Google Instant

9. September 2010  |     |  11 Kommentare
Ein Beitrag von Julian Dziki

Gestern kam es ganz unverhofft: Die neue Suche von Google, genannt „Google Instant“. Doch was bedeutet das für SEO?

Die unteren Ergebnisse

Man könnte meinen, dass die unteren Ergebnisse nun weniger geklickt werden. Dieser Meinung bin ich auch, jedoch wurden Ergebnisse jenseits von Position 5 noch nie großartig geklickt. Das wird sich jetzt auch nicht großartig ändern. Wer möchte, kann immer noch auf Position 6-10 suchen und wird das auch machen.

Trafficstarke Keywords

Meiner Meinung nach verlieren trafficstarke Keywords ein klein wenig an Traffic, jedoch nicht viel. Wer bei einem Thema noch einen groben Überblick haben will (Stichwort: Tagesgeld), wird auch weiterhin diese Funktion nutzen.

Longtail Keywords

Hier gibt es mit Sicherheit die größten Veränderungen, da viele User bisher zu faul waren, im Longtail zu suchen. Problem: Google zeigt bei vielen Longtail-Begriffen noch keine Suchvorschläge an.

Technik

Viele User haben einen zu langsamen PC oder nicht den passenden Browser. So funktioniert Google Instant nur mit IE 8. Der Internet Explorer 7 ist ja immer noch sehr beliebt – auch die Version 6 nutzen noch viele. Dazu muss man immer einen gewissen Prozentsatz rechnen, die das neue Feature einfach nicht mögen. Grob würde ich einmal schätzen, dass zumindest am Anfang 50 % der User in Deutschland Google Instant nicht nutzen werden.

Snippets!

Wer so viele Ergebnisse so schnell durchforsten kann, der orientiert sich an guten Suchergebnis-Snippets. Also heisst es: Den Title schön gestalten, ebenso die Description. Auffallen ist das Motto! Wie Sistrix schon gemeint hat: Search Behaviour wird noch viel wichtiger!

Fazit

Für mich ist Google Instant nicht mehr als ein neues Feature. Wer jetzt das Ende von SEO heraufbeschwört, der hat (mal wieder) nichts verstanden. SEO ist ständig dem Wandel unterzogen und entweder macht man diesen Wandel mit oder man wechselt eben die Branche! Ob es schwerer wird? Natürlich wird es schwerer! Aber nur für die, die sich nicht anpassen und auf ihrer alten Strategie beharren. Das wird morgen auf der Irgendwie und SEO Konferenz bestimmt ein heisses Thema werden.

Solche bösen Kommentare zum Beispiel muss man sich aber nicht gefallen lassen:

Ein weiterer Sprung in der Suchverbesserung aber hat Konsequenzen. Diese Neuerung macht das Leben der SEO-Experten, Spamsites, Werbetreibender und Website-Vermarkter zumindest vorübergehend sehr viel härter. Und das Wehklagen geht bereits los. Denn sie haben bisher von der Ungenauigkeit der Anwender gelebt. Sie haben sich in den Auswahllisten mit ausgeklügeltem SEO nach vorne gespielt und dann, auf der letzten Meile sozusagen, in der Trefferauswahl den Benutzer mit vielversprechenden Zusammenfassungen verführt. Unzählige Spam-, Preisvergleichs- und Auktionssites haben in den letzten Jahren die Trefferliste von Google überflutet, ohne dass sie zum gesuchten Thema wirklich etwas zu bieten hatten.

Lieber Peter, erstens lebe ich nicht von der Ungenauigkeit der Anwender, sondern optimiere darauf, dass sie auf meinen Seiten genau das finden was sie auch suchen. Ein Nutzer bringt mir nur etwas, wenn er auf meiner Seite zufrieden ist und dann beispielsweise ein Produkt kauft. Wenn du dir das Release genauer durchgelesen hättest, würdest du bemerken dass sich an den Suchergebnissen nichts geändert hat, nur an deren Darstellung.

Ein bisschen klingt es so, als würde der „gute“ Konzern Google etwas gegen die „bösen“ SEOs gemacht haben. Vielleicht hast du ja schlechte Erfahrungen mit SEOs gemacht? Was mir allerdings als größte Neuerung von Instant auffällt, ist ein kleiner Nebeneffekt, der vor allem Google zu Gute kommt. Wenn der User nicht mehr scrollt, was bedeckt dann fast 50 % der Seite? Richtig: Die Adwords Ergebnisse. Es ist also vor allem eine Neuerung in der Art „…und nebenher bringen wir dadurch sogar noch mehr Leute zum Klicken auf unsere Adwords Anzeigen!“. Nichts gegen Google – aber aus reiner Nächstenliebe führen nicht einmal sie eine Neuerung ein! Deine Einstellung SEOs = Böse, Google = Gut solltest du vielleicht einmal relativieren – solch ein Schwarzweiß Denken ist nie gut.

Nichtsdestotrotz ist Google Instant ein sehr gutes neues Feature, mit dem sie sich mal wieder technologisch an die Spitze katapultieren. Gut gemacht, Google!  🙂

Artikel

Hier noch ein paar Artikel zum Thema:

Bild: http://icanhascheezburger.com/2009/03/08/funny-pictures-just-add-shadows/

Jetzt teilen: Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someoneShare on LinkedIn0

E-Book: Der Weg zum erfolgreichen Online Shop

  • Das 47-seitige E-Book mit 72 konkreten Tipps für Deinen Online Shop
  • Einmal wöchentlich exklusiver Content für das Marketing Deines Shops
  • Unser Newsletter (1-2x pro Woche)
E-Book kostenlos downloaden

11 Kommentare

  • Offtopic: Hi Julian, ich weiss nicht ob nur ich mir schwer tue den blauen Text auf deinem grünen Button (Seokratie buchen) zu lesen. Vielleicht solltest du diese Farbkombi zugunsten der Lesbarkeit überdenken ^_^

    Ontopic: Sehe ich sehr ähnlich wie du. Es wird wieder viel zu viel geheult. Natürlich wird Google immer versuchen den eigenen Gewinn zu maximieren… wie jedes andere Unternehmen auch. Ist ja auch absolut legitim.

    Wir sehen uns morgen 😉

  • Strussi

    Interessanter Artikel Julian,

    beim Punkt „Longtail Keywords“ bin ich jedoch einer etwas anderen Meinung. Da während der Eingabe des Suchbegriffes erst die Top Keywords angezeigt werden und die Ergebnisse dazu nun auch sichtbar sind, denke ich das es im Bereich der Longtail Keywords ehr zu negativen Auswirkungen für uns SEOs kommen wird. Was die Adwords Anzeigen betrifft stimme ich dir vollstens zu und denke dass dies eigentlich der Hauptgrund ist, warum Google dieses neue „Feature“ veröffentlicht hat. Pro Suche werden dem User nun mehrmals verschiedene Adwords Anzeigen präsentiert, wobei sicherlich der ein oder andere Klick generiert wird 😉

    mfg Strussi

  • „“ So funktioniert Google Instant nur mit IE 8″“

    Ich nutze FF und es funzt prima. Es ist abhängig davon, ob man mit einem G-Account eingeloggt ist oder nicht !! 😉

    Grüße

  • Ich muss sagen, dass mich es etwas verwirrt,da ich viel auf Longtail Keywords optimiere muss ich es beobachten wie es sich entwicklelt. Natürlich bringt es die Seowirtschaft etwas durcheinander aber auch da wird sich bestimmt wieder was tun. Sonst gebe es ja keine SEO`s.

  • also bei mir funktieniert es mit ff ebenso. bis jetzt konnte ich den großen nutzen noch nicht erkennen, aber das wird mit der anwendung kommen.
    btw „veränderung in der seo-branche“ war die jemals im stillstand?

  • In Bezug auf die Nutzbarkeit ist für den klassischen Web-User GI eine Weiterentwicklung, um mit noch weniger Aktion noch schneller zum Ziel zu kommen. Wer aber gezielt nach etwas sucht, wird nach wie vor 2-x keywords eingeben, um ein zum Suchbegriff spezifisch passendes Ergebnis zu finden. Letztendlich sehe ich es genauso: SEO wird sich wandeln müssen, um den neuen Anforderungen gerecht zu werden.

  • Bei mir funktioniert es mit FF ebenfalls! Ich verwende auch schon seit längerer Zeit Longtail Keywords – man muss halt alles machen was geht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Willst Du fit in SEO werden?

Abonniere unseren Newsletter und bleibe in Sachen SEO, Inbound- & Online-Marketing auf dem Laufenden.

Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.