Fachlich kompetent
Äußerst flexibel
Absolut zuverlässig
Videos

Video: Stimmt es wirklich, dass Du 1 Million Euro in vier Wochen verdienen kannst?

2019-12-11
Seokratie
Seokratie GmbH
Main address: Blutenburgstr. 18 D-80636 München, Deutschland ,
Tel:089 - 219098411 , E-mail: mail[@]seokratie.de
von Julian Dziki 19. Sep 2019 5 Kommentare

Eine Million Euro in vier Wochen? Bestimmt kennst Du die zahlreichen Videos auf YouTube, in denen versprochen wird, innerhalb von vier Wochen eine Million Euro online zu verdienen.

Unser SEO-Experte Julian nimmt diese Videos unter die Lupe und gibt Dir Tipps, wie Du wirklich im Online Business und mit Online Marketing Geld verdienen kannst.

Hier das Video (7:25 Min)

Hier gehts zum erwähnten Podcast von Marco Janck zu „schnell und hektisch reich“.

Weitere interessante Podcasts zum Thema schnell reich werden:

Und noch ein hilfreicher Artikel von Karrierebibel: „Reich werden: 9 Tipps, die Millionäre schon kennen“

 

Du willst lieber lesen? Hier das Video als Text:

Hallo, schön dass du wieder eingeschaltet hast. Mein Name ist Julian Dziki und heute gehe ich der Frage nach: „Stimmt es wirklich, dass du eine Million Euro in vier Wochen online verdienen kannst?“.

Ja, die Frage stellen sich wohl die meisten und es gibt eben viele Leute auf YouTube, die eben da stehen und sagen „Ich zeige dir, wie ich eine Million Euro in vier Wochen gemacht habe und hier ist das tolle Auto, dass ich jeden Tag fah-re, das ich nicht gemietet habe.“, und so weiter. Also, solche Videos gibt es eben zuhauf und das finde ich ein bisschen nervig. Ich muss sagen, als ich damals angefangen habe im Internet zu arbeiten, habe ich natürlich auch gehofft, möglichst schnell eine Million zu verdienen, so ungefähr.

Auf die Idee für dieses Video hat mich so ein bisschen der Marco Janck gebracht, der eben ein tolles Wort für diese Videos oder diese ganze Branche erfunden hat. Und zwar geht es ja darum: Die verkaufen ja vor allen Dingen dann auch meistens Kurse, diese Leute, mit denen man dann das möglichst machen kann. Also nach dem System von ihnen arbeiten und so weiter. Und für den Kurs muss natürlich Geld bezahlen. Und damit verdienen wiederum die Geld.

Der Marco Janck hat den tollen Begriff Suhr geprägt. Das heißt „schnell und hektisch reich“. Da gibts auch noch einen Podcast dazu. Die sind / Also, der Ur-Podcast zu dem Thema ist unten verlinkt und auch auf die anderen, da komme ich noch später drauf, ja? Jetzt ist die Frage: Stimmt sowas überhaupt? Ich mache das Ganze ja schon eine Weile und zunächst mal: Die meisten, die eben angeben, dass sie so viel verdienen, mit diesen Autos, die faken das Ganze oder verdienen das nicht.

Es gibt natürlich Leute, die so viel verdienen. Persönlich kenne ich auch ein paar, die eben sehr viel Geld online verdienen. Ein Beispiel ist zum Beispiel ein Affiliate, den ich kenne, der monatlich zum Beispiel 1,2 Millionen Euro verdient hat, pro Monat. Es ist dann meistens so: Wenn man genauer hinsieht, sieht das Ganze dann ein bisschen anders aus. In dem Fall war es eben so: Der hat das eben über Google Ads gemacht und hat 1,1 Millionen Euro ungefähr eingesetzt an Geld und hat dann eben 1,2 Millionen Euro damit gemacht. Die Firma, die das Ganze eben, also der Merchant hat eben das ganze Risiko an ihn abgegeben, hat selbst kein SCA geschalten und er hat halt ein riesiges Risiko gehabt, musste mit 1,1 Millionen in Vorleistung gehen.

Das heißt, mit großem Kapi-taleinsatz und großem Risiko kann man schon in solche, wie soll ich sagen / Also, das sind ja trotzdem nur hundertausend in vier Wochen, das ist ja eigentlich zehnmal weniger, als wir wollen. Aber mit großem Kapitaleinsatz geht das natürlich schon, ja?

Jetzt ist die Frage: Kann ich das eben auch mit wenig Kapitaleinsatz machen? Und wenn ich mich nicht auskennen? Meiner Meinung nach nein. Es gibt allerdings schon auch ab und zu / Im Laufe der Zeit habe ich eben auch Leute getroffen, die durch Glück irgendwie in irgendeiner Nische irgendwas gefunden haben, was dann schon super funktioniert hat, ja? Und dann ist aber die Frage: Wie lange? Weil, es kann auch dann eben passieren, dass irgendwas super funktioniert. Ich sag mal Gutschein-Affiliate oder sowas. Das hat dann aufgeploppt und war super. Es ist dann aber so, dass das sich irgendwann tot läuft. Das heißt, langfristig Geld zu verdienen, viel Geld zu verdienen, das ist was anderes, als kurzfristig eben immer wieder diese Hüpfer zu machen und sozusagen „Hier, hier, hier, hier, und dann seid ihr immer am Hinterherrennen.“. Also, normalerweise, was ich mitbekommen habe: Je schneller der Erfolg da ist, desto schneller ist er meistens auch weg.

Ich würde euch raten: Macht auf Dauer was Solides. Es ist natürlich auch schwer einzuschätzen als Anfänger, wie man eben solide Geld verdient. Auf jeden Fall nicht damit, dass ihr eben Kurse, die euch jemand verkauft, wiederum weiterverkauft und so weiter. Das nennt sich Multi Level Marketing, ist eigentlich auch in den meisten Formen in Deutschland auch illegal. Deswegen würde ich euch auch nicht dazu raten.

Die Frage, ob man so einen Kurs kaufen sollte: Da würde ich euch empfehlen, wirk-lich die Podcast euch von Marco anzuhören. Die sind unten verlinkt, eben zwei Podcasts von Marco zum Thema Suhr und ganz interessant eben auch ein Podcast mit Markus Kellermann und Marco, wo die sich so ein bisschen – nicht in die Haare kriegen – aber diskutieren über dieses ganze Thema. Finde ich wahnsinnig interessant. Da könnt ihr sicher eine Menge lernen und die haben auch sehr unterschiedliche Standpunkte zu dem Thema. Deswegen kann ich euch diese empfehlen.

Jetzt wollt ihr natürlich vielleicht auch wissen: Wie kann ich denn irgendwie anfangen, ja? Und da habe ich einen Online-Kurse für euch. Nein, Quatsch. Es ist so: Ich will euch natürlich auch ein paar seriöse Ressourcen auch nennen.

Eine, die ich jetzt so auf Anhieb gefunden habe, die ein bisschen, ja, langweilig ist, ist von Karrierebibel.de ein Artikel, der eben heißt „Reichwerden“, ist auch unten verlinkt. Das ist einfach ein redaktioneller Artikel, da geht es eben darum: Neun Tipps, die Millionäre schon kennen. Das sind zum Beispiel Tipps wie: Denke langfristig, begrenze deine Kosten und so weiter. Also, recht auf auf die Allgemeinheit bezogen, ja?

Ein anderes gutes Buch, was ich euch empfehlen kann / Also, generell kann ich euch Bücher viel mehr empfehlen, als so Online-Kurse. Es kommt natürlich aber auch stark darauf an. Aber ein tolles Buch ist „Rich Dad, Poor Dad“ von Robert Kiyosaki. Ich persönlich habe es gelesen, fand es sehr interessant. Er erklärt so ein bisschen, wie der Kapitalismus funktioniert, der Kapitalmarkt und wie man den für sich auch nutzen kann.

Willst Du fit in Online Marketing werden?

Mit unserem Newsletter bekommst Du automatisch die neuesten Seokratie-Beiträge direkt in Dein Postfach!

Jetzt abonnieren

Man muss allerdings aufpassen, weil auch beim System von Robert Kiyosaki hängt / Also, es ist kein System an sich, sondern es ist schon sehr gut gemacht, aber auch er verkauft Kurse. Aber das Buch ist super, ist schon relativ, ein bisschen älter. Ist aber ein Millionen-Bestseller weltweit und ist auch sehr spannend zu hören und zu lesen. Zu hören auch, gibt es bei Audible zum Anhören. Finde ich sehr toll.

Ansonsten kann ich euch nur raten: Haltet euch möglichst weg von diesem Suhr-Quatsch, vor allen Dingen, wenn ihr versucht, selbst da etwas aufzubauen. Verkauft selbst keine Kurse, sondern eben versucht, das auf andere Art und Weise zu machen. Es gibt so viele Arten, was man machen kann und einen Shop und so weiter. Genau.

Ansonsten noch als letzter Tipp: Geld ist nicht alles, es geht auch darum, dass ihr glücklich seid. Natürlich wollt ihr auch Geld verdienen, aber es gibt auch immer noch viele Sachen dazwischen. Versucht eben auch, euch etwas Dauerhaftes aufzubauen. Das formt dann auch den Charakter mehr, hoffe ich zumindest, als andere Sachen.

Und die Frage nochmal aufzugreifen: Ja, ihr könnt in vier Wochen Geld verdienen aber nicht ohne Kapitaleinsatz und ohne Wissen. Das funktioniert nicht, es sei denn, ihr gewinnt im Lotto. Ich würde euch wirklich raten: Versucht eins der beiden Sachen zu haben, idealerweise beides, weil mit großem Kapitaleinsatz und großem Wissen kann man dann natürlich auch entsprechende Hebel anset-zen. Jeder Mark Zuckerberg verdient sicher das Geld in vier Wochen, also ist aber natürlich ein weiter Weg dahin und es ist nicht einfach. Und er hat es nicht in den ersten vier Wochen geschafft. Sondern das hat auch bei ihm länger gedauert.

Ja, ich hoffe ich konnte euch mit der Frage ein bisschen weiter-helfen. Und wenn ihr noch weitere Fragen habt, schreibt sie gerne in die Kommentare. Ansonsten, ja, bis dann! Ciao!

Brauchst Du Hilfe? Suchst Du eine gute Online-Marketing-Agentur? Wir sind für Dich da! Wir freuen uns auf Deine unverbindliche Anfrage.
089 | 219 09 84 11 kontakt@seokratie.de Oder kontaktiere uns über das Formular: Jetzt kontaktieren
Über den Autor
Wie andere Fussballprofi werden wollten, so wollte Julian immer schon im Online Marketing arbeiten. Den Blog Seokratie.de startete er 2008 neben seinem Studium. Aus dem Hobby wurde sein Beruf: Heute ist er Geschäftsführer und Inhaber der Online Marketing Agentur Seokratie mit über 20 Mitarbeitern. Er ist Autor von "Suchmaschinen-Optimierung für Dummies", das 2018 im Wiley Verlag erschienen ist. Hier findest Du alle Beiträge von .

Kommentiere diesen Beitrag

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Kommentare
    1. Timo 3. Oktober 2019

      Man sollte sich bei solchen Systemen immer die Frage stellen, warum jemand dieses für xxx oder xxxx Euro verkaufen muss, wenn er ja selber seine Millionen selber damit verdienen könnte. Dann erledigt sich die Frage oft schon von alleine…

    2. Udo Vonderlinden 7. Oktober 2019

      … Danke für die amüsante Headline und den smart dahinter gebauten Content. Hat Spaß gemacht. Aber auch wenn „die Masse“ eher stumpf ist … eine Mio in vier Wochen mit ein bissl Affiliate, Kootsching und WebCam-Biz ist wohl ein Plot für komplett Zurückgebliebene.

    3. Leon 9. Oktober 2019

      Ein sehr schöner und informativer Beitrag, Julian. 🙂 Unaufgeregt und fundiert.

      Viele Grüße!
      Leon

    4. Felix 20. Oktober 2019

      Meiner Erinnerung nach hat Karl den Begriff geprägt 🙂

    5. Julian Dziki 30. Oktober 2019

      Hi Felix,

      Stimmt, sorry! 🙂

    Willst Du fit in Online Marketing werden?
     Mit unserem kostenlosen Newsletter bekommst Du 2-3 Mal pro Woche unsere besten Artikel & Videos aus den Bereichen SEO, SEA, Content Marketing, Social Media & Usability zugeschickt. Jetzt anmelden! Über 11.000 E-Mail-Abonnenten vertrauen uns bereits.
    Jetzt anfordern
    close-image

    Send this to a friend

    Google Bewertung
    5.0
    Basierend auf 13 Rezensionen
    ×