So funktioniert der Facebook Business Manager

2016-08-09
Seokratie
Seokratie GmbH
Main address: Blutenburgstr. 18 D-80636 München, Deutschland ,
Tel:089 - 219098411 , E-mail: mail[@]seokratie.de
27. Jun 2016 Social Media 15 Kommentare

Der Facebook Bussiness Manager ist ein nützliches Tool, mit dem Ihr Eure Facebookseiten effektiver und besser verwalten könnt. Allerdings besticht er nicht unbedingt durch seine einfache Bedienbarkeit. Eine Anleitung zur Nutzung des Facebook Business Managers.

Der Facebook Business Manager

Dies ist kein Artikel, den Ihr Euch abspeichern könnt, um ihn *irgendwann später* zu lesen – denn in kürzester Zeit könnte das Tool, das ich Euch heute vorstelle, schon wieder ganz anders funktionieren.

Mit dem Facebook Business Manager könnt Ihr mehrere Facebookseiten und Werbekonten zentral verwalten. An sich also ein nützliches Tool – doch wir haben festgestellt, dass viele Leute große Fragezeichen in den Augen haben, wenn es um den Business Manager geht.

Keine Angst, es liegt nicht an Euch.

Viele Nutzer bemängeln die Unübersichtlichkeit des Business Managers: Thomas Hutter hat sich letztes Jahr zu Weihnachten sogar Verbesserungen des Business Managers vom Christkind gewünscht, und auf Allfacebook.de gab es vor einiger Zeit einen ganzen Artikel über Probleme mit dem Facebook Business Manager, darunter unzählige Kommentare mit weiteren Fragen und Problemen.

Ihr seht, der Business Manager von Facebook bringt selbst Profis gerne mal zum Verzweifeln.  Deshalb findet Ihr in diesem Artikel zunächst einen Überblick zu Einrichtung,  Aufbau und den wichtigsten Funktionen, ehe es am Ende noch eine Kurzanleitung für die wichtigsten Arbeitsschritte gibt.

Bevor es losgeht: Braucht Ihr den Business Manager überhaupt?

Habt Ihr eine Agentur beauftragt, sich um Eure Facebookseite zu kümmern? Verwaltet Ihr selbst mehrere Facebookseiten? Oder benötigt Ihr ein Werbekonto, auf das mehrere Personen zugreifen können? Dann ist der Facebook Business Manager auf jeden Fall sinnvoll.

Kümmert sich bei Euch dagegen nur eine Person um eine einzelne Seite und/oder ein Werbekonto, dann ist der Business Manager nicht notwendig. Das Tool ist in erster Linie für das Verwalten mehrerer Seiten und Werbekonten ausgelegt.

1.  Den Facebook Business Manager einrichten

Zuerst etwas Grundsätzliches zum Verständnis: Der Business Manager ist ein nicht öffentlich einsehbares (Unternehmens-)Konto, mit dem Ihr mehrere Facebook-Seiten und Werbekonten zentral verwalten könnt und auf das mehrere Personen über ihre Facebookprofile zugreifen können.

Dazu legt Ihr ein „Unternehmen“ (=ein Konto) im Business Manager an (das nicht mit einer öffentlichen Seite übereinstimmen muss) und weist den Personen verschiedene Rollen – wie Admin oder Seitenredakteur – für die einzelnen Facebookseiten und Werbekonten zu.

Hier seht Ihr ein Beispiel für eine mögliche Struktur von Business Manager Konten und Personen mit unterschiedlichen Zugriffsrechten:

Facebook Business Manager: Übersicht und Zugriffsrechte

Die Linien stellen die Zugriffsrechte der einzelnen Personen dar. Nicht jeder Mitarbeiter im Business Manager hat auf alle Seiten Zugriff: Bäcker Rebecka kann beispielsweise nur auf die Seite der „Bäckerei Backstube“ zugreifen. Außerdem können Mitarbeiter für verschiedene Seiten unterschiedliche Rollen haben: Kaffe Karl ist Admin für „Coffe to go“, jedoch Seitenredakteur bei „Cupcakes and Coffe“. Die Agentur hat keinen Zugriff auf die Seite der „Bäckerei Backstube“. Eisdielen Dieter betreut seine Seite allein und hat deshalb keinen Business Manager, kann jedoch trotzdem mit der Agentur zusammenarbeiten.

Es ist auch möglich, verschiedene Werbekonten einzurichten, damit nur bestimmte Personen Zugriff darauf haben:

Überblick: Zugriffrechte bei der Verwendung von verschiedenen Werbekonten und Business Manager

Hier hat die C-C-B Company das Werbekonto „Coffee“ eingerichtet, auf das Agentur Agnes zugreifen kann, um Werbung für „Coffee to go“ und „Cupcakes and Coffee“ zu schalten. Für die „Bäckerei Backstube“ haben Sie ein separates Werbekonto – dies kann die Agentur nicht einsehen.

Das Anlegen des Business Managers selbst ist unkompliziert: Ihr geht zu business.facebook.com, klickt auf »Konto erstellen« und folgt den Anweisungen – mit wenigen Klicks habt Ihr einen Business Manager für Euer Unternehmen erstellt.

Bevor Ihr das Ganze jedoch angeht, solltet Ihr festlegen, wer den Business Manager einrichtet, und ob Ihr das wirklich wollt – denn es kann nicht rückgängig gemacht werden. Es ist lediglich möglich, seine Seite aus dem Business Manager zu entfernen.

Komplizierter wird es bei der weiteren Einrichtung des Business Managers: Angefangen beim Hinzufügen von Seiten, über das Anlegen von Projekten, der Zugriffsbeantragung, bis zum Anlegen von Werbekonten und der Rollenverteilung uvm.

Ein Problem mit dem Business Manager liegt darin, dass es mitunter gar nicht so einfach ist, eine passende Erklärung im Hilfebereich von Facebook zu bestimmten Fragen zu finden. Darum habe ich Euch die entsprechenden Seiten zu den typischen Fragen bei der Einrichtung herausgesucht.

Leider sind aber selbst die Erklärungen auf den Hilfeseiten von Facebook nicht immer zielführend. Deshalb gibt es hier noch eine ganz persönliche Führung durch die Einstellungen und Eigenarten des Business Managers.

2.   Einstellungen und Eigenarten

Wenn Ihr Euch durch die Funktionen des Business Managers klickt, werdet Ihr feststellen, dass viele Wege zum Ziel führen.

Achtung: Wenn Ihr Euch nicht im Business Manager befindet, sondern über Euer privates Profil eine Eurer Seiten besucht, postet Ihr in Eurem eigenen Namen!Seitenaufruf mit privatem Profil

Übersicht

Nach dem Login im Business Manager befindet Ihr Euch auf der Übersichtsseite.

In der Übersicht werden Facebookseiten (oranges Fähnchen) und Werbekonten (blaues Dollarzeichen) aufgelistet. Ihr könnt die Seiten und Konten, die für Euch am wichtigsten sind, als Favoriten markieren. Leider werden die favorisierten Seiten nicht zuerst angezeigt. Aber das könnt Ihr ja – wie ich – auf Eure persönliche Wunschliste an Facebook schreiben.

Business Manager Übersicht: Rollen

Filter

Leicht zu  übersehen, aber sehr praktisch: Die Filterfunktion. Sie ist besonders praktisch, wenn Ihr nur Werbekonten oder nur Seiten beobachten möchtet, da diese im Überblick sonst durcheinander aufgelistet werden.

Business Manager Übersicht: Filter

Seite verwenden

Wenn Ihr in der Übersicht auf »Seite verwenden« klickt, gelangt Ihr zur Facebookseite, auf der Ihr als Seite agieren und zum Beispiel Beiträge erstellen, planen oder Statistiken einsehen könnt. Diese Verwendung der Seite entspricht der Handhabung von Facebookseiten ohne den Business Manager. Falls Euch der Business Manager anfangs verwirrt, nutzt diese Option zur Verwaltung Eurer Seite.

Tipp: Wenn Ihr auf das Logo/Fähnchen klickt, öffnet sich die Seite in einem neuen Tab.

Business-Manager-Einstellungen

In der Übersicht findet Ihr auf der rechten Seite einen Hinweis auf die Business-Manager-Einstellungen (Ihr könnt aber auch über das Burger-Menü dorthin gelangen). Hier könnt Ihr Personen, Seiten, Werbekonten und andere Elemente verwalten oder erstellen.

Business Manager Übersicht: Zu den Einstellungen

Business Manager Einstellungen

Ebenso könnt Ihr hier Zugriffsrechte für Seiten oder Werbekonten beantragen. Wenn Ihr etwas freigegeben habt – beispielsweise, damit sich eine Agentur um Eure Seite kümmert – könnt Ihr dies unter »Partner« einsehen.

Business Manager: Personen hinzufügen

Wenn Ihr viele verschiedene Seiten und Werbekonten verwaltet, bietet es sich an, »Projekte« zu erstellen. In Projekten könnt Ihr beispielsweise mehrere Seiten eines Kunden und dazugehörige Werbekonten bündeln – einem neuen Mitarbeiter muss dann nicht jedes einzelne Element freigegeben werden, sondern nur das jeweilige Projekt.

Business Manager: Projekt anlegen

Benachrichtigungen

Zu den Einstellungen für Benachrichtigungen der Seiten gelangt Ihr über die Business-Manager-Einstellungen. Hier klickt Ihr anschließend auf »Einstellungen«. Nach der Aktivierung des Business Managers erhaltet Ihr nur noch Benachrichtigungen für Seiten per E-Mail, wenn Ihr auch die privaten Benachrichtigungen aktiviert habt. Sehr geschickt gemacht, Facebook!

Business Manager: Benachrichtigungen

Das Burger-Menü

Im Burger-Menü könnt Ihr Beiträge und Werbeanzeigen erstellen, Elemente wie Zielgruppen, Bilder, Pixel, Produktkataloge und Unternehmensstandorte verwalten, sowie die Einstellungen des Business Managers (allerdings nicht von einzelnen Seiten) bearbeiten. Wenn Ihr im Menü auf »Business Manager« klickt, gelangt Ihr zurück zur Übersicht.

Business Manager: Burger Menü

Im Menü findet Ihr außerdem Messungen und Berichte, könnt auf Eure Elemente zugreifen und gelangt zu den Einstellungen des Business Managers (nicht die Einstellungen der einzelnen Seiten).

Egal, ob Ihr auf »Power Editor« oder »Seitenbeiträge« klickt: Es öffnet sich der Power Editor.

Der einzige Unterschied:

  • Wenn Ihr den Power Editor wählt, öffnet Ihr Eure Werbekonten und könnt Werbeanzeigen erstellen oder bearbeiten.
  • Wenn Ihr Seitenbeiträge wählt, könnt Ihr für alle Seiten, auf die Ihr Zugriff habt, Beiträge erstellen, planen, oder als Entwurf speichern und Eure Werbeanzeigenbeiträge (nicht alle Werbeanzeigen) einsehen, aber nicht bearbeiten. Ihr könnt jedoch neue Beiträge für Werbeanzeigen erstellen.

Achtung: Auch wenn Facebook auf der Hilfeseite etwas anderes behauptet: Wenn Ihr im Burger Menü »Power Editor« klickt, könnt Ihr dort keine Seitenbeiträge erstellen.

Facebook-Hilfeseite Anleitung

Sorry Facebook, das funktioniert so leider nicht (liegt vielleicht einfach nur an einem falschen Link oder einem Übersetzungsfehler).

Der Power Editor

Der Power Editor funktioniert nur mit dem Chrome Web Browser (im Übrigen funktioniert auch der Werbeanzeigen-Manager dort besser als mit anderen Browsern). Im Power Editor könnt Ihr zentral Werbeanzeigen und Beiträge erstellen und bearbeiten sowie Statistiken dazu einsehen.

Außerdem könnt Ihr unter »Seitenbeiträge« Seiten mit Lesezeichen markieren – diese erscheinen dann auch ganz oben.

Business Manager Lesezeichen

Der Vorteil hierbei: Um Beiträge verschiedener Seiten zu verwalten, müsst Ihr nicht zwischen den Seiten hin und her klicken, um die Seiten aufzurufen, sondern könnt sie zentral im Editor verwalten und müsst dabei nur die jeweilige Seite auswählen.

Mehr zur Erstellung von Beiträgen findet Ihr unter dem Punkt Kurzanleitung: Beiträge erstellen und planen.

Seitenbeiträge-Beitrag-planen-Menü-links

Auf der linken Seite werden drei Kategorien angezeigt:

  • Die ersten beiden Kategorien sind jeweils geplante und veröffentlichte Beiträge – wie man es von der normalen Verwaltung einer Facebookseite kennt.
  • Die dritte Kategorie sind »Werbeanzeigenbeiträge«. Darunter findet Ihr nicht etwa alle Werbeanzeigen, sondern im Power Editor erstellte, unveröffentlichte Beiträge, die auch als Werbeanzeigen genutzt werden könnten, sowie Werbeanzeigen, die als Seitenbeiträge (auf der Timeline) veröffentlicht werden können. Klingt komisch, ist aber so.

via GIPHY

3.   Kurzanleitung: Wie mache ich was?

Zum Schluss habe ich noch eine Kurzanleitung zu den wichtigsten Funktionen für Euch:

Die Seiteninfo bearbeiten

Hierzu müsst Ihr in der Übersicht »Seite verwenden« auswählen. Von dort könnt Ihr die Seiteninformationen wie gewohnt in den Reitern bearbeiten.

Eine Seite dem Business Manager hinzufügen

  1. Ruft im Burger Menü die »Business-Manager-Einstellungen« auf.
  2. Wählt unter »Personen und Elemente« die Kategorie »Seiten«.
  3. Dann klickt Ihr auf der rechten Seite auf die blauen Schaltfläche »Neue Seite hinzufügen«.
  4. Jetzt habt Ihr die Wahl zwischen „Seite beanspruchen“ und „Zugriff beantragen“. Eine Seite beanspruchen solltet Ihr nur, wenn sie zu Euch beziehungsweise zu Eurem Unternehmen gehört. Ansonsten wählt Ihr „Zugriff beantragen“. Der Besitzer (Admin) der Seite erhält dann eine E-Mail, um den Zugriff zu genehmigen.

Facebook Business Manager: Seite hinzufügen

Alternativ klickt Ihr in der Übersicht oben rechts auf „Zugriff beantragen“ oder „Element beanspruchen“.

Facebook Business Manager: Übersicht - Zugriff beantragen

Danach müsst Ihr jedoch noch in den „Business-Manager-Einstellungen“ die Seite den jeweiligen Personen bzw. Projekten zuweisen. Vorher seht Ihr die Seite auch nicht in der Übersicht.

Beiträge erstellen und planen

Um Beiträge zu erstellen beziehungsweise zu planen, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

  • Entweder ruft Ihr die Übersicht auf, verwendet die jeweilige Seite und erstellt dort „ganz normal“ den Beitrag.
  • Oder Ihr verwendet alternativ den Power Editor.

Beiträge im Power Editor erstellen

So erstellt Ihr Beiträge im Power Editor:

Zuerst wählt Ihr im Menü »Seitenbeiträge« und dort die Seite im Drop-down Menü links oben aus, für die Ihr einen Beitrag erstellen möchtet. Im Power Editor gibt es dann nochmals verschiedene Möglichkeiten, einen Beitrag zu erstellen.

a. Wenn Ihr unter »Geplante Beiträge« auf »Beitrag erstellen« klickt, öffnet sich ein Fenster, in dem Ihr Euren Beitrag anlegen könnt (wie bei der ‚normalen‘ Verwendung einer Seite). Euren Beitrag könnt Ihr dann wie gewohnt veröffentlichen, planen oder als Entwurf speichern.

Facebook Business Manager: Geplante Beiträge - Beitrag erstellen

b. Wenn Ihr »Veröffentlichte Beiträge« auswählt und dann auf »Beitrag erstellen« klickt, öffnet sich ein Fenster, mit dem Ihr entweder einen Seitenbeitrag oder eine Werbeanzeigenbeitrag erstellen könnt. Der Vorteil hier: Ihr könnt sehr einfach Einstellungen anpassen (zum Beispiel den Linktitel) und Call-To-Action-Buttons hinzufügen. Außerdem gibt es eine Rechtschreibprüfung für Euren Beitragstext. Wie zuverlässig und genau die ist, habe ich allerdings bisher selbst noch nicht testen können – dafür haben wir schließlich einen Lektor in unserer Agentur.

Facebook Business Manager: Unveröffentlichten Seitenbeitrag erstellen

So, jetzt wird es ein wenig kompliziert: Sobald Ihr auf »Beitrag erstellen« klickt, wird der Beitrag nach »Werbeanzeigenbeiträge« verschoben. Der Beitrag ist dort gespeichert und unveröffentlicht.

Wählt den Beitrag aus und klickt auf die gewollte Aktion unter »Handlung«. Je nach gewählter Aktion wird der Beitrag dann in eine andere Kategorie verschoben.

Facebook Business Manager: Werbeanzeigenbeiträge - Handlungen

Sobald Ihr den Beitrag geplant habt, ist er auch auf der normalen Seitenansicht unter „geplante Beiträge“ zu finden.

Geplante Beiträge: Links im Business Manager, rechts in der Seitenansicht.

Achtung!

Sobald Ihr den Menüpunkt »Seitenbeiträge« aufruft, seid Ihr direkt in der Kategorie »Werbeanzeigenbeiträge«.

Bei der Erstellung eines Beitrags ist die Option, den Beitrag als Werbeanzeige zu verwenden, voreingestellt. Außerdem könnt Ihr hier keine anderen Seiten taggen. Das könnt Ihr tun, nachdem Ihr den Beitrag geplant habt: Geht dazu einfach auf Beitrag bearbeiten unter »Handlungen«.

Werbeanzeigen erstellen

Auch hier habt Ihr mehrere Möglichkeiten:

  1. Über den Werbeanzeigenmanager, den Ihr über die Übersicht im Business Manager erreicht, wo Ihr das entsprechende Werbekonto auswählt – oder Ihr wählt ein beliebiges Werbekonto aus und wechselt anschließend im Werbeanzeigenmanager links oben das Konto.
  2. Im Power Editor (erreichbar über das Menü im Business Manager): Hier unbedingt beachten, welches Werbekonto ausgewählt ist (Schaltfläche links oben).

Das ist zunächst einmal nur der Weg, wie Ihr zu der Funktion gelangt, eine Werbeanzeige zu erstellen. Wie Werbeanzeigen dann im Detail erstellt werden, ist ein komplexeres Thema. Das könnte sicherlich einen weiteren Artikel füllen– den wir bei Bedarf natürlich gerne nachliefern.

Hilfreiche Seiten, die Euch weiterhelfen

Das war nur ein Ausschnitt der Funktionen des Business Managers. Wenn Ihr weitere Infos sucht, empfehle ich Euch folgende Seiten:

Gefällt Dir dieser Blogpost? Wenn Du regelmäßig die neuesten Trends im Online Marketing mitbekommen willst, dann abonniere jetzt unseren Newsletter und erhalte neben aktuellen Seokratie-Beiträgen ein kostenloses E-Book! Hier geht es zum Anmeldeformular.

Ich hoffe, ich habe ein wenig Klarheit in den Facebook Business Manager für Euch bringen können! Wenn Ihr Fragen habt, stellt sie mir gerne bei Seokratie hilft! Oder falls Ihr mir Eure persönlichen Tricks zum Business Manager verraten möchtet, hinterlasst mir gerne einen Kommentar.

Ihr habt keine Lust, Euch durch den Facebook-Dschungel zu kämpfen? Kein Problem, wir übernehmen das für Euch!

Bilder: Screenshots: © facebook.com / business.facebook.com, Infografiken: © Seokratie 

Merken

Merken

E-Book: Der Weg zum erfolgreichen Online Shop
Seokratie E-Book
  • Das 139-seitige E-Book mit konkreten Tipps für Deinen Online Shop
  • Einmal wöchentlich exklusiver Content für das Marketing Deines Shops
  • Unser Newsletter (1-2x pro Woche)
Jetzt kostenlos downloaden
15 Kommentare
    1. Cristina Maurer 4. Januar 2017, um 14:57 Uhr

      Herzlichen Dank für die ausführlichen Infos zum Business-Manager!
      Liebe Grüsse,
      Cristina

    2. Tiffany Saska 10. November 2017, um 10:36 Uhr

      Hallo,

      danke erstmal für diesen ausführlichen Artikel. Ich habe nur ein Problem mit dem Business Manager. Wie komme ich über die App auf dem Telefon in den Business Manager ?

      Tiffany

    3. Neele Hehemann 20. November 2017, um 10:57 Uhr

      Hallo Tiffany,

      sobald der Business Manager aktiviert ist, brauchst du zusätzlich die Seitenmanager App von Facebook, um deine Facebookseiten über das Smartphone zu verwalten. In der App sind manche Funktionen nur eingeschränkt verfügbar, grundsätzlich funktioniert sie meiner Erfahrung nach aber ganz ordentlich.

      Viele Grüße,
      Neele

    4. Jennifer 26. Januar 2018, um 11:06 Uhr

      Hallo Neele,

      danke für den Artikel – mir würde ein Beitrag zum Thema „Werbeanzeigen erstellen“ helfen. Hier habe ich das Problem, dass beim erstellen von Kampagnen die Fehlermeldung „Werbeanzeigen und Anzeigengestaltungen müssen einer Facebook-Seite zugewiesen werden“ erscheint. Wäre super, wenn du hierzu einen Beitrag erstellen könntest, Facebook ist hier leider keine große Hilfe …

    5. Neele Hehemann 26. Januar 2018, um 12:08 Uhr

      Hallo Jennifer,

      schau doch mal in diesen Artikel, vielleicht hilft dir der weiter: https://www.seokratie.de/facebook-ads-anleitung/

      Liebe Grüße,
      Neele

    6. Michael 14. Februar 2018, um 09:52 Uhr

      Hallo Neele,

      danke für den Beitrag.
      Wir hätten gerne neben einen echten Admin ein Verwaltungskonto, welches kein persönliches Facebookkonto/-profil hat.
      Zwar können wir die „Person“ per EMail einladen, aber bei der Bestätigung wird immer nach dem Facebookprofil gefragt.
      Gibt es eine Möglichkeit ein deraritges Verwaltungskonto anzulegen?

      Mit freundlichem Gruß
      Michael

    7. Neele Hehemann 14. Februar 2018, um 11:30 Uhr

      Hallo Michael,

      das ist leider nicht möglich. Um eine Seite zu verwalten, wird immer ein Facebook-Profil mit Klarnamen benötigt. Ein Account unter falschem Namen ist riskant, da er gesperrt werden könnte.

      Viele Grüße,
      Neele

    8. sebastian 2. März 2018, um 20:38 Uhr

      Hallo Neele,

      Muss ich, wenn ich ein neues Werbekonto erstelle, auch eine andere Kreditkarte verwenden? Oder kann ich immer die selbe nehmen? und was ist wenn ein Werbekonto gesperrt wird, muss ich dann eine neue Kreditkarte verwenden, oder wird die Zahlungsmethode nicht gesperrt? Freue mich deine Rückmeldung.

    9. Tan 13. März 2018, um 10:12 Uhr

      Hallo Neele,
      vielen Dank für diesen tollen Artikel. Ich hätte eine Frage zu einer konkreten Konstellation.
      – unsere FB-Unternehmensseite wurde von einer Agentur erstellt und dem Business Manager (der Agentur) hinzugefügt; wir hatten zu diesem Zeitpunkt noch keine eigenen FB-Account; daher war die Agentur Inhaber und Admin der Seite (lt. Agentur)
      – jetzt haben wir ein pers. FB-Account, so dass wir als Admin hinzugefügt wurden und möchten die Inhaberschaft der Seite auf uns übergeht
      – zu diesem Zweck hat die Agentur sich selbst als Admin gelöscht, so dass wir einzig verbleibender Admin sind und sollten somit auch die Inhaberschaft /Eigentümer der Seite werden
      – das funktioniert jedoch nicht: Die Agentur ist immer noch als Eigentümer angezeigt
      Wie kann man das ändern.
      Vielen Dank für Deine Info.

      Schöne Grüße
      Tan

    10. Neele Hehemann 13. März 2018, um 11:02 Uhr

      Hallo Tan,

      das liegt daran, dass Admin-Zugriffrechte nicht gleich den Eigentumsrechten einer Seite entsprechen. Außerdem ist eine Person als Admin etwas anderes als der Zugriff über den Business Manager. Die Agentur kann also (Personen-)Profile als Admin löschen, dies hat jedoch keine Auswirkungen auf den Business Manager Zugriff (außer sie entfernen die Seite dort) und sollte auch separat behandelt werden. Den Eigentümer einer Seite zu ändern ist etwas umständlich – das sollte ja auch im Idealfall nicht so oft vorkommen. In deinem Fall ist die einzige Möglichkeit, die mir einfällt, dass du für das Unternehmen auch einen Business Manager einrichtest, dann kannst du die Seite beanspruchen. Diese Anfrage müsste der Business Manager der Agentur dann bestätigen, dann wird die Seite übertragen.
      Einen Workaround, um mit einem Personenprofil eine Seite zu beanspruchen, ist mir nicht bekannt – eventuell findest du ja etwas, wenn du gezielt danach suchst.

      Übrigens, wenn die Agentur die Seite für das Unternehmen angelegt hat, dann ist sie automatisch Eigentümer (das war also sicher keine böse Absicht).

      Viele Grüße,
      Neele

    11. Neele Hehemann 13. März 2018, um 11:04 Uhr

      Hallo Sebastian,

      diesen Fall hatten wir noch nicht deshalb kann ich dir leider keine Info dazu geben. Im Zweifel kannst du es ja einfach ausprobieren.

      Viele Grüße,
      Neele

    12. Caro Deiters 4. April 2018, um 10:00 Uhr

      Hallo Neele,

      danke für den super Artikel! Wir sind leider nachwievor etwas verwirrt, vielleicht kannst Du uns helfen?

      Wir haben einen Business Manager angelegt (mit Accountdetails eines Mitarbeiters) und unsere Seite hinzugefügt. Über diesen Account läuft alles wunderbar.

      Nun möchten wir weitere Mitarbeiter als Admins hinzufügen und geben die jeweilige Email-Adresse an. Diese erhalten auch eine Email mit der Einladung, können sich bei Aufrufen der Seite aber nicht mit persönlichem Account o.ä. anmelden. Hier erscheint lediglich der Aufruf, sich beim Business Manager generell zu registrieren. Was machen wir hier falsch?

      Vielen Dank für Deine super Hilfe und liebe Grüße
      Caro

    13. Neele Hehemann 4. April 2018, um 12:43 Uhr

      Hallo liebe Caro,

      das klingt, als wird für die Einladung nicht an dieselbe E-Mail-Adresse gesendet, mit der auch der Facebook-Account genutzt wird. Probiert es nochmal an die E-Mail-Adresse zu denen, die auch bei dem Facebook-Account hinterlegt ist.
      Außerdem muss sich jeder neue Mitarbeiter tatsächlich erst beim Business Manager registrieren – im Business Manager handelt man weiterhin mit unterschiedlichen Personen-Accounts im Namen der jeweiligen Seiten.

      Liebe Grüße,
      Neele

    14. Christopher 23. November 2018, um 12:24 Uhr

      Hallo Neele,
      warum ist es so wichtig wer den Business-Manager erstellt? Kann die Person dann als einziger Admin aktiv sein und nie den Manager als Person verlassen?

    15. Neele Hehemann 18. Dezember 2018, um 15:05 Uhr

      Hallo Christopher,

      nein, es lassen sich auch andere Admins hinzufügen. Es muss jedoch immer mind. eine Person als Admin mit dem Account verbunden sein.

      Viele Grüße,
      Neele

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Willst Du fit in Online Marketing werden?
     Mit unserem kostenlosen Newsletter bekommst Du 1-2 Mal pro Woche unsere besten Artikel aus den Bereichen SEO, Content Marketing, Social Media, Adwords und Usability zugeschickt. Kein Spam - versprochen! Über 9.000 E-Mail-Abonnenten vertrauen uns bereits.
    Anmelden
    close-image

    Send this to a friend