Fachlich kompetent
Äußerst flexibel
Absolut zuverlässig
SEO & SEA Guide

Serverauslastung einfach erklärt

Die Serverauslastung kann auf verschiedene Arten gemessen werden. Es ist möglich, die Auslastung in Echtzeit oder über einen bestimmten Zeitraum zu messen. Üblicherweise wird die Serverauslastung entweder in Prozent oder als Verhältnis angegeben. Eine Auslastung von 100 % bedeutet, dass der Server voll ausgelastet ist, während eine geringe Auslastung bedeutet, dass der Server nur einen kleinen Teil seiner Kapazität nutzt.

Es gibt verschiedene Metriken zur Messung der Serverauslastung. Einige dieser Metriken sind:

Metrik Messung
CPU-Auslastung Diese Metrik misst die Auslastung der zentralen Prozessoreinheit (CPU) des Servers. Sie gibt Auskunft darüber, wie stark die CPU ausgelastet ist und wie viel ihrer Kapazität genutzt wird.
Speicherauslastung Diese Metrik gibt Auskunft über den Speicherbedarf des Servers. Sie zeigt an, wie viel Speicherplatz belegt ist und wie viel noch zur Verfügung steht.
Festplattenauslastung Diese Metrik misst die Auslastung der Festplatte bzw. des Speichermediums des Servers. Sie zeigt an, wie viel Speicherplatz auf der Festplatte belegt ist und wie viel noch frei ist.
Netzwerkauslastung Diese Metrik misst die Netzwerkauslastung des Servers. Sie gibt an, wie viel Datenverkehr über das Netzwerk läuft und wie stark das Netzwerk ausgelastet ist.
Anzahl gleichzeitig verbundener Clients oder Benutzer Diese Metrik gibt an, wie viele Clients oder Benutzer gleichzeitig mit dem Server verbunden sind. Eine hohe Zahl kann auf eine hohe Auslastung hinweisen.

Es gibt noch weitere Methoden und Metriken zur Messung der Serverauslastung, aber diese fünf geben Dir einen Überblick über die verschiedenen Aspekte, die bei der Überwachung und Optimierung der Serverauslastung berücksichtigt werden können.

Warum ist Server Monitoring wichtig?

Die Überwachung der Serverauslastung ist entscheidend, um die Leistungsfähigkeit und Stabilität des Servers zu gewährleisten. Das Server Monitoring ermöglicht Dir, potenzielle Engpässe und Überlastungen frühzeitig zu erkennen und eine effiziente Kapazitätsplanung sowie rechtzeitige Wartungsmaßnahmen durchzuführen, um Ausfälle zu minimieren. Ein regelmäßiges Server Monitoring hilft Dir zudem, den Überblick über die Aktivitäten auf Deinen Servern zu behalten und Lastspitzen sowie Probleme mit Serverressourcen zu erkennen.

Server Monitoring

Server Monitoring verschafft Überblick über die Aktivitäten auf Deinen Servern

Hier kommt die Monitoring Software ins Spiel: Sie stellt sicher, dass Deine Anwendungen reibungslos laufen und Deine Server über ausreichend Ressourcen verfügen, um ihre Prozesse auszuführen. Es gibt verschiedene Server-Monitoring-Tools, die Dir dabei helfen, Deine Server unter Kontrolle zu halten.

Einfluss der Serverauslastung auf SEO

Die Überwachung der Serverauslastung ist von großer Bedeutung, da sie nicht nur die Leistung und Stabilität des Servers beeinflusst, sondern auch direkte Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat.

Hier sind einige Auswirkungen:

Ladezeit und Nutzererfahrung: Die Ladezeit einer Website ist ein entscheidender Rankingfaktor für Suchmaschinen. Eine hohe Serverauslastung kann zu einer langsamen Ladezeit führen, was sich wiederum negativ auf die Nutzererfahrung auswirkt. Du solltest sicherstellen, dass Deine Website schnell lädt, da Benutzer ungeduldig sind und langsame Websites eher verlassen. Suchmaschinen bevorzugen Websites mit schneller Ladezeit und besserer Benutzererfahrung, was sich positiv auf das Ranking auswirkt.

Mobiles Ranking: Die Geschwindigkeit der mobilen Website hat einen großen Einfluss auf das Ranking in Suchmaschinen. Da immer mehr Nutzer über ihre mobilen Endgeräte auf Websites zugreifen, hat Google die Ladezeit der mobilen Website als entscheidenden Rankingfaktor definiert. Wenn Dein Server überlastet ist und Deine mobile Website langsam lädt, kann dies zu einer Verschlechterung Deines mobilen Rankings führen. Es ist daher sehr wichtig, sicherzustellen, dass Dein Server über genügend Ressourcen verfügt, um eine schnelle Ladezeit für die mobile Version Deiner Website zu gewährleisten. So erhöhst Du Deine Chancen auf bessere Rankings und mehr Sichtbarkeit.

Verfügbarkeit und Zugänglichkeit: Sie sind ebenfalls wichtige Aspekte für SEO. Suchmaschinen crawlen Websites regelmäßig, um deren Inhalte zu indexieren. Wenn Dein Server überlastet ist und häufige Ausfälle oder langsame Reaktionszeiten aufweist, können Probleme beim Crawlen und Indexieren Deiner Website durch die Suchmaschinen entstehen. Dies kann dann wiederum negative Auswirken auf die Sichtbarkeit Deiner Website in den Suchergebnissen zur Folge haben.

Was ist die Serverüberlastung?

Eine Serverüberlastung liegt vor, wenn ein Server seine verfügbaren Ressourcen vollständig ausgeschöpft hat und eingehende Anfragen nicht mehr effizient bearbeiten kann. Dies kann dazu führen, dass wichtige Dienste wie E-Mail- und Webserver ausfallen und ihre Funktionen nicht mehr ausführen können. Für die Benutzer bedeutet dies, dass Anwendungen nicht mehr verfügbar oder instabil sind.

Was sind die Ursachen für Serverüberlastungen?

Eine Serverüberlastung kann verschiedene Ursachen haben. Häufig ist eine Überlastung der Netzwerkbandbreite die Ursache, aber auch eine Überbeanspruchung des Arbeitsspeichers oder eine Erschöpfung der Prozessorleistung können zu einer Überlastung führen.

Andere mögliche Ursachen:

  1. Plötzlicher Traffic-Anstieg
  2. Störungen
  3. Schlecht optimierte Anwendungen oder Plugins
  4. Software-Fehler oder Sicherheitslücken
  5. Hardware-Probleme
  6. Malware und Viren
  7. Hackerangriffen

Um die Ursache eines Problems mit einem Server zu ermitteln, ist es hilfreich, die HTTP-Statuscodes zu überprüfen. Diese Codes geben Auskunft darüber, wie der Server auf eine Anfrage reagiert hat und können Hinweise auf die Ursache eines Problems geben.

HTTP-Status-Code Bedeutung
503 503-Fehlercode bedeutet, dass der Dienst aufgrund von Serverüberlastung vorübergehend nicht verfügbar ist.
504 Ein 504-Gateway-Timeout-Fehler oder ein 504-Server-Überlastungsfehlercode signalisiert eine Überlastung, weil ein Server zu lange braucht, um auf einen anderen zu antworten.
408

500 

502

Sind ebenfalls Serverüberlastungs-Fehlercodes, die alle auf unangemessene Überlastungsbedingungen hinweisen.

In diesem Blogbeitrag Arten von HTTP-Status-Codes findest Du weitere Informationen über die verschiedenen und deren Auswirkungen auf Deine Website & SEO-Performance.

HTTP Status Codes

Status-Codes haben Auswirkungen auf Deine SEO-Performance.

Weiterführende Links

Bildnachweise: Bedeutung von Servern: E-Teaching.org; HTTP Status Codes: Raventools; Server Monitoring: Linux Handbook


Unser kostenloser SEO-Kurs

Erweitere Dein Wissen über Suchmaschinenoptimierung in nur 5 Tagen!

Das erwartet Dich:
  • E-Mails mit 5 spannenden Inhalten für ein solides Grundlagenwissen
  • Erlerne Schritt für Schritt alle Basics für sichtbare und nachhaltige Erfolge
  • Verbessere Deine Rankings bei Google und sorge für mehr Traffic auf Deiner Website
Melde Dich hier kostenlos an:

Nach der Anmeldung erhälst Du unseren kostenlosen SEO-Kurs fünf Tage lang. Anschließend bekommst Du 2-3x pro Woche unseren Newsletter (auch kostenlos) mit aktuellen Tipps zum Thema SEO und Online Marketing. Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Du kannst Dich jederzeit abmelden. Datenschutz