SEO Day 2014 Live Recap

30. Oktober 2014  |   ,  |  17 Kommentare
Ein Beitrag von Julian Dziki

Heute versuche ich einmal live vom SEO Day in Köln ein wenig zu bloggen. Die Location ist super: Wir sind heute live im Rheinenergiestadion! 🙂

seo day

Tolle Kulisse im Rhein-Energie Stadion – Franziska Neubert im Bild über Content Marketing

Johanna Langer: Catch me if you can! Mit besseren User Signals zu Top Rankings

Leider kam ich ein wenig zu spät zum Vortrag und bekam nur die Vorstellung von Yandex Metrica mit. Im Vortrag von Johanna ging es darum, wie Google mithilfe von Usersignalen Rankings berechnet. Sie hat auf mein Video zu Yandex Metrica verwiesen, vielen Dank!

Joachim Graf: Content-Marketing, SEO und andere Lügen

Er glaubt, dass eine „Content Marketing Strategie“ Quatsch ist. Man braucht zunächst eine Unternehmensstrategie, eine Marketingstrategie, Kommunikationsstrategie usw.. Wer diese Felder zuvor nicht hat, der braucht mit Content Marketing gar nicht erst anfangen. Das stimmt schon irgendwie, allerdings wirft gutes Content Marketing genau diese Fragen (nach Marketing- und Kommunikationsstrategie) auf, wenn es noch keine Antworten dazu gibt, gerade bei kleinen Unternehmen.

Die SEO Branche redet anscheinend nicht über Strategie und Geschäftsmodelle und die Blogs reden nur über SEO. Das finde ich nicht. Zuletzt sagt er noch: „SEO ist nicht tot“, aber „Der SEO ist tot“, d.h. der pure und reine SEO, der nichts anderes macht. Man muss auch andere Kanäle im Auge behalten. Für mich ist das schon seit Jahren klar. Aber dass alle Branchen im Online Marketing zusammenwachsen, das glaube ich überhaupt nicht. Sie müssen in Zukunft viel mehr mit anderen zusammenarbeiten. Als Strategien für 2020 sieht er, dass die Nische „SEO“ auf Dauer zu klein ist und man in die Breite gehen sollte. Insgesamt hat der Vortrag zwar viele wichtige Punkte angesprochen, aber mit einigen Dingen war ich nicht einverstanden. Dass man heutzutage als SEO schon ganz andere Aufgabenfelder als früher hat und immer mehr ins Unternehmen integriert wird, ist klar. Aber ob man deswegen gleich zur Full-Service Agentur werden sollte, bezweifle ich stark.

 Franziska Neubert: “Wir wollen aber Links!“ – Agenturkunden vom Content-Marketing überzeugen

Franziska sprach darüber, wie genau man Kunden davon überzeugen kann, auf Content Marketing statt auf Links zu setzen. Dabei brachte sie verschiedenste Überzeugungsstrategien hervor. Insgesamt ein toller Vortrag!

Christian Tembrink / Hendrik Unger: YouTube Wunderwaffen – die kaum einer kennt

youtube-wunderwaffen

Christian Tembrink & Hendrik Unger

Die Konkurrenz bei Youtube ist immer noch recht gering, verglichen mit der Konkurrenz im SEO Bereich. Youtube ist mittlerweile sehr gut darin, Keywords in Videos zu finden. So wird teilweise gesprochener Text analysiert und ausgelesen, d.h. man kann auch für Dinge ranken, die man im Video sagt, auch wenn sie nirgends geschrieben stehen. Außerdem werden Texte im Video ausgelesen, etwa eingeblendete Schriftzüge. Da denke ich mir gerade, dass man ein Video hochladen sollte, in dem man zwei Minuten nur „Kreditvergleich Kreditvergleich Kreditvergleich“ sagt.

Hier nun die Wunderwaffen:

  • Playlists mit beliebten Videos erstellen: Und dann nimmt man noch sein eigenes Video und stellt es auf Platz 1 der Playlist
  • Wiederkehrende saisonale Suchbegriffe benutzen
  • Video Newsjacking: Videos zu beliebten News, etwa Iphone 6. Thomas Schulze ruft (zu Recht) herein, wie es dann mit der Monetarisierung aussieht.
  • PR Videos, etwa als Antworten zu einem Shitstorm (Beispiel Burger King)
  • Custom Snippets: Sonderzeichen und Titles sollte man auch bei einem Youtube-Video beachten
  • Man sollte unbedingt seinen Channel bestätigen
  • Individuelle Thumbnails sollte man unbedingt hochladen
  • Time Stamp Verlinkung in Videos, „Internal Annotations“
  • Man kann Videos mit Keyword-Stuffing auf seiner Webseite einbinden und bekommt so ein besseres Ranking

 Johannes Beus: SEO, Quo Vadis?

Jetzt blogge ich vom Handy aus, weil das WLAN abgeraucht ist. Johannes ist seit 2002 SEO (Geschäftsführer von Sistrix) und möchte über die Zukunft von SEO reden. Er erwähnt die Affiliate Branche, die mittlerweile ziemlich nachgelassen hat. Wir sollten aufpassen, dass das mit SEO nicht auch so wird.

sistrix

Johannes Beus (links) über die Zukunft von SEO

Die Updatefrequenz bei Google hat enorm zugenommen. Wir als Branche können an den Updates nichts ändern. Wir müssen damit klarkommen.

Seo ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Er erzählt von einem Fotografen, der mehrmals von SEO Agenturen betrogen wurde. So versteckte eine Agentur sogar Links auf seiner Seite, um am Xovilichter Contest teilzunehmen.

Insgesamt gibt es aber enorm viel, was man als SEO machen kann. Alleine in den letzten paar Tagen gab es viele neue Meldungen. Fazit seines Vortrags: Wir können nicht ändern, wie sich Google entwickelt. Aber SEO Agenturen können ändern, wie sie mit Kunden umgehen. Ja!

 Sepita Ansari: Seedingprozesse im Content Marketing

sepita-ansari

Sepita (links) und Dominik Wojcik

Seeding ist das Platzieren von Botschaften in relevanten Netzwerken, um Meinungsführer zu erreichen. Seeding ist kein Outreach. Bei Seeding ist dabei die Reichweite im Vordergund, das Platzieren über diverse Plattformen. Outreach ist persönlich, z.B: direkter Kontakt an Blogger.

Linkbuilding ist extrem schwer geworden, vor allem weil viele Publisher nicht mehr mitmachen. Die Gefahr der Abstrafung ist sehr groß. Die SEO Branche entwickelt sich weg von Linkbuilding hin zu Linkearning (organisch). Er betont, dass Content Marketing ein Prozess ist (mit Content Audit und -Planung) und nicht einfach drauf los geschrieben werden sollte. Das Content Marketing teilt er in drei Ziele ein, siehe Foto:

content marketing ziele

Er bringt Beispiele von guten Content Marketing Kampagnen, die kein gutes Seeding hatten, etwa das mit der Allianz und den Hobbits. Die Seite hat erst sieben Links (jetzt acht!). Cooler Vortrag!

Seeding-Arten

  • Pre-Seeding: Potentielle Partner werden gleich in die Erstellung neuer Assets eingebunden
  • Standard Seeding: Alle Kanäle nutzen, um Reichweite zu generieren, auch z.B: Paid Channels
  • Social Seeding: Strategie zur Steigerung der Reichweite nutzen, Zeitpunkt und Art des Teilens ist sehr wichtig!
publikum

Ein kleiner Blick aufs Publikum

Wichtig ist noch, dass man unterscheidet, wen man erreichen will: Potenzielle Linkgeber? Oder Kunden? Meistens sind das völlig verschiedene Content Arten.

Tut mir leid, ich komme mit dem Schreiben kaum hinterher. Allerdings ist das der bisher beste Vortrag, Daumen hoch!

Expert Panel

Das Expert Panel habe ich leider nicht komplett mitbekommen, weil ich zwischenzeitlich im Hotel war. Als ich dazu kam, war aber irgendwie keine klare Struktur zu erkennen.

Das Expert Panel auf dem SEODay

Expert Panel

Party

Die Party fand dann im „Fifty-One“ oder so ähnlich statt und war nicht so ganz meins. Der Club war eben eher eine Disco und von der Atmosphäre her eher ein „Schicki Micky ich mache heute einen auf dicke Hose“-Laden. Das gefiel einigen nicht, zumal später dann auch „normale“ Gäste eingelassen wurden, die sich so überhaupt nicht mit der SEO Szene vertrugen. Vielleicht findet man nächstes Jahr etwas, das mehr „nett“ ist und vielleicht auch mehr in Richtung „gemütliche Party mit Networking“ geht, als so richtig „Disco“ mäßig.

Den Abend haben dann viele in der Hotellobby ausklingen lassen, wo man sich besser unterhalten konnte.

Fazit

Puh, also das war vermutlich meine fünfzigste SEO Konferenz, wenn ich nicht sogar schon auf mehr Konferenzen war. In den Vorträgen höre  ich daher auch selten Neues. Sepita hat da wirklich herausgestochen. Auch der Vortrag von Johannes Beus war erstklassig, weil er zum Nachdenken anregte. Ich war leider nicht dort, aber viele haben mir erzählt, dass der Expert-Day sehr gut gewesen sein muss. Vielleicht möchte Fabian ja in Zukunft darauf ein bisschen mehr Fokus legen.

Vielleicht noch eine kleine Einschätzung zu den Vorträgen: Ich finde, dass wir in Deutschland momentan ziemlich viel Fokus auf Technik und Business legen, aber zu wenig Wert auf den kreativen Teil von SEO. Zumindest kam es mir in Gesprächen und in den Vorträgen oft so vor. Und während ich hier schreibe, kommt gerade ein Kommentar rein von jemandem namens „Werbeagentur Dresden“ mit dem Inhalt:

„Guter Content ist im heutzuge sehr wichtig, hauptsächlich auch für SEO!“

Werdet endlich erwachsen!

Schauen wir mal, wo die SEO Szene im Jahr 2015 steht und wie sich dann eventuell die Einstellung vieler geändert hat (oder auch nicht)! Ich weiß, dass es viele nervt, dass ich über „Wandel“ schreibe und Content Marketing sowie gutes (!) Linkbuilding so propagiere. Aber es ist nun mal meine Meinung, dass wir uns alle dorthin weiterentwickeln sollten. Wenn man über den großen Teich sieht, dann bemerkt man in den USA schon einen enormen Wandel. In Deutschland aber leider (immer) noch nicht.

Der SEO Day war auf jeden Fall gut organisiert, wenn auch mit leichten Abstrichen bei der Party. Es hat mich sehr gefreut, alte und neue Bekannte zu treffen. Vielen Dank an Fabian und sein Team!

Jetzt teilen: Share on Facebook32Tweet about this on TwitterShare on Google+1Email this to someoneShare on LinkedIn1

E-Book: Der Weg zum erfolgreichen Online Shop

  • Das 47-seitige E-Book mit 72 konkreten Tipps für Deinen Online Shop
  • Einmal wöchentlich exklusiver Content für das Marketing Deines Shops
  • Unser Newsletter (1-2x pro Woche)
E-Book kostenlos downloaden

17 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Willst Du fit in SEO werden?

Abonniere unseren Newsletter und bleibe in Sachen SEO, Inbound- & Online-Marketing auf dem Laufenden.

Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.