Best Practice: 5 tolle Startseiten im Fokus

8. Februar 2016  |     |  2 Kommentare
Ein Beitrag von Steffi

In meinem letzten Blogbeitrag bin ich auf die Gestaltung der Startseite eingegangen. Nun stelle ich euch wie versprochen mehrere gelungene Startseiten-Beispiele aus dem E-Commerce vor, die aus UX-Sicht sehr viel richtig gemacht haben.

Best-Practice-Beispiele für tolle Startseiten

Douglas.de, Urlaubsguru.de und Regiestuhl.de: Drei Best-Practice-Beispiele für userfreundliche Startseiten

Kurzer Rückblick

Wenn ihr wissen wollt, wie eine gelungene Startseite aufgebaut sein sollte und welche Elemente aus UX-Sicht unabdingbar sind, solltet ihr meinen Beitrag Für einen guten ersten Eindruck: Tipps zur Optimierung Eurer Startseite lesen.

Hier noch einmal in aller Kürze die Kernpunkte des Beitrags:

Eine gute Startseite

  • erklärt, um welche Website es sich handelt, d.h. welches Unternehmen und welches Angebot dahinter stehen
  • präsentiert ihre Inhalte klar und anschaulich
  • verwendet reguläre Startseitenelemente wie Logo, Suche usw.
  • überzeugt User ggf. auch mit einem gelungenen Begrüßungssatz, Kundenbewertungen u.a.
  • gewinnt und hält die Aufmerksamkeit der User durch aktuelle Angebote, Sonderaktionen…

 

So wie sich jede Website und jeder Online-Shop unterscheiden, so können sich gelungene Startseiten in ihrem Aufbau und ihren Inhalten unterscheiden. Was für die eine funktioniert, geht womöglich bei der anderen in die Hose – denn neben den Formalitäten gilt es natürlich auch Faktoren wie die Bedürfnisse und Eigenheiten der Zielgruppe zu berücksichtigen. Ein Patentrezept kann ich Euch also logischerweise nicht bieten. Zumindest aber kann ich Euch im Folgenden fünf Startseiten präsentieren, die mir aus UX-Sicht ziemlich gut gefallen.

#1 Urlaubsguru.de

Bei urlaubsguru.de finden Reisebegeisterte eine Menge Schnäppchen und Anregungen. Die Seite setzt vor allem auf ansprechende Bilder, die die Aufmerksamkeit des Users catchen.

Startseite von urlaubsguru.de

Viele ansprechende Bilder

Die vielen großen Bilder auf der Startseite lassen den User neugierig auf die Angebote von urlaubsguru.de werden. Texte sind auf dieser Startseite weniger relevant, es geht in erster Linie darum, den reisehungrigen User durch Bildreize zum Klicken zu bewegen. Ich muss zugeben: es funktioniert. 😉

Logo mit Wiedererkennungswert

Das Urlaubsguru-Logo ist einzigartig und einprägsam. Durch seine Symbolik und Farbwahl ruft es beim User Assoziationen mit türkisblauem Wasser, Strand und Sonnenschein hervor. Es ist nicht zu verkünstelt, aber trotzdem mehr als nur ein langweiliger Schriftzug.

Logo von urlaubsguru.de

Banner mit verführerischen Angeboten

Wie wär’s mit einem Urlaub auf Kuba oder einem unschlagbar günstigen Flug nach London? Die Slideshow mit ihren aktuellen Angeboten und Schnäppchen animiert den frisch auf der Seite gelandeten User zum Klicken. Man nehme ein hübsches Fotos, eine knackige Überschrift, interessante Infos zum Angebot sowie einen Schnäppchenpreis… – klick!

Klickreize bei Urlaubsguru

Übersichtlicher Footerbereich mit relevanten Infos

Damit der obere Bereich der Seite nicht seine Wirkung einbüßt, tut urlaubsguru.de gut daran, Links und Infos wie „Über Urlaubsguru.de“, Social Icons oder Bewertungen in den Footer zu packen. Dieser ist sehr übersichtlich gestaltet und lässt beispielsweise die Kundenbewertungen von Trustpilot und das Firmentest-Siegel wesentlich besser zur Geltung kommen, als das im beengten Headerbereich möglich wäre.

gut strukturierter Footer einer Website

#2 Ellapaul.de

Kennt ihr diese witzigen Kuscheltiere, deren Vorlage eine Kinderzeichnung war? Bei Ella & Paul können solche Stofftiere bestellt werden. Nicht umsonst ist die Website auf der Shortlist für den Shop Award 2016 gelandet!

Überzeugungskraft bereits „above the fold“

Der User erfährt die wichtigsten Dinge bereits „above the fold“, also ohne dass er erst mal umständlich nach unten scrollen muss:

ansprechende Startseite eines Onlineshops

Zunächst fällt der Blick des Users auf die Abbildung des „Produkts“: ein ungewöhnliches Stofftier, das aus einer Kinderzeichnung hervorgegangen ist. Darunter findet er die Erklärung, wofür ellapaul.de steht und dass es nur weniger Schritte bedarf, bis aus dem seltsamen Wesen aus Buntstift und Papier ein individuelles Spielzeug geworden ist.

Offenheit und Transparenz

Toll ist außerdem, dass den Usern die Kontaktaufnahme leicht gemacht wird: Gut sichtbar wird im Header eine Telefonnummer angezeigt und auch die Kontaktseite ist mit einem Klick zu erreichen. Das suggeriert Offenheit und Interesse am Kunden.

Mögliche Bedenken der User werden mithilfe von Trustsymbolen und USPs ausgeräumt, die gut sichtbar im Header platziert sind:

USPs und Trustsymbole auf der Startseite

Authentizität und Transparenz dank Referenzen und einem Erklärfilm

Beim Nach-unten-Scrollen finden die User Beispiele für gelungene Stofftier-Umsetzungen: die Abbildungen und Kundenzitate sorgen für Authentizität. Ein kurzer Text sowie ein Video erklären anschaulich und unkompliziert, wofür Ella & Paul steht und wie das Ganze funktioniert; den potentiellen Kunden wird auch ein Blick hinter die Kulissen erlaubt.

übersichtliche, userfreundliche Startseite

Überzeugende Bilder statt ellenlanger Texte

Insgesamt kommt die Startseite von ellapaul.de mit wenig Text aus. Statt ellenlanger Erklärungstexte setzen die Seitenbetreiber auf die Überzeugungskraft von Bildern und liegen damit genau richtig.

#3 Regiestuhl.de

Vor einer Weile fand ich zufällig auf die Seite regiestuhl.de. Auch wenn ich kein sonderliches Interesse an Regiestühlen hatte und nie auf die Idee gekommen wäre, aktiv im Netz danach zu suchen, war ich sofort begeistert…

ansprechende Startseite regiestuhl.de

Unterhaltsames Intro-Video

… dank des 42-Sekunden-Filmchens, das den User auf der Startseite empfängt und ihm kurz & knapp, unterhaltsam & übersichtlich den Shop und sein Sortiment vorstellt.

Intro-Video auf der Startseite von regiestuhl.de

Doch nicht nur das Video hat es mir angetan. Generell gefällt mir die Startseite des Shops gut. Werfen wir einen Blick darauf, was dort alles richtig gemacht wurde:

Sauberes, einprägsames Design

Auf unnötigen Schnick-Schnack wird hier verzichtet. Die Produkte stehen im Mittelpunkt. Gut gefallen mir außerdem die feinen Umrahmungen, mit der die unterschiedlichen Elemente (Produktgrid, Texte, Zahlungsmöglichkeiten usw.) voneinander abgegrenzt werden.

Die Idee, die Seite mit Filmstreifen zu umrahmen, passt gut zum Thema und sorgt für einen Wiedererkennungseffekt. Allerdings lassen die dunklen Streifen die Seite etwas beengt wirken.

Aussagekräftige und gut gelayoutete Texte

Die Texte auf der Startseite sind nicht nur übersichtlich gelayoutet (Bulletpoints, Zwischenüberschriften…), sondern auch inhaltlich schön knapp gehalten. Der User kann diese Startseitentexte schnell nach relevanten Informationen scannen und erfährt sofort das Wichtigste: Für welche Zwecke und Personen die Regiestühle geeignet sind, wie viele Modelle, Farben und Holzarten es zu wählen gibt, wie die Konfiguration funktioniert und dass es keine Mindestbestellmenge gibt.

übersichtliche, userfreundliche Startseite

Was ich vermisse: Alleinstellungsmerkmale, Kundenbewertungen und Referenzen sowie Trust-Symbole fehlen auf dieser Startseite gänzlich. Ein Blick auf die Seite „Referenzen“ verrät jedoch, dass das Unternehmen schon für zahlreiche namhafte Kunden gearbeitet hat – mit diesen Informationen könnte regiestuhl.de bereits auf der Startseite punkten!

#4 Haribo.de

Haribo macht User froh! Es hat schon seinen Grund, warum haribo.de zur “Website des Jahres 2015” im Bereich Verbrauchsgüter gewählt wurde.

Haribo-Homepage

In 5 Sekunden ist klar, worum es hier geht

Den in meinem letzten Blogbeitrag erwähnten 5-Sekunden-Test würde die Haribo-Homepage sicherlich bestehen: innerhalb von fünf Sekunden kann jeder neue Seitenbesucher erkennen, worum es hier geht und was die Website ihm bietet. Und das liegt sicher nicht nur daran, dass die Goldbären-Marke so bekannt ist und keiner großen Erklärung bedarf.

Die bunten Bilder auf der Startseite zeigen den Usern: es geht um Süßigkeiten. Die kurzen Texte im unteren Seitenbereich erklären, dass es sich um die Website eines alteingesessenen Süßwarenherstellers handelt.

Für einen Wiedererkennungseffekt sorgt die Vorstellung der „Top 4“: die vier Haribo-Produkte von den Goldbären bis zu Tropifrutti kennen wohl alle Gummibärchenfans.

Knappe und ansprechende Unternehmensvorstellung

Im unteren Seitenbereich stellt sich das traditionsreiche Unternehmen vor. Der User erfährt, dass es die Marke bereits seit mehr als 90 Jahren gibt und Haribo größten Wert auf Qualität legt. Wer Lust auf mehr hat, kann hinter die Kulissen des Unternehmens blicken oder das Haribo-Sortiment genauer kennenlernen.

gut strukturierte Startseitentexte

#5 Douglas.com

Als einer der besten Multichannel-Anbieter ist douglas.com auf der diesjährigen Shop-Award-Shortlist gelandet. Werfen wir einen Blick auf die Startseite:

Best Practice Multichannel

Anlassbezogene, aktuelle Angebote

Der Valentinstag ist nicht mehr fern – Douglas zeigt auf seiner Startseite den Countdown bis zum Tag der Liebenden an. Und natürlich gibt es zu diesem Anlass eine Menge toller Geschenke zu entdecken. Auch in der Slideshow und im Navigationsmenü wird der Valentinstag aufgegriffen und mit einem roten Herzchen hervorgehoben:

anlassbezogene Angebote im Douglas-Onlineshop

Aufgreifen des Corporate Design

Douglas.com verzichtet auf einen großen Farbenmix. Die Website ist in Schwarz-Grün gehalten, was dem Corporate Design der Parfümerie entspricht. Kunden der stationären Douglas-Filialen erkennen in der Hintergrundfarbe das Blassgrün der Einkaufstüten.

Guter Überblick über die Produktpalette

Auf Douglas.com finden die User nicht nur reine Parfümerie-Produkte. Auch Schmuck, Wohnaccessoires oder Erotikspielzeug gibt es im Shop zu erwerben. Die Menükategorien sind klar benannt und geben dem User, gemeinsam mit den übersichtlich gestalteten Unterkategorien, einen guten Überblick die Produktvielfalt.

Aufmerksamkeitscatcher

Douglas versteht es, die Neugier und das Interesse der User zu wecken. Gerade mit Geschenken und besonderen Services können Online-Shops bei den Kunden punkten. Insofern trifft es sich gut, dass die Alleinstellungsmerkmale im Header keine Allerwelts-USPs sind: Gratis-Proben, Gratisgeschenkverpackungen oder die Möglichkeit, online bestellte Waren in der Filiale abzuholen, holen bestimmt den einen oder anderen User hinterm Ofen hervor:

Alleinstellungsmerkmale auf der Douglas-Startseite

Weiter unten wird mit einem Gewinnspiel gelockt und auch die Tatsache, dass douglas.de mit einem Online-Handels-Award ausgezeichnet wurde, kann für Pluspunkte bei den Usern sorgen.

Produkte und Aktionen auf E-Commerce-Startseite

Ihr seht schon, die Möglichkeiten, die User auf der Startseite abzuholen und von einem Online-Shop oder Unternehmen zu überzeugen, sind so vielseitig wie die Konzepte hinter den einzelnen Websites.

Für mehr Inspirationen zu ansprechenden und überzeugenden Startseiten bzw. Websites im Allgemeinen empfehle ich Euch einen Blick auf folgende Seiten zu werfen:

Und was denkt ihr? Welche dieser Startseiten überzeugt Euch auf Anhieb?

 

Jetzt teilen: Share on Facebook42Tweet about this on TwitterShare on Google+17Email this to someoneShare on LinkedIn3

E-Book: Der Weg zum erfolgreichen Online Shop

  • Das 47-seitige E-Book mit 72 konkreten Tipps für Deinen Online Shop
  • Einmal wöchentlich exklusiver Content für das Marketing Deines Shops
  • Unser Newsletter (1-2x pro Woche)
E-Book kostenlos downloaden

2 Kommentare

Reaktionen auf diesen Beitrag

    • Sehr informativer Beitrag. Da kann man sicherlich auch einiges bei größeren Nischenseiten anwenden. Ach ja, wenn mich nicht alle täuscht, war Andreas Graap mit Ella und Paul mal im Fernsehen. Da gibt es auch irgendwo noch nen Bericht von ihm im Netz. Der ist genauso wie dieser Artikel sehr lesenswert.

    • Sehr schöner und lesenswerter Artikel! Vielen Dank für die Erwähnung von Ella&Paul 🙂 Andreas Graap hat das Projekt nach der Ausstrahlung der Sendung „Höhle der Löwen“ im September 2014 verkauft. Seitdem haben wir viel Liebe und Herzblut reingesteckt und freuen uns umso mehr über die steigende Bekanntheit 🙂

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Willst Du fit in SEO werden?

    Abonniere unseren Newsletter und bleibe in Sachen SEO, Inbound- & Online-Marketing auf dem Laufenden.

    Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.