Google Update “Dewey” kommt

3. April 2008  |   Allgemein  |  Schreibe einen Kommentar
Ein Beitrag von Julian Dziki

Laut Sistrix gibt es vielleicht demnächst ein neues Google Update. Die Veränderungen scheinen größer als normal zu sein. In der Webmasterworld äußerte sich Matt Cutts zu dem Thema, dass auf dem Datacenter 72.14.207.104 sehr starke Veränderungen in den SERPS auftreten. Er nannte das Update “Dewey”.

Sistrix äußert die Vermutung, dass es eventuell einen neuen Google Dance geben könnte. Meine Projekte unterliegen momentan auf dem Datacenter keinen großen Veränderungen. Einige Verbesserungen gibt es schon, aber im Großen und Ganzen nichts Außergewöhnliches. Es bleibt abzuwarten, ob die Veränderungen tatsächlich so groß werden wie erwartet. Matt erwähnt, dass einige Keywords noch nicht für Abfragen auf 72.14.207.104 freigeschalten sind – das klingt sehr nach einem großen Update. Wer sich übrigens mit den neuen SERPS ungerecht behandelt fühlt, der soll einen Spamreport an Google schicken und in das Feld “Additional details” das Wort “Dewey” schreiben.

Warum Dewey?

Das Update könnte etwas mit John Dewey zu tun haben.  Wenn man diese Idee nun weiterspinnt und die Ziele des Philosophen und Pädagogen aus Burlington analysiert, dann erkennt man vielleicht auch bereits die Richtung des Updates “Dewey”. Empirische Philosophie ohne Grundlagen und Stützen war seine wissenschaftliche Richtung. Das könnte bedeuten, dass gute Seiten beispielsweise weniger Backlinks benötigen um nach oben zu kommen. Man braucht keine Theorie, um wissenschaftliche Tatsachen zu beweisen. Oder man benötigt keine Backlinks, um seine Seite nach oben zu bringen…

Als Pädagoge forderte Dewey die Demokratisierung sämtlicher Lebensbereiche. Wird das Klickverhalten in den SERPS gewertet? Wird die personalisierte Suche erweitert? Die Aufenthaltsdauer miteinberechnet? Oder kann man künftig gar voten? Letzteres sicher nicht. So demokratisch kann das ja nicht funktionieren. Aber ein kleiner und unscheinbarer “Spam”-Knopf in den Suchergebnissen, der von allen Usern benutzt werden kann (mit anschließender Google-Mitarbeiter Betrachtung) könnte die SERPS ordentlich aufräumen.

Das sind alles nur Spinnereien und ungesicherte Erkenntnisse. Es scheint sich allerdings ein größeres Update anzubahnen, soviel ist sicher. Da Google schlaue Mitarbeiter hat und wir White-Hats sind (die meisten zumindest), brauchen wir aber keine Angst zu haben. Oder etwa doch? :-)

Beitrag teilen:

Über den Autor

Julian Dziki ist SEO, Online Marketer und Affiliate seit 2007. Suchmaschinenoptimierung München

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>