Google startet (wieder) mit Affiliate und deindexiert Linknetzwerke

19. April 2012  |     |  9 Kommentare
Ein Beitrag von Julian

Google hat heute wieder für einige Schlagzeilen in der SEO Welt gesorgt.

Google mit Affiliatelinks für Blogger.com User

Leider nur für Blogger.com User hat Google jetzt Produktlinks eingeführt, bei denen man selbst bestimmen kann, welches Produkt beworben werden soll. Geld verdient man hierbei über verkaufte Produkte, nicht über Klicks.

Offizielles Video von Google:

Guter Schritt

Ich persönlich finde das super, wenn auch seltsam: Google hatte bereits vor Urzeiten Affiliate Werbemöglichkeiten, diese aber vor einigen Jahren eingestampft. Hoffentlich wird das Ganze ausgeweitet und auch “normale” Domains können mitmachen. Um ehrlich zu sein, traue ich den Netzwerken nicht mehr über den Weg – wenn das Ganze von Google zentralisiert werden würde, dann sicherlich auch mit diversem Know-How in Sachen Tracking und ohne Spirenzchen à la Post View Tracking oder “Sales den Premium Affiliates zuschustern”. Weitere Infos siehe Meetinx.

Linknetzwerke weiter abgestraft

Wie Eisy und der Löwe berichten, hat Google unter anderem 100-Artikelportale.de nicht nur abgestraft, sondern deindexiert. Wichtig zu wissen ist, dass es sich hierbei nicht um “normale” Artikelverzeichnisse handelte, sondern um Netzwerke. Gegen eine Gebühr konnte man bei diesen relativ frei so viele Artikel einstellen, wie man wollte.

Was ist mit normalen Artikelverzeichnissen?

Google hat explizit den Linknetzwerken den Kampf angesagt, nicht Artikelverzeichnissen. Auch wenn diese Links sicherlich nicht die Crème de la Crème sind, so denke ich nicht, dass Google gegen Artikelverzeichnisse im Allgemeinen vorgehen wird. Was ist eure Meinung?

Beitrag teilen:

Über den Autor

Julian Dziki ist SEO, Online Marketer und Affiliate seit 2007. Suchmaschinenoptimierung München

9 Kommentare

  • Ich denke ebenso, dass Google nicht gegen die allgemeinen AVZs vorgehen wird. Die ganzen Bemühungen Links zu entwerten etc. sollen meiner Meinung nach langfristig gegenüber den Agenturen vorwiegend folgende Fragestellung verschärfen: “Investieren wir in potentielle Besucher durch Kauf von Links, die in Zukunft eventuell entwertet werden oder richten wir unsere Empfehlung viel mehr darauf aus, auf die garantierten Besucher von SEA etc. zu setzen.”.

  • Artikelverzeichnisse sind doch nicht immer gleich negativ. Gleiches würde ich auch für Social Bookmarkdienste und Webkataloge sagen.

    Klar kann Google solche Dienste aus dem Index werden und ist sicherlich auch in Ordnung, aber man hört etliche SEOs die sich darüber freuen, aber selber wohl oft genug auf solche Dienste zurückgegriffen haben.

    Nur so nebenbei, nutze ich eben auch Webkataloge, um Seiten aus dem gleichen Themenbereich zu finden. Neben der Google-Suche natürlich.

  • Hi Julian. Ich halte es für ausgeschlossen, das Google-almighty nach und nach alle AVZ´s abschiesst. Schliesslich gibt es auch genügend “private” Linksammlungen etc. die dann ja auch dran glauben müssten. AVZ-Netzwerke sind aber eine aussterbende Spezies, und das ist gut so :o)

  • Das ist ja sehr interessant zu wissen mit den Linknetzwerken. Vor allem für diejenigen SEOs, die viele Kundenlinks über solche Netzwerke realisiert haben.

    @Ralf: Bei den privaten Linknetzwerken müsste natürlich erst einmal jemand darauf kommen, dass es ein solches Linknetzwerk gibt.

    Jedoch ist natürlich immer das Risiko das am Ende soetwas aufliegt und man dann die Arbeit von vllt. Monaten, die für den Aufbau des Linknetzwerkes notwendig war, umsonst war.

  • Zum Affiliate-Kram:
    Google hat mal versucht über die AdSense Empfehlungen im Affiliate Fuß zu fassen und hat es wieder eingestampft. Mit der Doubleclick-Übernahme hat man aber vor einigen Jahren auch ein Affiliate-Netzwerk eingekauft und nennt dieses mittlerweile Google Affiliate Network. Nach Ewigkeiten will man grade nach UK expandieren. Ich glaube nichts vor dem die bekannten Netzwerke derzeit Angst haben müssten … da ist wenig Zug dahinter.

    Zu AVZs: Offensichtlich geht es derzeit gegen Blog-Netzwerke bzw. AVZs gegen bares. Die ganzen restlichen Artikelverzeichnisse haben ohnehin wenig Auswirkungen auf die Rankings und Google sind sie daher wohl relativ egal.

  • Tom

    Zum Glück habe ich nie meine Blogs in bezahlte Artikelverzeichnisse eingetragen. Allerdings glaube ich, dass es keine Probleme mit nicht-kommerzielle AVZ geben wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>