wir freuen uns auf Deine unverbindliche Anfrage.
089 | 219 09 84 11 kontakt@seokratie.de Oder kontaktiere uns über das Formular: Jetzt kontaktieren

Kommentiere diesen Beitrag

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werde fit in SEO!
Werde fit in SEO!
Unser kostenloser SEO-Kurs bringt Dir 5 Tage lang täglich SEO-Wissen in Dein E-Mail-Postfach und unseren Newsletter. Über 15.000 Abonnenten vertrauen uns bereits.
Abonnieren
Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.
close-link