Fachlich kompetent
Äußerst flexibel
Absolut zuverlässig
Social Media

Facebook Dynamic Ads – Werbeanzeigen mit variablem Inhalt erstellen + Video-Tutorial

2019-04-25
Seokratie
Seokratie GmbH
Main address: Blutenburgstr. 18 D-80636 München, Deutschland ,
Tel:089 - 219098411 , E-mail: mail[@]seokratie.de
von Neele Hehemann 25. Apr 2019 Ein Kommentar

Mit Dynamic Ads kannst Du testen, auf welche Werbeelemente Deine Zielgruppe am besten reagiert. Erfahre, wie Dynamic Ads und Dynamic Product Ads funktionieren und wie Du sie selbst erstellst.

Verwende variable Elemente in Deinen Werbeanzeigen mit Dynamic Ads.

Verwende variable Elemente in Deinen Werbeanzeigen mit Dynamic Ads.

In diesem Artikel stelle ich Dir zwei unterschiedliche Werbeformate mit variablem Inhalt vor. Beide werden häufig als Dynamic Ads bezeichnet, dabei sind die Erstellung und die Einsatzmöglichkeiten sehr verschieden. Gemeinsam haben die beiden Formate, dass in den Werbeanzeigen dynamisch wechselnde Elemente genutzt werden.

Was ist die dynamische Anzeigengestaltung?

Die Dynamic Ads sind Werbeanzeigen, bei denen Facebook unterschiedliche Kombinationen verschiedener Elemente testet und die am besten performende Zusammenstellung ausspielt. Die Gestaltung der Anzeige wechselt also automatisch. Dies wird auch als „Dynamic Creative“ bezeichnet, da bei dieser Variante in der Werbekampagne der kreative Part der Anzeige dynamisch ist.

Was sind Dynamic Product Ads?

Mit dynamischen Produktanzeigen lässt sich Deine Werbung individualisieren, indem automatisch Produkte von der Webseite in der Anzeige verwendet werden. Dazu werden die Handlungen auf der Webseite durch den Facebook Pixel gemessen und mithilfe eines Produktdatenfeeds die passende Anzeige erstellt. So können zielgerichtete Werbeanzeigen an Personen ausgeliefert werden, die bereits Interesse an den Produkten gezeigt haben.

Anzeigen mit einer dynamischen Anzeigengestaltung sind sinnvoll, wenn die Anzeigen Deine Nutzer recht früh in der Customer Journey ansprechen – damit kannst Du verschiedene Ideen ausprobieren und die Reaktionen Deiner Zielgruppe testen. Für kauforientierte Anzeigen, die sich an interessierte Nutzer richten, eignen sich die Dynamic Product Ads. Hier kannst Du direkt zum für Dich relevanten Kapitel springen:

Dynamische Anzeigengestaltung

Dynamic Product Ads

Dynamische Anzeigengestaltung

Für erfolgreiche Werbung gilt: Testen! Teste, womit Du Deine Zielgruppe am besten ansprichst: Welcher Handlungsstrang, welcher Text, welches Bild, welcher Call-To-Action-Button? Wenn Du das alles berücksichtigst, dann kommen schnell zehn Varianten zusammen – für die erste Anzeige. Aber es gab ja noch drei weitere Ideen! Dann viel Spaß beim Duplizieren und Anpassen der einzelnen Variablen. Der Aufwand muss aber gar nicht sein: Praktischerweise gibt es die dynamische Anzeigengestaltung. Dabei kannst Du verschiedene Elemente in einer Anzeige hinzufügen und diese werden dann in unterschiedlichen Varianten kombiniert und getestet.

Die Vorteile der dynamischen Anzeigengestaltung sind, dass die Erstellung verschiedener Varianten schnell und unkompliziert ist. Die Ergebnisse lassen sich direkt vergleichen und Facebook liefert automatisch die Kombinationen am häufigsten aus, die die besten Ergebnisse erzielen. Ziel ist, die bestmögliche Variante der Anzeige zu erhalten. Dies liefert Dir natürlich auch wertvolle Informationen über effektive Elemente und Texte, die auch für die Gestaltung anderer Werbeanzeigen hilfreich sind.

Dynamische Elemente

Diese verschiedenen Elemente können miteinander kombiniert werden:

  • 10 Videos oder Bilder oder Slideshows
  • 5 Beitragstexte
  • 5 CTA-Buttons
  • 5 Link-Titel
  • 5 Link-Beschreibungen

Zusätzlich können folgende Elemente hinzugefügt werden (jeweils nur eine Option):

  • Ziel-URL
  • Lead-Formular
  • Tracking-Parameter

Dynamic Ads erstellen

Die Funktion für Dynamic Ads ist auf der Ebene der Anzeigengruppe auswählbar. (Falls Du Dich fragst, wo Du das findest, dann lies zunächst die Facebook Ads Anleitung.) Dort musst Du einfach den Riegel verschieben, um die dynamische Anzeigengestaltung zu aktivieren.

Diesen Riegel verschieben, um die dynamische Anzeigengestaltung zu aktivieren.

Diesen Riegel verschieben, um die dynamische Anzeigengestaltung zu aktivieren.

Wichtig: Es gibt nur eine Anzeige pro Anzeigengruppe! Darin sind die Varianten enthalten.

Solltest Du die Option nicht sehen, kann das folgende Gründe haben:

  • Das ausgewählte Kampagnenziel unterstützt keine dynamischen Anzeigen (zum Beispiel Nachrichten empfangen).
  • Die dynamischen Anzeigen können nicht in der ausgewählten Platzierung dargestellt werden.
  • Es sind schon mehrere Anzeigen in der Anzeigengruppe enthalten. Zum Beispiel wenn eine bestehende Anzeigengruppe bearbeitet wird oder die Anzeigengruppe dupliziert wurde.
  • Es kann nicht im Nachhinein aktiviert werden.

Auf der Ebene der Anzeige kannst Du die verschiedenen Elemente zusammenstellen, um die Anzeige zu gestalten – damit sind die Bilder oder Videos, Beschreibungen, Link-Titel oder auch Call-To-Action-Buttons gemeint. Bei der Auswahl gibt es jeweils die Option „Hinzufügen“, um mehr Varianten einzufügen. Es müssen nicht immer alle Möglichkeiten ausgereizt werden – achte jedoch darauf, kein Feld hinzufügen, ohne es auszufüllen. Es wird sonst als leer angezeigt.

Hier sind mehrere Varianten der Beschreibung zu sehen. Durch Klick auf den Button „Hinzufügen“ können jeweils bis zu 5 Varianten erstellt werden.

Hier sind mehrere Varianten der Beschreibung zu sehen. Durch Klick auf den Button „Hinzufügen“ können jeweils bis zu 5 Varianten erstellt werden.

Bei den Formaten kannst Du aus den bekannten Optionen zur Anzeigengestaltung auswählen. Du kannst mehrere Bilder oder mehrere Videos gegeneinander testen, aber nicht unterschiedliche Formate (Karussel, Bilder und Videos) in der gleichen Anzeige. Natürlich könntest Du je gewünschtem Format eine Anzeigengruppe mit Dynamic Ads erstellen und diese miteinander vergleichen – damit ließe sich zum Beispiel herausfinden, ob Deine Zielgruppe besser auf Videos oder Bilder reagiert.

Du kannst mehrere Bilder, Videos oder Slideshows auswählen.

Du kannst mehrere Bilder, Videos oder Slideshows auswählen.

Wenn Du das Ganze veröffentlichst, wird die Zusammenstellung als eine einzige Anzeige in der Anzeigengruppen aufgelistet. Es gibt nur eine Anzeige – in der viele Anzeigen stecken.

Vorschau

Während des Zusammenstellens der Anzeigenvarianten, wird rechts in der Vorschau immer eine Variante angezeigt. Es gibt zusätzlich eine gesonderte Vorschau, um die verschiedenen Kombinationen der Elemente anzeigen zu lassen. Dazu musst Du „Weitere Varianten anzeigen“ aufrufen, dann öffnet sich ein neues Fenster. Über das Drop-down-Menü kannst Du die Varianten der Elemente zusammenstellen und erhältst die gewünschte Vorschau.

Über das Drop-down-Menü kannst Du die Varianten der Elemente zusammenstellen und erhältst die gewünschte Vorschau.

Über das Drop-down-Menü kannst Du die Varianten der Elemente zusammenstellen und erhältst die gewünschte Vorschau.

Ergebnisse der dynamischen Werbeelemente auswerten

Dynamic Ads liefern Dir relevante Informationen über effektive Elemente und Texte. Sobald die Anzeige die Lernphase abgeschlossen hat, ist es interessant auszuwerten, welche Elemente am besten funktioniert haben. Daraus kannst Du beispielsweise Rückschlüsse ziehen, welcher Call-To-Action am besten funktioniert oder wie der Tenor Deiner Teaser-Texte sein sollte.

Im Werbeanzeigenmanager werden die Ergebnisse der dynamischen Anzeigen gesammelt angezeigt. Wenn Du nun wissen möchtest, welches Bild oder welcher Text am besten funktioniert hat, dann wähle unter Aufschlüsselung die „Aufschlüsselung nach dynamischen Werbeelement“ aus.

Nicht jede Variante ist als Beitrag mit Interaktionen aufrufbar. Bei den zehn besten Varianten werden die Interaktionen unter den am besten performenden Anzeigen gesammelt und lassen sich einsehen.

Nicht jede Variante ist als Beitrag mit Interaktionen aufrufbar. Bei den zehn besten Varianten werden die Interaktionen unter den am besten performenden Anzeigen gesammelt und lassen sich einsehen.

Dynamic Ads Tutorial

Wie Dynamic Ads erstellt werden, kannst Du Dir in dieser Videoanleitung im Detail ansehen und direkt nachmachen:

Retargeting mit Dynamic Product Ads

Noch einen Schritt weiter gehen die Dynamic Product Ads. Damit kannst Du Werbeanzeigen für die Produkte aus Deinem Shop automatisch individualisieren. Dazu werden, mithilfe der über den Facebook Pixel gesammelten Informationen, die Retargeting-Anzeigen entsprechend der Handlungen der Personen auf Deiner Webseite zusammengestellt. Solltest Du keinen Online Shop mit einzelnen Produkten haben, sind dynamische Anzeigen auch für Angebote aus anderen Bereichen möglich – mehr dazu im Abschnitt Produktkataloge für Reise, Immobilien und Auto.

Je nachdem welches Produkt auf der Webseite angesehen wurde, wird das entsprechende Produkte aus dem Katalog in der Werbeanzeigen angezeigt.

Hat sich eine Person ein bestimmtes Produkt auf der Webseite angesehen, wird dieser Person dann das Produkt in der Werbeanzeige vorgeschlagen. Eine effektive Maßnahme, um unentschlossene Käufer zurück zu holen. Um Dynamic Product Ads zu nutzen, wird der Facebook Pixel und ein Katalog benötigt.

Was ist ein Facebook-Katalog?Ein Katalog ist eine Datenbank die Informationen über die Artikel in Deinem Bestand enthält, zum Beispiel Preis, Kategorie, Bilder, Verfügbarkeit und andere Attribute der Produkte. Diese Informationen kannst Du nutzen, um Anzeigen zu erstellen und die Artikel darin hervorzuheben.

Es gibt verschiedene Arten von Katalogen für unterschiedliche Branchen. Dazu zählen E-Commerce (Produkte), Tourismus (Flüge, Reiseziele, Hotels), Immobilien und Fahrzeuge.

Dynamic Product Ads einrichten

Hier die wichtigsten Schritte zur Einrichtung von Dynamic Product Ads im Überblick:

  1. Katalog einrichten
    1. Katalog erstellen (Kategorie in der Regel „E-Commerce“)
    2. Datenfeed hochladen (unterstützte Dateiformate: CSV, TSV, XML (RSS) und XML (ATOM))

Alternativ: E-Commerce Plattform verbinden (Shopify, Big Commerce, 3dcart, Magento, OpenCart, Storeden, WooCommerce)

  1. Produktpaletten erstellen, um Produkte zu gruppieren
  2. Regelmäßig aktualisieren
  1. Facebook Pixel für Produkte einrichten (oder SKD um App Events zu tracken)
    1. Events auf der Webseite einrichten (um für den Sales-Funnel notwendige Handlungen zu tracken)
    2. Parameter hinzufügen (Content-ID und Content-Typ)
    3. Einrichtung prüfen
    4. Pixel dem Katalog zuordnen
  2. Anzeigenvorlage für Dynamic Ads für Produkte erstellen
    1. Im Werbeanzeigenmanager eine Kampagne mit dem Ziel Katalogverkäufe anlegen
    2. Produktkatalog auswählen
    3. Produktpalette auswählen
    4. Weitere Kampagneneinstellungen festlegen (Zielgruppe, Budget und Zeitplan, optional: Instagram Konto)
    5. Anzeigenformat für die Vorlage auswählen: Einzelbild, Karussell, Sammlung
    6. Weitere Details der Anzeige angeben (Abhängig vom gewählten Anzeigenformat können Link-Beschreibungen, Anzeigentext oder URL-Parameter hinzufügt werden.)
Zu 1.: Je nachdem welches Shop-System Du verwendest, kannst Du die Produkte auch automatisch importieren (z. B. Shopify, Magento oder WooCommerce).

Zu 1.: Je nachdem welches Shop-System Du verwendest, kannst Du die Produkte auch automatisch importieren (z. B. Shopify, Magento oder WooCommerce).

Brauchst Du Hilfe? Suchst Du eine gute Online-Marketing-Agentur? Wir sind für Dich da! Wir freuen uns auf Deine unverbindliche Anfrage.
089 | 219 09 84 11 kontakt@seokratie.de Oder kontaktiere uns über das Formular: Jetzt kontaktieren
Zu 3.: Bei den Dynamic Product Ads werden die angezeigten Produkte automatisch von Facebook aus dem hinterlegten Katalog beziehungsweise der Produktpalette ausgewählt.

Zu 3.: Bei den Dynamic Product Ads werden die angezeigten Produkte automatisch von Facebook aus dem hinterlegten Katalog beziehungsweise der Produktpalette ausgewählt.

Bei der Anzeigenerstellung wird sozusagen nur das Rahmengerüst der Anzeige erstellt (Format, Teaser, CTA-Button etc.) und das darin gezeigte Produkt wechselt. Die Dynamic Product Ads sind besonders für Remarketing empfehlenswert, da interessierten Webseitenbesuchern so relevante Produkte gezeigt werden, um sie wieder in den Shop zurück zu leiten.

Diese dynamischen Produktanzeigen beziehen sich auf Produkte aus dem E-Commerce-Bereich. Doch damit noch nicht genug: Für einige Bereiche bietet Facebook weitere Möglichkeiten zur Individualisierung von Werbeanzeigen an.

Produktkataloge für Reise, Immobilien und Auto

Werbetreibende die Werbung für diese Bereiche schalten, können ebenfalls dynamische Produktanzeigen nutzen.

Es gibt spezielle Optionen für Produktanzeigen für einige Branchen.

Falls Deine Angebote nicht in diese Kategorien passen, kannst Du eventuell dennoch dynamische Anzeigen nutzen, indem Du einfach aus den Kategorien diejenige mit den passenden Variablen wählst. Je nach Kategorie lassen sich nämlich unterschiedliche Parameter hinzufügen, wie Ort, Reiseziel oder Preisklasse und Farbe. Es wäre möglich, etwas als eine der vorgegebenen Kategorien zu definieren, um die Anzeigen nach Deinen Kategorien gruppieren zu können. Bei Hotels ist beispielsweise der Ort eine relevante Kategorie – für Jobanzeigen wäre dies ebenfalls relevant, könnte also übertragen werden. Dadurch können in der Anzeige dann beispielsweise ähnliche Angebote für den gleichen Ort (oder Preis beziehungsweise Gehaltsstufe) gezeigt werden, für den der Nutzer bereits Interesse gezeigt hat.

Du hast nun einen Überblick zu den Möglichkeiten und der Funktionsweise erhalten. Bei Facebook gibt es einen Leitfaden, um die dynamischen Produktanzeigen zu erstellen – dort sind weiterführende Infos und Beispiele zu den einzelnen Punkten verlinkt.

Falls Du weitere Fragen hast oder Hilfe benötigst, kannst Du Dich gerne an uns wenden.

 

Bilder: Titelbild: Getty Images / miakievy; Screenshots: Facebook.

Brauchst Du Hilfe? Suchst Du eine kompetente, flexbile und zuverlässige Online-Marketing-Agentur? Wir freuen uns auf Deine unverbindliche Anfrage.
089 | 219 09 84 11 kontakt@seokratie.de Oder kontaktiere uns über das Formular: Jetzt kontaktieren
Über den Autor
Neele arbeitet bei Seokratie in den Bereichen Content Marketing & Social Media und spürt am liebsten die neusten Trends auf. Hier findest Du alle Beiträge von .

Kommentiere diesen Beitrag

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar
    1. Bruno Mayer 26. April 2019

      Eine blitzsaubere Arbeit von einer blitzsauberen Frau !!!

    Willst Du fit in Online Marketing werden?
     Mit unserem kostenlosen Newsletter bekommst Du 2 bis 3 Mal pro Woche unsere besten Artikel & Videos aus den Bereichen SEO, SEA, Content Marketing, Social Media & Usability zugeschickt. Jetzt anmelden! Über 11.000 E-Mail-Abonnenten vertrauen uns bereits.
    Jetzt anfordern
    close-image

    Send this to a friend

    Google Bewertung
    5.0
    Basierend auf 12 Rezensionen
    ×