Next Practice Campaigning live von der SMX

9. April 2013  |   ,  |  4 Kommentare
Ein Beitrag von Julian Dziki

Julius van de Laar war zuständig für die digitale Wahlkampfkampagne von Barack Obama. Hier gibt es den Liveblog dazu! Entschuldigt bitte, dass ich Eure Bilder von Twitter benutze, aber die Handykamera funktioniert nicht, deswegen bediene ich mich bei Bildern, die ich über Twitter finde.

GM alive - Bin Laden dead
GM alive – Bin Laden dead
  • Acht Prozent Arbeitslosigkeit 2012
  • 59 % der Amerikaner waren nicht zufrieden damit, wie Obama die Wirtschaftskrise gehandhabt hatte
  • Mobilisierungsdefizit: Es gab weniger Freiwillige, die sich für Obama eingesetzt hatten
  • Im Gegenteil kamen mehr Spenden und mehr Beteiligung bei den Republikanern zustande
  • 9,8 Mrd. $ insgesamt im Wahlkampf von beiden Parteien ausgegeben

Message

  • SWOT Analyse wurde gemacht
  • Planspiel: „Message Box“: Was sagt Obama über Romney? Was sagt Romney über Obama? Was sagen beide jeweils über sich selbst?
  • Was hat Obama gemacht? „Bin Laden Dead, General Motors Alive“
  • Strategie: „KILL Romney“, Negativwerbung gegen Romney
  • 1/3 aller Ausgaben wurden für „Kill Romney“ ausgegeben, sehr früh (bereits im Mai)
  • „If Mitt Romney wins, the middle class loses“
  • Grundlage aller Daten: „Voter File“, Liste aller registrierten Wähler mit Name und Telefonnumer
  • Zusätzlich wurden gigantische Massen von Daten eingekauft, etwa von Payback
  • Diese Daten wurden mit dem Voter-File abgeglichen
  • Drittes Datenset: Social Media – Facebook, Twitter & Co.
  • „Four more years“ war das meistgelikete Bild aller Zeiten bei Facebook
  • 98 % aller Amerikaner sind mit jemandem befreundet, der Obama geliked hat
  • „Alle Datenschützer sollten den Raum verlassen und können in einer halben Stunde wieder kommen“
  • „Remind friends to vote“: Facebook Freunde wurden mit dem Voter File abgeglichen, nur die ausgewählt, die Wackelkandidaten waren
  • E-Mail Kampagne: Betreffzeilen wurden getestet und dann wurde geschaut, wo wie viele Spenden eingegangen sind
  • Beste E-Mail generierte 2,5 Mio. Dollar an Spenden
  • Problem: 25 % des Traffics durch Mobile, kaum jemand wollte mobil spenden
  • „Quick Donate“ App – Spenden mit SMS usw.
  • 1,5 Mio. Nutzer von Quick Donate
  • 115 Mio. Dollar durch Quick Donate an Spenden generiert

Wählerkontakt online und offline

  • Haustürwahlkampf ist in den USA ein enorm wichtiger Faktor
  • Auch dafür gab es eine App
  • Krass! Die App glich die Daten mit der Datenbank ab und sagte einem genau, wo man klingeln sollte (Strasse und Appartment Nummer!)
  • Man bekam auch ein Script, in dem genau stand, was man sagen sollte
  • Auch die Antwort des Gegenübers konnte man eingeben und dann wurde wieder gezeigt, was man antworten sollte
  • [So weit so gut, erstklassige Keynote bisher!]
  • In Ohio hat Canvassing die Wahl entschieden (Häuserwahlkampf)
  • 4 Tage vor der Wahl nochmal an 819.000 Haushalten geklopft

Super Keynote!

 

Jetzt teilen: Share on Facebook11Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someoneShare on LinkedIn0

E-Book: Der Weg zum erfolgreichen Online Shop

  • Das 47-seitige E-Book mit 72 konkreten Tipps für Deinen Online Shop
  • Einmal wöchentlich exklusiver Content für das Marketing Deines Shops
  • Unser Newsletter (1-2x pro Woche)
E-Book kostenlos downloaden

4 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Willst Du fit in SEO werden?

    Abonniere unseren Newsletter und bleibe in Sachen SEO, Inbound- & Online-Marketing auf dem Laufenden.

    Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.