SEO Campixx 2012 Recap

12. März 2012  |     |  13 Kommentare
Ein Beitrag von Julian

Einige haben ja bereits am Sonntag ihr Recap geschrieben – da bin ich ein wenig spät dran. Trotzdem schildere ich einmal meine persönlichen Eindrücke.

Neues auf der Campixx 2012

Ich schreibe jetzt mal nicht über die Dinge, die in den letzten drei Jahren auch super waren und auch dieses Jahr wieder, weil das ist langweilig und niemand will so etwas lesen. Deswegen vorneweg: Die Campixx war auch dieses Jahr wieder erstklassig bzw. besser denn je und darüber braucht man auch nicht zu diskutieren. Hier aber meine kleineren Kritikpunkte:

Dieses Jahr war eigentlich jeder Vortrag eher ein “Front-Vortrag” ohne viel “Freies” rundherum. Für nächstes Jahr würde ich mir wieder ein bisschen mehr in Richtung “Workshops” wünschen als dieses Jahr. Bei meiner Sauna-Session waren wir nur zu sechst, was aber sehr von Vorteil war: Gerade in kleineren Runden redet man auch “freizügiger” und so haben hoffentlich alle Teilnehmer etwas mitnehmen können.

Toolday

Den dieses Jahr neuartigen Toolday fand ich “voll in Ordnung”. Im Prinzip waren es durchweg Sales-Pitches, die aber alle auch gute Inhalte hatten. Wenn man die Tools aber jeden Tag benutzt, dann muss man sich nicht noch extra die Vorträge anhören. Aber wie gesagt: Ich war nicht verärgert im Linkbird oder Searchmetrics Vortrag ausschliesslich etwas von diesen Tools zu hören, denn darum ging es ja. Außerdem bekommt man so auch Funktionen mit, die man bisher nicht oder nur sehr sporadisch benutzt. Insgesamt hoffe ich, dass er nächstes Jahr wieder stattfindet, vor allem weil es immer wieder neue Tools gibt, die man noch nicht kennt.

Hotel(personal)

Das Hotelpersonal war in der Regel unfreundlich und toller Service sieht anders aus. Sorry, aber das muss ich loswerden. Wir bringen dem Hotel sicher viel Geld und was man von den Mitarbeitern sah, war lediglich dass wir viel Arbeit machen. Vielleicht sollte man hier nächstes Jahr entweder mehr oder freundlichere Mitarbeiter einsetzen. So durfte ich kein Essen von der Bowling Bahn zur Bar bringen, mit der Begründung, dass man dann ja Besteck und Teller aufräumen müsste und die nicht in die Bar gehören. Ich war damit natürlich einverstanden. Wenn besagter Mitarbeiter sich aber eine Viertelstunde später selbst das Essen in die Bar bringen lässt, dann ist das doch ein wenig dreist. Dass im vierten Jahr das Bier an der Bar ausgeht, das sollte so auch nicht sein, zumal das Gerücht umging, dass die Bierpreise einen Tag vor der Campixx erhöht wurden. Eine mehr als lahme 12k Leitung sollte ein Hotel von dieser Größe sowieso nicht mehr haben, Twitter und Co. gingen bei mir nie wirklich. Das Essen war allerdings viel besser als die Jahre zuvor.

Klar ist das Hotel soweit eine wirklich gute Wahl – aber an Marcos Stelle würde ich einmal auf den Tisch hauen und nächstes Jahr mehr verlangen. Ich denke, dass es noch einige andere Hotels gibt, die gerne eine solche Gästeanzahl außerhalb der Saison hätten.

Sessions und Leute

Diskussionsrunde aller Toolanbieter: Searchmetrics, Linkbird, Seolytics, Linkresearchtools, Sistrix und Xovi

Nirgends gibt es so viele Leute, die wirklich operativ jeden Tag als SEO arbeiten. Der Erfahrungsaustausch, Networking und alles drumherum ist wirklich unglaublich! In den Sessions in denen ich war, war das Niveau durchwegs gut. Ein wenig schade fand ich die geringe Anzahl an Sessions: Auch wenn man sonst immer meckert, wie lange die Konferenzen teilweise gehen – ich hätte noch eine Session am Abend vertragen. Die Pausen von 30 Minuten zwischen den Vorträgen müssen auch nicht unbedingt immer so lange sein: Insgesamt also “mehr komprimieren” und dann mehr Sessions hätte ich persönlich gut gefunden.

Fazit

So, jetzt habe ich wirklich viel gemeckert, aber auch nur damit die Campixx 2013 besser wird. Wie gesagt gehört die Campixx im Jahresplan zu den absoluten “MUSS”-Veranstaltungen und das Team rund um Marco und auch er selbst machen einen irre guten Job. Campixx rulez! :-)

Edit: Bei Mindshape gibt es eine Recap Sammlung!

 

 

Beitrag teilen:

Über den Autor

Julian Dziki ist SEO, Online Marketer und Affiliate seit 2007. Suchmaschinenoptimierung München

13 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>