Panda 4.0 released

21. Mai 2014  |     |  14 Kommentare
Ein Beitrag von Julian Dziki

Heute um ein Uhr nachts deutscher Zeit hat Matt Cutts das nächste Panda Update angekündigt. Es gab schon knapp 30 Panda Updates und normalerweise redet man mittlerweile nicht mehr über die einzelnen Iterationen, weil sie fast jeden Monat auftreten. Wieso aber jetzt? Ganz einfach: Das neue Update scheint gewaltig zu sein!

neues-panda-update

Kommt eine völlig neue Generation von Google Panda auf uns zu?

Was ist Google Panda?

Google Panda bestraft Webseiten mit wenigen oder mit schlechten Inhalten. Wer mehr wissen will, findet hier Artikel:

Update vs. Änderung des Panda Algorithmus

Panda Updates überprüfen lediglich einmal im Monat, welche Seiten man aus dem Panda befreien kann und welche neu hineinkommen sollten. Dieses Mal handelt es sich aber um eine Aktualisierung des Algorithmus, d.h. die Kriterien wer ein Panda-Opfer wird, ändern sich.

Heute Nacht um ein Uhr deutscher Zeit hat Matt Cutts das Update veröffentlicht:

Diverse Tools zeigen bereits jetzt an, dass es sich um eines der größten Updates der letzten zwei Jahre handeln könnte. Auch das SEO Wetter zeigt satte 42,7 ° Celsius an.

seo-wetter

SEO Wetter in Deutschland, heiß!

Erste Auffälligkeiten

Ich habe leider keine große Datenbasis und Toolanbieter wie Xovi, Sistrix und Searchmetrics werden (hoffentlich flott 😉 ) größere Ergebnisse liefern können. Was bei der kleinen Datenbasis, die wir persönlich überwachen auffällt, ist, dass es so ziemlich jede Webseite betrifft. Viele Keywords sind gefallen, viele sind gestiegen. Wo das Ergebnis besonders genau zum Suchbegriff passt, hat sich das Ranking stark verbessert. Besonders stark sind Nachrichtenportale und Aggregatoren betroffen. Entweder ging es hier enorm nach oben oder enorm runter.

Ich warte gespannt auf die Auswertungen der Toolanbieter. Wer mir vorab Infos schicken möchte: GERNE!

Weitere Posts von anderen:

Beobachtungen? Kommentare? Dann bitte kommentiert!

Jetzt teilen: Share on Facebook36Tweet about this on TwitterShare on Google+10Email this to someoneShare on LinkedIn0

E-Book: Der Weg zum erfolgreichen Online Shop

  • Das 47-seitige E-Book mit 72 konkreten Tipps für Deinen Online Shop
  • Einmal wöchentlich exklusiver Content für das Marketing Deines Shops
  • Unser Newsletter (1-2x pro Woche)
E-Book kostenlos downloaden

14 Kommentare

  • Puh, ich bin mal gespannt wie sich das Update auf den Xovilichter Contest auswirkt… Finde ich aber prinzipiell gut! Sonst spamt man die eigene Domain einfach mit Backlinks zu kurz bevor der Wettbewerb endet um zu gewinnen und verfeuert die Domain später ins Nirvana – zwar regelkonform aber meines Erachtens nicht wirklich fair gegenüber Leuten, die sich wirklich Gedanken über den Content machen und sich stundenlang täglich reinhängen.

  • Vor gut 2 Wochen ist mir einer meiner Seiten abgeschmiert (minus 30 Plätze) – inzwischen ist sie gänzlich ausm Index verschwunden…

    Schöne schei**e…. 1 Woche nach dem schönen Wikilink…

    Nun ja, zum Glück hat mich der Wikilink nichts gekostet und ich krieg noch genug Besucher, damit sich die Domain lohnt. War eh nur eine Nischenseite…

    Also Domain abschreiben & gut ist 😀

  • Hätte Google nicht einen Marktanteil von 90%, keiner würde Matt Cutts kennen.

  • Wir haben über die letzten paar Tage einen leichten Verlust an Besuchern über Google wahrgenommen. Allerdings scheint sich das von Tag für Tag wieder zu relativieren. Für den Moment scheint also alles gut bei uns.

    Man muss aber auch dazu sagen, dass wir keine großen „Tricks“ versuchen, um über diverse Wege spezielle Keywords zu ranken. Wir veröffentlichen einfach unseren Content, und optimieren, was unser Wissen darüber hergibt. Da das zugegebenermaßen nicht besonders viel ist, denke ich nicht, dass bei uns Dinge geschehen, die Google als „penalisierbar“ erachtet.

    Die Zukunft wird es zeigen 😉

  • Wir sind ca. ab März mit unseren Hauptkeywords deutlich abgerutscht. Zwar haben wir neue und gute Mitbewerber bekommen, aber die kamen ja auch nicht alle auf einmal. Von daher herrschte bei uns schon ein wenig Rätselraten. Da bleibt nur dranzubleiben, sich nicht entmutigen zu lassen und auf Korrekturupdates zu hoffen.

  • Bin ja mal gespannt, welche Aggregatoren es im Deutschen Web trifft und ob es endlich mal den Index von denen befreit und ihn bereinigt.

  • Bei mir ist viel Licht, aber auch etwas Schatten. 3 Projekte, teilweise enorme Rankinggewinne um 3-4 Plätze auf breiter Front letzte Nacht. Bei inhaltsschwachen Seiten auch Verluste. Der Fokus scheint also wirklich auf Content zu liegen. VG

  • Wir dürfen gespannt sein auf die nächsten Updates. Hoffentlich kühlt sich das SEO Wetter wieder etwas ab! 😉

  • Hi Julian,

    hab mir mal die Nacht um die Ohren geschlagen und Gewinner und Verlierer miteinander verglichen. Mir scheint, es kommt dieses mal weniger auf die Content-Qualität an (zumindest nicht ausschließlich) sondern vielmehr auf die Architektur. Vielleicht hast du ja auch ne Meinung dazu: http://nouskrat.de/panda-4-0-was-google-mag-und-was-nicht/

  • Also wir konnten bei unseren Websites keine allzu großen Veränderungen feststellen, weder positiv noch negativ. Wenn ihr nichts geschrieben hättet, würde ich davon ausgehen, dass nichts Außergewöhnliches passiert ist. Wir bleiben gespannt und aufmerksam.

  • Ich hab bis jetzt auch noch keine veränderung festellen können. Ist das Panda Update überhaupt schon aktiv in Deutschland?

  • Julian

    Hallo Alexander,

    Ja, das Update ist weltweit aktiv.

  • Wir hatten bei einem Schweizer Shop im Oktober letzten Jahres ein Penalty. Nun sind wir, wenn man die Domain direkt sucht, endlich auch wieder mit Sitelinks vertreten. Hoffen wir mal das dies die Macht des Pandas ist 😉
    Also wenn das Panda ist dann für mich erst mal positiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Willst Du fit in SEO werden?

Abonniere unseren Newsletter und bleibe in Sachen SEO, Inbound- & Online-Marketing auf dem Laufenden.

Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.